Gamescom 2018:

Alles über die Gamescom 2018 »

Gamescom 2018 Action Rennspiel News Games

GRIP angespielt

Das britische Indie-Studio Wired Productions hat die Gamescom in Köln genutzt um das aktuelle Projekt, den futuristischen-Action Racer "Grip" vorzustellen. Wir haben die Variante für die PlayStation 4 angespielt und unsere ersten Eindrücke für euch gesammelt.

Artikel Video

GRIP ScreenshotGRIP könnte man, um den Wortlaut eines der Entwickler zu übernehmen, als "Mario Kart auf Steroiden" bezeichnen. Mehrere Fahrzeuge treten in Hochgeschwindigkeitsrennen gegeneinander an. Der besondere Clou ist dabei, dass die Fahrzeuge so konstruiert sind, dass sie keine Ober- und Unterseite haben die dazu führt dass ein Fahrzeug umkippt. Die Räder sind höher als die Karosserie, sodass ein Fahrzeug nach einem Überschlag einfach weiterfahren kann solange die Vorderräder in die richtige Richtung zeigen.

Analog zum berühmt-berüchtigten Fun-Racer von Nintendo gibt es auch in GRIP die Möglichkeit, andere Fahrzeuge mit unterwegs eingesammelten Items zu bekämpfen um den ersten Platz zu erringen. Eine weitere Parallele sind Battle- bzw. Arena-Modi, die schon sehr stark an das klassische Mario-Kart-Erlebnis erinnern.

GRIP Screenshot

Die Steuerung von GRIP ist gut umgesetzt, auch grafisch weiß das Spiel zu gefallen. Allerdings haben die Entwickler von Wired Studios noch einiges an Arbeit vor sich, denn im vier Spieler Split-Screen sinkt die Framerate auf der PlayStation 4 Pro auf ein unangenehm niedriges Level. Sobald diese Schwachstelle behoben ist und eventuell ein hauch mehr Air-Control in die insgesamt drei verschiedenen Fahrzeugklassen enigearbeitet wurde, könnte GRIP zu einem wirklich spannenden Geheimtipp unter Racing-Fans werden.

GRIP Screenshot


Welovetech