*Hifi und Heimkino* Thread

puuh omnitronic lese ich dahinten? pass gut auf, die teile geben (gerade im pa bereich) gerne mal recht schnell den geist auf
 
Harter PA-Einsatz ist aber auch ein kleines Bisschen was Anderes, als zu Hause Subsonisches von sich geben zu müssen.

Aber 'ne Schönheit ist die Box in der Tat nicht wirklich.
Egal ...
Sie wird ja ziemlich sicher nicht im Wohnzimmer vor sich hin grollen sollen.
 
@r32: Mach die Abdeckungen von den Lautsprechern, sieht doch 10 Mal besser aus! :D

Behältst du die Ultimas jetzt, ohne verglichen zu habe?
 
Hab schon verglichen, die T400 waren mir nicht bassig genug.
Die Nuboxen waren auch gut, aber optisch pott hässlich.

Das Canton und Heco welches ich hörte, klang mir zu blechern und nicht kraftvoll genug.
Die Ultimas haben mich bisher am meisten überzeugt, auch wegen des recht günstigen Preises. Ich höre am Wochenende eventuell noch ein paar Klipsch, abermdie Ultis in Verbindung mit dem Sub werden esmwohl schätze ich.
 
Hast du auch alle Lautsprecher bei dir zu Hause Probe gehört? Alles andre macht nämlich keinen Sinn. Der Raum macht manchmal mehr aus als der Lautsprecher^^

Schau dir mal die an, die sollten eigentlich besser als alle von dir gehörten sein, ist aber natürlich auch wieder Geschmackssache.
 
Natürlich nicht, kann mir ja keine 6-7 paar Lautsprecher bestellen ;)
Aber die Ultis, die T400 und die Nubert hab ich bei mir gehört.
 
Eben sind meine Chassis angekommen. Der Versand per DPD aus England hat gerade mal 2 Tage gedauert!

Schaut euch die Schönheiten an :love:
 
Alles ist da, bis auf die Schallwände. Ich hoffe, dass sie am Samstag geliefert werden. Dann kann ich am Wochenende bauen.

Ich will die Membranen tanzen sehen :D
 
Die Verstrebung hab ich gesägt :D:D

Aber die muss auch nicht gut aussehen, die ist im Inneren und wird nie wieder Tageslicht zu sehen bekommen. Hauptsache die Löcher sind groß genug, dass keine Luftgeräusche entstehen.


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Zwei Subwoofer alleine an einem Tag, ich bin im Arsch :D

Wenn ich Zeit und Lust habe, werden sie geschliffen, gespachtelt, grundiert und lackiert. Außerdem kommen dann gescheite Schrauben rein.

Oh man, ich will die Teile testen. Geleimt wurde zwischen 13Uhr und 16Uhr. Soll ichs riskieren?

 
Zuletzt bearbeitet:
Lass es lieber, bei dem wumms der da raus kommt, würd ich ihn über Nacht stehen lassen und ihn dann morgen früh Risikolos testen ;)
 
Sou, habe nun ein wenig getestet. Alleine den Chassis zuzuschauen macht schon Spaß. Die 1,3cm Hub in beide Richtungen machen halt schon was her. Trotzdem spielen die Subs extrem präzise und trocken (Dürfte wohl an dem ~7kg schweren Antrieb liegen :D). Natürlich ist es ein wenig ernüchternd, weil man nur wenig Bass aus den Subs hört. Das liegt allerdings an der Trennung. Der Filter greift schon bei 30hz nach oben hin (!) ein. Aber wieso sollte ich die Subs bis 50hz laufen lassen, wenn die Lautsprecher bei 50hz noch vollen Schalldruck bieten. Bei mir verlängern die Subs nur die Frequenzkurve nach unten hin.

Testweise hab ich die Subs mal bis 100hz spielen lassen. Das war natürlich krass, alles hat (vom Schalldruck!) gewackelt. Aber das brauch ich nicht (mehr), ich will ne gerade Frequenzkurve :):)
 
@ horst: :D

@ eck: Die Pfeife steht schon ziemlich lange ohne benutzt zu werden. Müsste mir mal wieder (Kokos)kohle und gescheiten Tabak zulegen.

@t: Am Freitag kommen 2-3 Leute aus dem Nubert Forum vorbei, um meine Lautsprecher zu hören. Davon, dass meine MiDus besser als das Topmodell von Nubert ist, wollten sie sich selbst überzeugen. Der eine bringt es (NuVero 14) auch hoffentlich zum Direktvergleich mit. :):)
 
"Besser" ist bei den Dimensionen schwer zu sagen. Die Vero14 sind ja auch wirklich schon verdammt gut. Da wird bestimmt viel über den eigenen Charakter der Lautsprecher gehen.
 
Ja, das stimmt. In der Klasse fließen viele subjektive Empfindungen mit ein. Aber z.B. im Hochton dürfte die Vero 14 nicht so differenziert, und wenn doch, viel aufdringlicher spielen, Bauart bedingt. Eine Kalotte, egal welche, kann das einfach nicht besser als ein hochwertiger Air Motion Transformer (ja, schlimme Bezeichnung).

Ich bin gespannt. Selbst wenn die MiDus "nur" vergleichbar mit den Vero14 wären, kann ich wohl immer noch stolz drauf sein :D
 
Na klar. Selbst gebaute Lautsprecher können schon was, wenn die halbwegs gut zusammen gebaut sind.
Aber der Raum spielt ja auch noch eine Rolle :)

Ein Kumpel von mir hatte auch mal selbst gebaute Lautsprecher und die waren nicht optimal zusammen gebaut. Die klangen schon verdammt gut.
 
Mit welchen Lautsprechern man sie vergleicht, habe ich ja schon öfters mal erwähnt. Einen Direktvergleich mit genau solchen Lautsprechern konnte ich noch nicht durchführen, interessiert mich aber brennend.
Die Vero 14 sind aber sicher ein guter Einstieg, um mal ungefähr zu hören, wo man steht.

Den Raum versuche ich ja gerade zu optimieren, wie man auf dem Bild erkennen kann. Die Bühne hat sich durch das Basotect wieder zentriert und der Nachhall ist auch merklich gemindert worden, was man gut bei dem Geklatsche des "Hell Freezes Over" Albums merkt. Jetzt hört man wirklich jede einzelne Person differenziert klatschen, das ist echt krass.
 
Hör dir mal die "Michael Jackson - This Is It" BluRay Aufnahme an.. die ist wirklich vom feinsten. Die BluRay ist zwar 5.1, aber man kann das denke ich auch in Stereo hören. Hell Freezes over hab ich auch, allerdings mag ich das nicht so richtig als Referenz... klar alle benutzen immer Hotel California zum Boxen Testen, aber ich finde so richtig reißt einen das nicht vom Hocker. :D This Is It - egal ob man jetzt Michael Jackson mag oder nicht - ist jedenfalls eine ziemlich aktuelle Aufnahme, wo man auch auf modernste, digitale Aufnahmetechnik zurückgegriffen hat, zumindest klingt es imho sehr hochauflösend und einfach nur genial. ;) Die haben da ja auch eine absolut hochkarätige Band zusammengestellt, die alleine schon richtig gut klingt, alles andere ergibt sich praktisch von selbst. :D
 
Michael Jackson Original CD/DVD's etc eignen sich echt ganz gut, sind verdammt gute Aufnahmen, egal ob man die musik mag oder nicht, sogar ich mag einige Lieder von ihm :D ...
Norah Jones Originalaufnahmen sind aber auch mMn sehr gut und klanglich eben nochmal etwas anderes ...
würde ich auf alle Fälle bei einem Vergleich als Quellmusik miteinbeziehen ...
evtl auch noch einiges von Amy Macdonald, vorallem das "Live At The Rockhal Luxemburg" mit der Deutsche Radio Philharmonie Orchestra ... aber da gibts leider keine wirklich guten Aufnahmen von, auch wenn die bei youtube für youtube Verhältnisse verdammt gut sind ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Das stimmt, man sagt ja Thriller sei eine der besten Aufnahmen aus der Zeit. Die musste man bei der Neuveröffentlichung nichtmal remastern, die klang schon original super. ;)
Von Norah Jones und Amy Macdonald kann ich nicht viel sagen, aber Amy Macdonald hat ja auch keine schlechte Musik gemacht. ;)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
59
Besucher gesamt
59

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?