*Hifi und Heimkino* Thread

Wenn Du sie hasst, mußt Du sie ja nicht fällen.
(Die Entscheidungen sind gemeint.)

Einer wird reichen.
Er soll ja schließlich (fast) nur Infraschall liefern.
Der Bass kommt weiterhin von Deinen Boxen.
Infraschall breitet sich, auch wenn er nur von einer Quelle kommt, und auch wenn dessen Amplituden nicht so wahnsinnig groß sind, gut in Deinem Zimmer aus.
Das gilt für die tiefsten noch mit dem Ohr vernehmbaren Tiefen genau so.
 
Auf jeden Fall lieber einen große als zwei kleine Subwoofer. Ein großer Woofer kann bauartbedingt eventuell einen viel größeren Frequenzbereich abdecken als der kleinere. Da hilft ein zweiter kleiner auch nichts, denn dadurch werden die Frequenzen auch nicht tiefer. Zumal du bei zwei Subwoofern wesentlich mehr Kabelsalat hast und die Kabel auch noch irgendwo verlegen musst. Ganz zu schweigen von den Richtlinien bei der Aufstellung, das ist bei mehreren Subwoofern schon kniffliger, da kann es vorkommen dass sich Frequenzen überlagern und/oder auslöschen und das sind sehr unschöne Effekte. Meiner Meinung nach lohnt sich die Benutzung mehrerer Subwoofer nur im absoluten HighEnd Bereich mit dem entsprechend ausgestatteten Hörraum und dem nötigen KnowHow.

Für 225€ bekommst du schon den Concept S Subwoofer, denke der wird dich zufrieden stellen.
 
Da mein Receiver ja keinen Vorverstärker hat und ich ab und zu mal den Ipod dranhängen möchte, wollte ich mal fragen, wie ich das Signal für den Receiver ausreichend verstärken kann? Braucht man da nen extra Vorverstärker oder kann man das anders lösen?
 
Der Ipod, der ja wenn gewünscht sogar Kopfhörer ziemlich laut antreiben kann, liefert genügend Spannung an seinem Ausgang, das Ding ohne einen extra Vorverstärker anzuschließen.
Einfach ein passendes Kabel in einen freien Eingang vom Receiver gesteckt und gut isses.
Ob das nun ein Tape-, CD- oder sonstiger Eingang ist, ist völlig Wurst.
Phono, sofern vorhanden, sollte es aber nach Möglichkeit nicht sein.
Hier ist dann nämlich wirklich ein Vorverstärker nachgeschaltet, welcher u.U. wegen der großen Eingangsspannung übersteuert wird.
Zudem wird die für Platten charakteristische Schneidkennlinie (praktisch eine Frequenzgangüberbetonung/-verschiebung) wieder ausgeglichen/entzerrt, was dem Klang von Vinyl wohl zu Gute kommt, ihn aber, sofern der von normalen Quellen kommt, eher verschlechtert.
 
Der Receiver hat schon den entsprechenden Vorverstärker drin, sonst könntest du die Lautstärke garnicht in der Form regulieren. ;) Also einfach Kabel ran und gut. Wenn du halt etwas mehr aufdrehen musst macht das ja auch nichts. Für viele Receiver bieten die Hersteller auch Ipod Docks an.
 
Hm k.
Habe es schon mal probiert und hatte in Erinnerung, dass der Klang dann ziemlich verfälscht war. Hab mich wohl getäuscht, denn als ichs eben getestet habe, war alles ganz normal. Nur muss ich doch schon ein ganzes Stück lauter machen als beim PC, obwohl der PC nie höher als 1/3 eingestellt ist.
 
Sou, das Teil steht nun hier. In welcher Verfassung könnt ihr im "Was ging euch heute auf den Senkel" Thread lesen -.-'

Hab ihn mal angeschlossen. Bei leiser Lautstärke hört/spürt man nur wenig von ihm. Bei lauter Lautstärke sind die Ströhmungsgeräusche der Bassreflexröhre lauter als die Musik.

Ihr könnt euch vorstellen, ich bin ein wenig aufgebracht.
 
Naja dafür gibts ja die Rückgabemöglichkeit.
Klanglich könnte es auch an der Aufstellung liegen.
Vielleicht spielt dein Sub genau in ein Maxima rein und du sitzt direkt in einem Minima umgangsprachlich "Bassloch".

Wie verändert sich denn der Bass wenn du durch dein Zimmer läufst?
Wenn der Bass überall schlecht ist, ist woll auch der Sub schlecht.
 
Klar, das mit der Luft ist normal. Schall "besteht" ja quasi aus wellenförmigen bewegten Luftmassen und die äußert sich halt besonders bei den tiefen Tönen wo die Schallwellen besonders größ und intensiv sind. Da die Membran ja hin und her schwingt geht der Rückstoß zwangsweise ins Gehäuse und beim Bassreflex Prinzip wird der Druck durch das Reflexloch ausgeglichen, allerdings sollte es nicht vorkommen, dass es Strömungsgeräusche gibt, das spricht eindeutig gegen die Subwooferkonstruktion.
Mein Sub macht das zwar auch, aber das konnte ich bisher nur bei generierten Sinustönen im extrem tiefen Subbassbereich hören, bei normaler Musik hört man das nicht. Zumal meiner auch zwei untertassengroße Öffnungen hat, dadurch kommt die Luft besser raus. Falls du noch Interesse an der Firma Teufel hast, könntest du ja den Concept S Subwoofer mal probieren. ;)
 
Bekomme jetzt erstmal den gleichen in schwarz. Ich gehe mal von irgend einem technischen Defekt aus, sonst würde das Ding ja nicht überall hochgelobt werden.
 
Hab jetzt grad erst den anderen Thread gelesen... klingt ja schon nen bisschen fragwürdig was sich die Firma Teufel da erlaubt. Normalerweise hört man immer nur Lobeshymnen von denen, da hast du offenbar nen Montag erwischt oder so...
Ärgerlich ist es aber jedenfalls schon, vorallem wenn man sich drauf freut...^^ Aber sieh's mal so.. wenn du irgendwann deinen Wunschsub zu stehen hast wirst du drauf zurückblicken und drüber lachen... ;)

Mich würden ja mal nen paar Fotos von dem Ding interessieren, wenn der so zerschunden ist wie beschrieben...^^
 
Oha, arme geschundene Seele...^^ Behalte die Fotos mal lieber, im Zweifel können die nicht behaupten dass du den Schaden beim Zurückschicken verursacht hast. ;)
 
Jap, mach ich sowieso. Die Fotos hab ich aus dem Grund ja direkt nach dem Auspacken gemacht.


Ach, zum Concept S: Ich will kein nach unten ausgerichtetes Chassis^^
 
Also da hätte sich die Freude jedes Anderen sicher auch sehr stark in Grenzen gehalten.

Kleiner Tip, wie man den besten Stellplatz für den Sub finden kann:
Stelle den Sub auf deinen Hörplatz (ggf in Deinen Sessel) und ihm selbst eine ziemlich tiefe Übergangsfrequenz und einen verhaltenen/eher geringen Pegel ein.
Sowas, daß Du auf zwei Meter ein Streichholz ausblasen kannst, läßt darauf schließen, daß der Sub viel zu viel Pegel abzugeben gezwungen ist.
Dann läufst Du mit möglichst tief gehaltenem Kopf (die Fortbewegungsart von Babys wäre gut) durchs Zimmer.
Findest Du nah an der Wand eine Stelle, wo es richtig gut klingt, hast Du eine der möglichen besten Stellen gefunden.
(Gibt in der Regel immer mehrere davon.)
Nun den Sub an diese Stelle stellen und selbst zur Kontrolle des Erfolgs im Sessel Platz nehmen.
Ich will kein nach unten ausgerichtetes Chassis.
Warum das denn nicht?
Downfire ist im subsonischen Bereich mal wirklich kein schlechtes Prinzip.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nö, halte ich für Unsinn. Ich habe auch nen Downfire - Woofer. Dadurch, dass der Schall nach unten abgestrahlt wird, wird er ja in alle Richtungen gleichmäßig verteilt. Der Boden reflektiert die Schallwellen ja genauso wie Wände, wenn nicht sogar besser. Der Subwoofer steht so oder so in den meisten Fällen auf den Boden und vom daher übertragen sich immer Vibrationen, es sei denn man entkoppelt den Subwoofer ordentlich.
 
Hm k, dann muss ich aber nochmal 50€ draufzahlen...

Dann hol ich mir lieber den M 1200 SW und zahle 65€ drauf. Der gefällt mir auch ziemlich gut, in schwarz.
 
Joar das sind zwar auch wieder die Angebote aus der B-Ware aber hoffentlich ist der in besserem Zustand...^^
 
Ich warte jetzt erstmal ab, wie der neue ist. Wenn er mir nicht gefällt, geb ich ihn wieder zurück und bestell nen andren, oder lass es ganz^^



Sowas, daß Du auf zwei Meter ein Streichholz ausblasen kannst, läßt darauf schließen, daß der Sub viel zu viel Pegel abzugeben gezwungen ist.

Das bedeutet?

Mir kam es so vor, als würde der Sub nur Unmengen an Luft bewegen. Gespürt hat man die Bässe nicht wirklich. Da haben die vier 21cm Chassis der Lautsprecher viel mehr "bums" gemacht, auch wenn sie nicht mal auf 20cm Entfernung ein Streichholz auspusten können...
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja ist ja klar, wenn die Luft durch son kleines Rohr gepresst wird, hast du halt mehr "Wind".^^
Horst meinte wahrscheinlich, dass der Subwoofer zuviel schwingen muss um gehört zu werden, sprich dass die Membran aufgrund ihrer kleineren Größe sich mehr hin und herbewegen muss um hörbar zu werden. Oder dass du ihn falsch aufgestellt hast und er dadurch nicht zu hören ist.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
119
Besucher gesamt
120

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?