*Hifi und Heimkino* Thread


LG 42LM3450
LG HT306SF
LG BD650
Sony Playstation 3 Slim 250GB + 3 Controller
Humax HD Nano

Das ist mein kleines Privat "Heim-Kino", für mich mehr als aussreichend. Hab irgendwie nen LG Fetisch :D
 
Da ich ja noch bei meinen Eltern wohne werde ich mir nicht noch die mühe machen hier neue Boxen aufstellen und mir für mehrere 100€ einen gescheiten Verstärker kaufen und gute Boxen kaufen. :D
 
Ach wieso denn nicht? Habe ich z.b. So gemacht und wenn ich im laufe des kommenden jahres ausziehe, kommt die Anlage ganz einfach mit ;-) schonmal eine sache weniger für die ich dann Geld ausgeben muss


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Wobei bei mir der bereich mehrere 100 schon überschritten ist :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Leute,

hab' mal 'ne Frage. Habe hier bei mir zur Zeit einen Yamaha A-S700 in Verbindung mit zwei Wharfedale Diamond 10.7 stehen. Der Klang gefällt mir eigentlich ganz gut. Habe hier aber noch einen Magnat Quantum 530A stehen. Den würde ich gern mal zum Testen anschließen.

Der Yamaha hat einen Impedanzschalter der zwei Einstellungen mit folgenden Hinweisen zulässt:

LOW (A+B 8Ohm min. / Speaker)

HIGH (A+B 12Ohm min. / Speaker)

Die Lautsprecher haben eine nominale Impedanz von 6Ohm. Beim Subwoofer hab ich keinen Plan, gibt's das überhaupt, wenn das ein "Aktiver" ist?

Wie soll ich den Impedanzschalter einstellen, wenn ich die Lautsprecher an A und den Subwoofer an B anschließe?

VG
trunxsz
 
Zuletzt bearbeitet:
Für einen aktiven Subwoofer brauchst du einen Pre- bzw. Subwoofer Out. Dort kannst du ein vorverstärktes Signal abgreifen, das nicht durch die Endstufe vollverstärkt wurde. Das macht der Subwoofer nämlich selbst, da er aktiv und nicht passiv ist.

Die A-S Serie hat einen solchen Preout leider nicht. Diesen hat z.B. die R-S Serie.

Da die Lautsprecher 6 Ohm haben, muss der Regler auf "Low", also (A or B 4 Ohm min).
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, das ist bei seinem Modell möglich, aber nicht ratsam.

Du musst dir vorstellen, dass das vollverstärkte Signal durch Vorwiderstände extrem abgeschwächt wird, um daraufhin von der internen Endstufe des Subwoofers wieder verstärkt zu werden. Ich habe damit bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht.

Zum Test kann du, trunxsz, das versuchen. Da der High Level Input des Subwoofers vermutlich einen vierstelligen Widerstandwert hat, ist es für den Yamaha Verstärker kein Problem, wenn du diesen an Kanal B hängst.
 
Eben nicht ratsam aber eine übergangslösung bis ein neuer avr kommt. Im carhifi bereich funktioniert das aber mittlerweile ziemlich gut (wenn der dsp die high low adaptierung vornimmt)
 
So bei mir hat Heute ein neuer AVR Einzug gehalten.
Bzw noch nicht, er kommt aber in den nächsten 2-3 Tagen.

Ein Denon X1000 ->
Für 239€ :)

Dieser wird meinen 1312 ersetzen und die Ultima 40 + Harman Sub versorgen.
Hauptsächlich aufgrund der neuen Funktionen geholt (Internet Radio, DLNA, AirPlay, Remote App etc..)
Ein Einmess Micro mit Audyssey MultIQ XT ist natürlich auch sehr Nett, das hatte der 1312 auch noch nicht.

Ist ja bald Weihnachten, und ich muss mir ja schließlich auch ein neues Spielzeug schenken.
Ich werde berichten wie er sich macht. ;)

PS: Wer Interesse am 1312 hat, ich verkaufe ihn im Marktplatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Soo Leute, Heute ist der Denon X1000 eingetroffen.
Habe grad alles verkabelt, mit Audyssey eingemessen etc.
Mir fällt dazu nichts mehr ein, ausser das hier -> :wtf::eek::wtf:

Hätte man mir nichts gesagt, bzw wenn ich es nicht wüsste und man hätte mit die Augen verbunden, würde ich SCHWÖREN, dass das nicht mehr die Ultima 40 sind, sondern Lautsprecher der 2000€ Klasse!! :eek:

Es ist Abnormal, wieviel der X1000 besser als der 1312 ist.
Ich habe alle 8 Positionen eingemessen, exakt so wie es vorgegeben wurde.
Das haut einem vom Hocker.
Eine Klarheit, Bass, Tiefgang, das hat der 1312 nicht mal Ansatzweise hinbekommen (wobei der ja auch nicht einmessen konnte).

Ich kann jedem, der einem Halbwegs günstigen AVR sucht, nur den X1000 empfehlen.
Ich habe 239€ für das Teil bezahlt was ein super Preis war.
Ich bin immer noch völlig aus dem Häuschen, ich kann es gar nicht fassen wie genial das klingt!

Ich will die Musik garnicht mehr ausschalten, ihr könnts euch einfach nicht vorstellen. :D:fresse:
Und Filme... ich habe kurz "Zorn der Titanen" angespielt, ein völlig anderes Erlebnis.
Man sieht den Unterschied schon Optisch, der X1000 schafft es die Tieftöner der Ultimas beben zu lassen, der 1312 konnte das nicht mal Halbwegs so gut.
Gravierend fällt auch auf, das jetzt an fast allen Positionen des Raumes so gut wie alles gleich klingt. :-D
Das war beim 1312 auch nicht so, da waren schon deutlichere Unterschiede zu vernehmen.

ich mach mich jetzt mal noch an die weiteren Funktionen.
Netzwerk ist auch schon eingerichtet, Internet Radio funzt.
Jetzt werde ich mal nach AirPlay von meinem iPhone schauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich mag die Optik der Denons. Habe selber einen 1513. Der hat auch AirPlay, Radio und App etc.
Einmessen geht auch. Ob der sich jetzt mit deinem x1000 auch nur Ansatzweise vergleichen lässt, vermag ich mangels Erfahrungen nicht zu sagen.

AirPlay ist ganz Nett. Allerdings kann ich das mit WP nicht wirklich nutzen und mein Vater nutzt es eher um mich zu ärgern (haste beim Spielen auf einmal Musik statt Gamesound :D )
 
Man sieht auch an meinen Zwei Katzen das der Klang ein völlig neues Erlebnis ist.
Obwohl ich nur gehobene Zimmerlautstärke höre gucken die ganz komisch, Ohren angelegt, und gucken sich immer um wo der Sound denn her kommt. :D Gucken ganz ungläubig ^^

EDIT

Sehr gut finde ich auch das "Dynamic Volume"
Das ist super wenn man es mal nicht so "krachen" lassen möchte, wenn die Freundin schläft z.B
Es hebt stimmen an, sodass man viel leiser machen kann und trotzdem noch alles versteht.

EDIT ²

Noch ein Bild, wie er sich zum Rest gesellt :D

 
Zuletzt bearbeitet:
Nix los hier ^^
Heute sind auch meine Bananen gekommen die ich mir schon lang mal zulegen wollte..
Schon verbaut, sieht sauberer aus :-D
Man weiß ja, Einbildung ist auch eine Bildung... aber irgendwie kommt mir der Klang mit den Steckern jetzt nochmal etwas präziser und besser vor. :confused:

 
Zuletzt bearbeitet:
Sind aber doch auch nur steckverbindungen. Drum hab ich mir nur die bananenspitzen geholt und diese verlötet. Hab mir auch eingebildet es wäre besser (wer gibt schon gern geld für fast nichts aus)
 
In erster Linie habe ich sie mir zugelegt, weil es einfach sauberer ist.
Es sieht besser aus, ist aufgeräumter.
Normalerweise kann der Klang ja eigentlich nicht besser sein, sie haben zwar mehr Kontaktfläche und sind 24k vergoldet, aber das dürfte man so eigentlich nicht hören. Trotzdem bilde ich es mir ein. ^^
 
Wie in der Signatur steht, meine Ultima 40, und einen Harman Kardon 230 Sub.
An Geräten hängt mein Sky Receiver, meine WD Live Box, meine PS3, und mein Rechner dran.
Und er ist natürlich ins Netzwerk integriert, Musik Streaming, Internet Radio, AirPlay etc
Und natürlich meinen 55" TV :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Bringt der Kardon 230er ueberhaupt was in Verbindung von den U40er? Stell ich mir schwierig vor bei Klassik Musik. Ich denke da wirkt er doch eher kontraproduktiv? Ich hoffe ja das mein alter Rev tx 7840 bald kaputt geht, denn der ist auch a weng zu schwach fuer meine quadral ascenter. Aber Abfliegen soll mein Zimmer ja auch nicht.

Den alten Denon den du hattest habe ich woanders auch schon gesehen in Bekanntenkreis. Der 1000er ist mir allerdings ein bisschen zu "klein" fuer etwas grosse Projekte(Ausgaenge) aber die Verarbeitung und Feature sind schon recht vielversprechend fuer den Preis. Auf jedenfall vermisse ich den (heutiger Standart?) den Airplay und noch so ein extra-Geraet hier rumstehen zuhaben finde ich eher laestig.

Ausserdem fehlt da die Leuchtdiode am Volume:p...ja was fuer ein Schnick Schnack fuer andere wichtig ist.

Internet Radio ist fuer mich das absolute no-go. Die Quali ist mehr als schlecht.

Aber schoen ausgewogen mit dem D1000er und dem U40er.
 
Opheltes, bei dem woofer gehts ja darum im filmbereich oder bei musik, die das fordert, das frequenzband nach unten zu erweitern. Deshalb hängt mein woofer z.B an einer Funksteckdose, womit man ihn bei bedarf leicht zuschalten kann

Zur goldfrage: allein der oxidation wegen, kann es sinnvoll sein. Sonst gibt es gerade bei kabeln aber wirklich einen unterschied. Sind sie nämlich zu dünn, wird man genauso einen Unterschied feststellen, wie von kupferummantelten kabeln zu vollkupfer oder versilberten kabeln.

Zur lruchtdiode am volume: das hat doch nur harman kardon oder? Mich würde es nur ablenken. Die lautstärke wird bei mir nur über fernbedienung oder die control apps von pioneer geregelt
 
Also zum Sub, der läuft sowieso nur bei Filmen, um die U40 nach unten hin zu unterstützen.
Bei Musik läuft der garnicht, der X1000 drückt richtig Bass aus den Ultimas. Wie schon gesagt, der kann die Membranen richtig tanzen lassen, was der 1312er so nicht konnte, da hatte ich den Sub bei Musik hin und wieder mit laufen. Nun nicht mehr nötig.

Bei Filmen ist es meiner Meinung nach ein muss.
Da hört man den Sub auch des öfteren, und er macht auf jeden fall Sinn.

Was für ein Extra Gerät meinst du?
AirPlay hat der Denon doch integriert, da brauchst du kein Extra Gerät.
Ich hatte auch überlegt den X2000 statt dem 1000er zu nehmen, aber da gibts eigentlich nur 3 Unterschiede:

5 Watt mehr Leistung (überflüssig wie ein Kropf)
7.1 statt 5.1 - brauche ich auch nicht
Videostreaming direkt über den 2000er, aber dafür habe ich meine WD Box, die sowieso bleibt weil sie ALLE Formate wiedergeben kann.

Das sind die einzigen Unterschiede zum 1000er.
Musik höre ich eigentlich fast nur als Flac Dateien, beste Qualität ;)
Und ein Spotify Abo habe ich auch noch, Spotify stream die Musik wenn man die Qualität auf maximal stellt mit 320kb.
Das ist für einen Streaming Dienst schon sehr Ordentlich und klingt auch gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
36
Besucher gesamt
36

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?