*Hifi und Heimkino* Thread

Ja stimmt, als letztens ein Freund/Bekannter aus dem Hifi Forum da war, haben wir auch Aufnahmen von Thriller gehört. Den Unterschied zu schltechteren Aufnahmen konnte man klar erkennen.
 
Hi Jungs, denke das passt hier ganz gut rein. Ich suche etwas was ich via Cinch an meine Anlage anschließen kann, mir Radio liefert (am besten ohne Ant. Eingang) und am besten mit FB bedienbar ist. Darf auch nen iPod Dock sein. Problem: Sollte nicht mehr wie 40€ kosten.

Ich hatte an eine iPod Dockingstation gedacht, sodass ich iPod hören kann bzw über iPod Radio bekomme. Finde aber nichts passendes :(
 
Es gibt doch von etlichen Herstellern iPod Docks mit Cinch Anschluss... hatte da letztens auf der Denon Homepage erst einen gesehen... die kosten allerdings meistens unverschämt viel...

Schau dich einfach mal nach nem gebrauchten Tuner um, bei Ebay zB, sollte nicht allzuviel kosten. ;) Darf man fragen, aus welchen Komponenten deine Anlage besteht? Normalerweise ist doch nen Tuner heute in jedem Toaster enthalten... ;)
 
Anlage ist die S730d von Edifier ...
Klar gibts viele iPod Docks, aber welche die Radio über Cinch weitergeben? Da finde ich nichts. Stimmt bei eBay kann ich mal nach nem gebrauchten Tuner schauen.
 
Achso stimmt... hab ich direkt wieder vergessen, dass du das Edifier System hattest... ;) War jetzt durch den Begriff "Anlage" etwas verwirrt, da das Edifier eigentlich keine "Anlage" ist sondern eher ein Lautsprecher-Komplettsystem oder so. ;)
Naja mit dem iPod kannst du Radio ja glaube eh nur über irgendwelche Apps hören oder? Ich hab nur den Touch 4, bei dem ist das so. Da wird das aber glaube nicht übers Dock übertragen... Ansonsten hilft wohl ein handelsübliches Klinke - Cinch - Kabel, womit du deinen iPod über den Kopfhörerausgang anschließt. ;)
 
Aso, dachte man nennt sowas auch Anlage ;)

Hab den Nano 5G da hat man nen Radio, keine wirkliche App (gibts beim Nano ja nicht). Klinke auf Cinch ist ne Idee, da müsste ich mir dann einfach ne iPod Halterung besorgen/basteln.
 
Jop, werde mir wohl so ne "Universal Apple Dockingstation" für 10€ bei eBay holen und dann nen Loch für nen Klinkenkabel dadurch bohren (in der Hoffnung das die Adern vom Ladegerät weit genug weg sind :D). Danke, manchmal brauche ich so einfache Denkanstöße :D
 
Mal so in die Runde gefragt, logisch, kann man schlecht fragen, da es auf die Speaker den Sub und die Räumlichkeiten ankommt.
Ich frag trotzdem mal:

Was für ein Crossover Freq. habt ihr am Verstärker eingestellt?
Also ab wann greift der Sub ein?

Ich bin noch etwas am spielen, da mir der Bass der Speaker allein nicht so wirklich reicht.
Aktuell bin ich bei 80Hz.
 
Zuletzt bearbeitet:
An sich gilt die Regel, daß man einem Sub so wenig Bass wie nur möglich zumuten sollte, ziemlich universell.
Dafür ist er ja schließlich (in aller Regel) nicht direkt entworfen und gebaut.
(Ausnahmen bestätigen die Regel.)
Meist schafft der seine Aufgaben sauberer, wenn er in der Tat nur Subsonisches von sich geben muß.
Die Übergangsfrequenz hoch festlegen ist eigentlich nur anzuraten, wenn die Rear-Boxen dem Bass keine Aufmerksamkeit widmen können.
Können die das, sollte man ihnen den Bass getrost überlassen.
Das gibt (meistens) ein homogeneres und irgendwie sauberes Klangbild.

Der Rest ist halt ...
... Ausprobieren.

Was ganz Anderes, wenn die Rears maximal(st) den oberen Bass, ohne sich daran zu verschlucken, hinbekommen.
Ich habe, damit mir das Ganze nicht zu "dünn" wird, beispielsweise 150 Hz fürs Crossover einstellen müssen.
Aber so ein Lautsprecherset, [ ], ist ja nun, weiß der Teufel, alles Andere denn die Normalität.
Klangliche Überflieger sind anders ...
 
Gibt ja keine Rear"s bei mir @ Horst
Hab ja nur die zwei Standlautsprecher + Sub.

Und was Bass betrifft sind so Standlautsprecher eben nicht so prall.
Jedenfalls dann nicht, wenn man einen Sub gewohnt ist. :D

Ich hab die Trennung jetzt auf 60Hz, nach längerem Test ist es glaube ich das beste.
Ich will ja nicht das sich der Teppich vor Bass aufrollt, sondern nur eine leichte unterstützung für die Speaker.

@ Finch

Hehe, weniger als 40Hz geht bei mir garnicht. :D
 
Venerell sollte fuers Musik Hoeren die Trennung imeer so sein, dass sich der Sub unter die ls einordnet. Wenn du bei 80hz tennst und die ls bis 40 spielen, addiert sich der Bass zwischen 40 und 80 hz, was dann alles andre als natuerlich klingt. Ich hab zwar auch als meine 5min, in denen ich die Trennung auf 100hz stelle, um mal richtig durchgeschuettelt zu werden, aber das ist was andres :D
 
OK, dann eben die Haupt-Boxen.
Das der Sub eigentlich nur für Subsonisches, also eher das was Dein Bauch "hört" zuständig ist, oder wenigstens sein soll, ändert sich ja dadurch nicht.

Ich denke auch, daß für die allermeisten Boxen-Sets aus dem HiFi-Bereich ein Crossover bei etwa 55 oder 60 Hz der bestmachbare Kompromis darstellt.
 
Ich denk du hast nen Denon Receiver... ist da kein Mikrofon inclusive Einmessautomatik dabei? Damit erübrigt sich das ganze ja eigentlich...

@Finch: 35Hz? Das ist ja schon fast an der Grenze des Hörbaren... da braucht man eigentlich schon keinen Subwoofer mehr, wenn die Boxen so tief kommen^^
 
Ne, beim 1312 nicht.
Erst ab dem 1612 ist ein Einmess Mikro dabei.

Aber ich sollte nun alles richtig haben, soviel gibts da ja nicht zu justieren.
Frequenz auf 60Hz, Sitzabstand zu den Speakern und zum Sub, LFE Frequenz, und Speaker auf "Large".
So klingts auch eigentlich sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ohje, was hab ich mir nur angetan. Morgen kommen nun 4 Leute vorbei, unter anderem ein Entwickler von Nubert, mit allen möglichen Lautsprecher, Elektronik und sogar nen Rauschgenerator ...
 
Das ging aber schnell, bin seit 5 Tagen dort im Forum angemeldet :fresse:

Achja, ich schrieb "Entwickler von Nuber". Hab mich geirrt, es ist der Chefentwickler von Nubert :eek:
 
Das ging aber schnell, bin seit 5 Tagen dort im Forum angemeldet :fresse:

Achja, ich schrieb "Entwickler von Nuber". Hab mich geirrt, es ist der Chefentwickler von Nubert :eek:

Ich hab erst gedacht Günther Nubert höchstpersönlich kommt dich besuchen. Im nuForum hab ich dann aber gelesen das es Thomas Bien ist. Was nicht weniger beeindruckend ist. Da bin ich ja mal auf einen Bericht gespannt.
 
Ich bin schon so gespannt, das glaubt ihr gar nicht. Ich renn hier rum wie ein Verrückter, stell das Zimmer aufn Kopf, versuch alles perfekt aufzustellen etc. ^^

edit: ganz überlesen:

@Finch: 35Hz? Das ist ja schon fast an der Grenze des Hörbaren... da braucht man eigentlich schon keinen Subwoofer mehr, wenn die Boxen so tief kommen^^

Denkst du :D

Der Sub unterstütz die LS ja auch schon bei 40hz, weil sie da anfangen zu schwächeln. Dort zwar mit weniger Pegel, da die Trennung ja wie gesagt schon bei 35hz anfängt, aber so gibt es wenigstens keine (starke) Überhöhung im Übergang. Auch wenn es nur ein paar Herz sind, es macht sich stark bemerkbar. (10.000-20.000hz ist nur eine Oktave, 10-20hz ist auch eine Oktave)
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
29
Besucher gesamt
29

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?