*Hifi und Heimkino* Thread

stimmt schon hab nur ein extremes beispiel der phantomsignalbildung im kopf gehabt daran lags ;) denn auch so gibts ja das phantomsignal, aber das hätte man ja bei den frontlautsprechern (ohne verwendung eines centers) auch und die stehen ja auch nicht direkt neben einem :p

aber zurück zur eigentlichen Frage: Hat jemand erfahrung mti den Heco Victa 701/301/101 ?
 
aber zurück zur eigentlichen Frage: Hat jemand erfahrung mti den Heco Victa 701/301/101 ?

Heco-Lautsprecher halten sich schon über 30 Jahre auf dem Markt. Meine 25 Jahre alten sind immer noch gut, da Gummi-Sicke verwendet wird.

An den Victa fällt die gewölbte Seitenwand auf, die in sich schon Partialschwingungen gut vermeidet. Ob sie für Dich gut sind entscheidet letztlich Dein Ohr. Denn Boxen sind immer Geschmackssache!

Mit 20cm Durchmesser ist der Tieftonlautsprecher allerdings kaum in der Lage wirklich tiefe Töne wieder zu geben. Was aber die Werbeabteilung kaum davon abhält, bis 30Hz Stein und Bein zu schwören. Wie üblich, denn einen reflexionsarmen Raum um dies zu widerlegen, hat sowieso keiner.
 
merci ;) richtig es wäre eh noch ein sub dazugekommen (aw12 selbstbau)

wobei ich mittlerweile umdisponiert habe und nächste woche erstmal nubert nubox 311 bestellt werden (dadrauf dann der passende center und zwei nubox 481) haben mich klanglich einfach überzeugt die kleinen ;)
 
Hier auch nochmal ein Bild von meinem aktuellen Setup, zumindest die Front:
_dsc0077_qpkoy.jpg


Leider ist der Raum immernoch ein wenig klein, aber durch die Möbel hab ich jetzt etwas mehr Luft und konnte die Lautsprecher etwas von der Wand weg holen. :)
 
@Hifi-Freak

Naja, könnte mir schon vorstellen dass er etwas Platzangst hat... aber das geschieht ihm recht. Er regt mich eh auf, mit seinem HDMI-Through-bug.
Hoffentlich erstickt er, dann kauf ich mir einen neuen :)
 
Hier auch nochmal ein Bild von meinem aktuellen Setup, zumindest die Front:Leider ist der Raum immernoch ein wenig klein, aber durch die Möbel hab ich jetzt etwas mehr Luft und konnte die Lautsprecher etwas von der Wand weg holen. :)


Stört das nicht, wenn der Center nicht genau unter dem Bild ist? Ich würde Ihn ja auf zwei befilzte Winkel direkt unter den TV stellen.

Oder zumindest Platz mit dem AVR tauschen lassen.

BTW: Ganz schön voll die Wand. Aber wenn die Wand gegenüber noch voller ist, ist das ziemlich gut für die Akustik.
 
Ich könnte den Center höchstens auf oder unter den AVR stellen...
Da der AVR vorher etwas weiter rechts stand und die Kabellängen recht passend bemessen waren, ist es im Moment nicht drin, ihn noch weiter nach links zu rücken, ohne die komplette Surround-Partie umzuverkabeln.

Ja, die Wand ist voll. Hat gleich eine etwas diffundierende Wirkung. :fresse: Naja, ist eh nur akustisch nicht optimaler einfach beplankter Gipskarton. ;)
 
Ich könnte den Center höchstens auf oder unter den AVR stellen...

Winkel an die Wand, möglichst dicht unter dem TV den Center drauflegen. Filz dazwischen. Da gibt es passende Dübel für Gipskarton. Direkt auf dem Brett so wie jetzt ist Kacke, weil Du einen mit der Reflexion erzeugst. Das ist viel übler als L/R zu dicht an der Wand.

Ja, die Wand ist voll. Hat gleich eine etwas diffundierende Wirkung. :fresse: Naja, ist eh nur akustisch nicht optimaler einfach beplankter Gipskarton. ;)

Ich hoffe, Du meinst mit voll die Wand, wo der Schall hingeworfen wird. Um den Fernseher muss nicht voll sein. Stört aber auch nicht, außer im Auge.
 
Muss ich mal sehen, was zu machen ist. Weiß nur nicht, ob ich der Gipskartonwand noch die ca 10 Kg Centerbox plus Montagematerial Zumuten kann. Da hängen ja schon Regale und der 22 Kg TV dran... ist halt wie gesagt nur einfach beplankt. Habe für die TV Halterung auch Hohlraummetalldübel verwendet, die sind da denke ich optimal. Der laufende Meter Gipskarton trägt aber halt auch nur eine gewisse Last, zumal die Centerbox ja auch etwas weiter herausragt als der TV, der relativ flach an der Wand hängt. Müsste ich mal durchrechnen.

//Edit:
Wäre es nicht der selbe Effekt, wenn ich den Center etwas erhöht über dem AVR Positioniere? Also entweder direkt drauflege oder eine kleine Bank baue, wo ich den draufstellen kann? Da kann sich der Schall ja dann auch ungehindert herumlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
//Edit:
Wäre es nicht der selbe Effekt, wenn ich den Center etwas erhöht über dem AVR Positioniere? Also entweder direkt drauflege oder eine kleine Bank baue, wo ich den draufstellen kann? Da kann sich der Schall ja dann auch ungehindert herumlegen.

Es geht nicht um herum, sondern um die reflektierende Fläche auf der er liegt. Klar ein Bänkchen, das ihn über den AVR hievt wäre schon genug, solange das Bänkchen nicht unter dem Hochtöner hervorschaut und den Schall in Dein Ohr spiegelt.

Schon jetzt würde ein Vorziehen bis zur Tischkante die Diskussion "Kammfiltereffekt" beenden. Es geht nur darum, das Dich der Schall aus dem Hochtöner zweimal fast gleich laut erreicht. Einmal direkt, einmal als Reflexion vom Tisch. Sobald der Wegunterschied zu Deinem Ohr eine halbe Wellenlänge beträgt, hast Du für diese Frequenz Auslöschung.
 
Mir ist da ne Idee gekommen... hab nen bisschen umgebaut (hatte noch nen paar Spikes da):
_dsc0080_ddcsq.jpg


_dsc0081_5gefj.jpg


Sieht ein wenig wackelig aus, geht aber eigentlich. Rütteltest bestanden. :D
 
Viel besser. Jetzt nur noch die Bilder von den Helden Deiner Jugend weg. Sonst hüpft Dir jede Abiturientin sofort aus der Kiste, wenn das Licht an geht :D .
 
Hehe, die bleiben dran, komme was wolle. Bis jetzt gabs auch keine Beschwerden, auch nicht von Mädels... :D
 
Schön, daß sich die verehrte Community nun wieder dem Thread-Thema zuwenden kann.

Das ist ausdrücklich eine unmißverständliche Moderatorenanweisung.
Wer es ohne nicht versteht, denkt sich noch mindestens drei Ausrufezeichen dazu.
 
Huhu :)
ich möchte mir ein neues 5.1 System zulegen zum Musik und DVD hören.
Habe mir das Teufel Viton 5.1
und Theater 100 mk2 5.1
angeschaut.
Tendiere gerade eher zum Viton weil ich das Dipol aus räumlichen Gründen nicht richtig nutzen kann.


Habe im moment ein Bose System (Beispiel)
mit dem ich nicht mehr glücklich bin.

Lohnt sich der Kauf?

1 Lautsprecher vom Bosesystem ist dekekt...macht knarrzende geräusche. Was könnte man fürs System noch bekommen?

Danke für eure Hilfe....Gruß Sönke
 
Zuletzt bearbeitet:
SO Jungs und Mädels...

Nachdem ich ja erst umgestiegen bin, merke ich, das da noch Luft nach oben ist.

Aktuelles Setup:

--------------------------------------------------------
AVR: Yamaha RX V367
5.1 Lautsprecher: Harman Kardon HKTS 9

--------------------------------------------------------

Logisch, alles irgendwie via HDMI und so an PC, TV und Beamer angestöpselt.

Ich hatte vorher das Yamaha System, das beim AVR dabei war und vergleichbar ist das natürlich nicht mit den Harman Kardons.

Aber zufrieden bin ich nicht. Ich hatte mehr erwartet.

Zur Info:

Von den Einstellungen am AVR und am Sub hab ich keine Ahnung. Zumidnest eingemessen hab ich den AVR. Das wars aber auch schon.

Jetzt zu euch: Reicht das wenn man das ganze richtig einstellt, oder sollte ich zu was besserem greifen?
 
Aber zufrieden bin ich nicht. Ich hatte mehr erwartet.

Lol,

was Du da hast ist aus Sicht der hohen Wiedergabetreue etwas, was man dort hinstellt, solange man sich nichts Richtiges leisten kann.




Konzentriere Dich auf die Viereckigen, und es gibt noch hunderte Hersteller, die in der 5000€-Klasse Dein Geld wollen.

Und wenn Du das hörst und mit Deinem HK-Zeugs vergleichst, wirst Du ihnen Recht geben.
 
Gut, bezahlbar sollte es sein/bleiben. Und optisch auch mehr meinem geschmack zusagen. Und da liegen wir mit deinem Link schon ein wenig daneben.
 
Das war nur ein Beispiel, dass es um sehr viel Geld geht.

Allerdings gibt es immer diese Eckpunkte:
-Holz
-Pappe
-groß
-kubisch (rechteckig)

Außerhalb dieser Eckpunkte gibt es sicher auch teure Produkte. Findet sich eins später mal bei Dir zuhause, haben sie Dich 'reingelegt.

Klang hat nichts mit optischem Geschmack zu tun. Man hat nur die Wahl einer Farbe, nicht einer Form.

Eine akustische Gitarre oder ein Flügel sehen auch immer gleich aus.

Eine offensichtlich dem widersprechende Form wurde unter vorgehaltener Hand von Ingenieur zu Ingenieur so kommentiert: Bei denen, die das kaufen, ist es wurscht.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
204
Besucher gesamt
205

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?