Digi-Cam *** Bilder *** Thread - Verwendung von Thumbnails empfohlen

Also Tiere hab ich auch.
Wir haben derzeitig eine Katze mit zwei noch ganz jungen Kindern zu Gast.
Die beiden Racker haben sich unseren Brötchenkorb als Schlaf- und Spielplatz erkoren.



Das ist beim heutigen Ausflug nach Glyngøre passiert:
Gut, wenn man einen Polfilter, die Spiegelungen ein Bisschen zu vermindern, hat.

 
Nee, angehalten!
Weniger als 20 kann der Tacho irgendwie nicht.
(Sieht man doch, daß da so ein Pin ist, der das Zurückfallen der Nadel verhindert.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Weils mir sowieso Spass macht die Ergebnisse meiner Fototouren zu präsentieren und damit die nette Tradition, zu den Fotos anderer User mal was zu sagen bzw. hilfreiche Kritik zu üben, nicht ganz in Vergessenheit gerät, hier mal eine kleine Serie aus dem Havelland.
Lokation: Ort Ribbeck und Schloß Ribbeck derer von Ribbeck auf Ribbeck.
Was das mit den Birnen auf sich hat, erfahrt Ihr bei Fontane.

[ ] die Galerie, die Ihr nach Lust und Laune mal durchklicken könnt.
 
Das war es jetzt auch mit Urlaub =(

dsc0036lg.jpg
 
Ich will den Thread mal wieder ein wenig aufleben lassen und zeige euch ein paar Bilder von dieser Woche. Ich bin gerade dabei fleißig zu üben und mich ein bisschen weiter zu entwickeln und hab aus diesem Grund zusammen mit meiner Freundin mal einen Reflektor aus Styropor und einer Rettungsdecke gebastelt und dieses draußen getestet.
Auf der Suche nach geeigneten Plätzen sind wir u.a. an so einer alten Holzscheune vorbei gekommen, die sich als ganz guter Hintergrund erwies.

Wir haben auch noch einige Bilder in der Wiese gemacht, da bin ich aber mit meiner Bearbeitungsfähigkeiten absolut noch nicht zufrieden.... ich bekomms einfach nicht so hin, dass es mir gefällt. Aus diesem Grund erstmal die von der Scheune:

Bilder sind im Spoiler!
Spoiler:
#1
dsc01667-bearbeitet7vh2.jpg


#2
dsc01655-bearbeiteta40m.jpg


#3
dsc01609-bearbeitetl1rz.jpg


#4 und ein Bild vom Fotografen darf freilich auch nicht fehlen xD
dsc01596-bearbeitetq3ug.jpg
 
Die Gedanken hatte ich auch. ;)

Wie die hier nicht gezeigten Fotos aussehen, kann ich natürlich nicht wissen.
Das was zu sehen ist, gefällt, wegen der nicht zu großen/hohen Kontraste, zumindest.
Diese etwas kleiner/flacher halten, macht sich für Portraits, nach meiner unmaßgeblichen Meinung, immer gut.

Ich hätte (vieleicht?) noch ein wenig mit ungleichmäßig verbogenen Gradatationskurven (für alle, aber auch für einzelne RGB-Kanäle) herum experimentiert.
 
Ein paar Impressionen von Heute :)
Hab noch einige mehr gemacht, daher nur eine kleine Auswahl!





 
Also erstmal zu Barons Shoots will auch ich nicht mehr viele Worte verlieren, da sie mir bis auf das bereits erwähnte gefallen :).
Nun zu R32. Du solltest verschiedene Bilder noch etwas beschneiden. Z.B. auf dem ersten Schwanen Bild Ist noch eine abgeschnittene Ente drauf und auf dem letzten ist am rechten Rand noch ein kleiner Teil eines Baumes, der miener Meinung nach im Vordergrund steht, zu sehen. Bei dem 2. und 4. Bild lenkt das viele Grün vom eigentlichen Motiv ab...Bei dem Schwanenkopf hätte ich eher das Hochformat und eine höhere Brennweite gewählt, da es auf mich einen sehr leeren Eindruck macht. Bei dem ersten Bild, scheint es so, als hättest du einfach die einfachste Perspektive gewählt (einfach von schräg oben drauf). Versuche einfach etwas mehr Kreativität in die Perspektivwahl einfließen zu lassen. Sooo das müsste es erstmal gewesen sein :) Bitte sei mir nicht böse :)

So bin gestern aus meinem 3wöchigen Schottlandurlaub zurückgekommen, mit einer Vielzahl an Bilder, ob gt oder schlecht verschweige ich erstmal, um die Spannung am Leben zu halten (haha:D). Hier erstmal eins aus Amsterdam.



grüße Daniel :)
 
Hmm ...?
Die Spinnen waren also in Amsterdam.
Da wär ich in der Tat im Leben nicht drauf gekommen.
Für ne Aufnahme aus den Niederlanden siehts aber mal richtig interessant aus.
Allerdings mal absolut nicht landestypisch!
Hast Du auch mal mit noch weiter hochgezogenen Kontrasten experimentiert?

Wie viel tausende Versuche braucht man eigentlich, um so eine Tropfen-ins-Wasser-Aufnahme hinzubekommen?
Sowas hab ich nie geschafft. Nicht mal mit meiner alten analogen Spiegelreflex, bei der die Aufnahmeverzögerung praktisch bei Null lag.
Auf jeden Fall mal ausgezeichnet gelungen, weshalb ich nur den Hut ziehen kann.
(Die Verbeugung wird aber nur angedeutet.)
Solche Sonnenuntergänge, besonders wenn sie so einen schönen Scherenschnitt als bildbestimmenden Vordergrund haben, machen sich immer gut. (Auch wenns evt. Sonnenaufgänge sind.)
Daumen nach oben und hundert Punkte aufs Sympathie-Konto.

@ R32
Deine Serie ist gut gelungen, aber nicht wirklich "umwerfend".
Mit anderen Perspektiven/Kamerastandorten wäre da ganz sicher noch mehr zu machen gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hmm ...?

Wie viel tausende Versuche braucht man eigentlich, um so eine Tropfen-ins-Wasser-Aufnahme hinzubekommen?
Sowas hab ich nie geschafft. Nicht mal mit meiner alten analogen Spiegelreflex, bei der die Aufnahmeverzögerung praktisch bei Null lag.
Auf jeden Fall mal ausgezeichnet gelungen, weshalb ich nur den Hut ziehen kann.
.


Du musst eig. ein schnelle cam mit guter Multibildfunktion haben, dann einfach Serienbilder machen bis es klappt , das dauert nicht sooo lang ^^
 
@Baron
Ich hätte (vieleicht?) noch ein wenig mit ungleichmäßig verbogenen Gradatationskurven (für alle, aber auch für einzelne RGB-Kanäle) herum experimentiert.


Ich finde man muss nicht immer jedem Trend folgen und die ganzen Flickr Cross bearbeitungen durchziehen. Was sich allerdings anbietet sind noch sanftere Kontraste, meinetwegen sogar eingrauende Tiefen (wenn sie mit ner leichten weißebene auf 5 % Deckkraft drüber gebügelt werden).


Die Farbtöne sind gut, leicht goldig im ersten, vlt kannst du da in ihrem gesicht nochmal rüber. Nummer zwei ist übrigens mein Fave, eins könnte etwas mehr freigestellt sein (kleines bisschen nur weg von der Wand, oder diese noch etwas abdunkeln) Nummer drei ist ok, flasht mich jetzt aber nicht so wie nummer zwei. Das letzte ist auch gar nicht verkehrt, aber man guggt ja als mann immer erst auf die Frauen;). Auch hier passt der Farbton im gesicht nicht ganz.

Ich weiß nicht, was du an deinen Bearbeitungskünsten auszusetzen hast....die sind doch schon sehr fein durchdacht eingesetzt!

@Johannes: das zweite ist bombe! Tropfen hab ich zuviele gesehen in letzter Zeit^^.....Da gibts auch schon einiges anderes was man mal probieren könnte;)

@Entdecker:
Da stört mich vor allem eins: Dieses unsägliche Copyrightzeichen. Den Helligkeitsverlauf finde ich super spannend, kann mir vorstellen dass man es nach unten links weiter abdunkeln kann. super resultat!
 
Zuletzt bearbeitet:
Im Prinzip hat Battelfieldpro Recht, es würde so natürlich auch gehen, aber auch durch Serienbilder erlangst du nur mit sehr viel Glück das richtige Timing. Im Prinzip feuerst du dabei ja noch unkontrollierter drauf los.
Ich hab´s geschafft, mich mit der Zeit an die Auslöseverzögerung zu gewöhnen und dann klappt´s irgendwann ganz gut :)

Wen´s wirklich interessiert, der findet auf meiner Webseite auch den Aufbau dazu, einfach man unter Making Of... vorbeischauen. Adresse steht unten ;)

PS: Hattest schon Recht, es war ein Sonnenuntergang

Edit: Danke Enki, ich weiß dass Wassertropfen mittlerweile nicht´s besonderes mehr sind, aber ich hatte einfach mal wieder Lust drauf =) Für andere Dinge fehlt mir im Moment das passend große Glasgefäß...
 
Zuletzt bearbeitet:
@ Horst
Ich war leider nur einen Tag in Amsterdam und an dem hat es geregnet, wie Sau. Darum bin ich mir nicht sicher, ob deine Aussagen Ironie enthalten oder nicht :D. Falls nicht, es war in einer Straßenunterführung am Rande eines nicht wirklichen ansehnlichen Viertels ;)

Bisher habe ich nichts wirklich an dem Bild verändert. Noch ist es absolut out of cam.

Und zu den Tropfen, da ich diese bisher nie mit der Serienbildfunktion gemacht habe, es dauert ewig ;). Aber wenn man dann erstmal das richtige Timing raus hat kann sich das Ergebnis schon nach kurzer Zeit sehen lassen.

@Enki
Danke! Und das watermark ist nur provisorisch, da abload gestern nicht so richtig wollte und ich wollte nicht einfach so haufen unsignierte Bilder uppen, die ich dann aber nicht verwenden... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
waren mal wieder viele tolle bilder!
da ich nun auch schon lange nix mehr geschrieben hab, währe es zuviel auf alles einzugehen! hoffe ihr verzeiht mir das!

war gestern bei bekannten und hab mal wieder die linse geschwungen, das kam dabei raus!!

 
Nene, ich bin nicht sauer.
Das ist kein Profi Fotoknipser bin, ist mir bekannt. :D

Aber ich finde es ganz gut gelungen!
Die Bilder sind ja auch so geschossen, also gänzlich unbearbeitet.

Ich hab nun nochmal etwas Hand angelegt!







 
Zuletzt bearbeitet:
Boah!
Hier ist ja richtig Leben im Thread.

Mit versuchen meine ich ja nur, daß man, besonders wenn man nur für den roten oder nur für den blauen Kanal die Gradation verbiegt, manchmal unerwartet interessante Ergebnisse bekommt. Das dann nicht alles zum Motiv oder der Szene passt, man seine Versuche mal ganz umsonst gemacht hat, ist eine andere Sache.
Hin und wieder passt aber doch mal was.
Aber stimmt schon! Letztlich ists nur ein Nachahmen dessen, was Andere viel zu oft und viel zu sehr auf (gewollten und übertriebenen) Effekt getrimmt überall hochladen.

Die Anmerkungen zum Amsterdam-Spinnenshot waren in der Tat eher die blanke Ironie.
Aber trotzdem nicht so ganz ohne ernsten Hintergrund.
Wenn jemand Amsterdam hört, denkt er nun mal an mächtig flache Touridampfer, an Grachten und alte fotogene Architektur, an Coffeshops, an Radfahrer in Massen und anderes mehr.
Das davon nicht viel geht, wenn das Wetter zu schlecht ist, leuchtet aber ein.
Und das man, wenn man nach einem verregenten Tag wieder ab- oder weiterreist, nicht mehr in der Lage ist dem Flair dieser Stadt zu huldigen, nur logisch.

Danke für die Tropfenanleitung.
Ich glaub, ich werd sie wohl nicht brauchen ... (wollen).

Nachdem ich mal kurzzeitig mit allen möglichen (und unmöglichen) Copyright-Einblendungen und Wasserzeichen zu arbeiten versucht habe, bin ich zu dem Ergebnis gekommen, daß ein geschickt gewählter Rahmen sicher die bessere Lösung ist.
Warum wohl?
Der kann ja dann ein kleines Signet enthalten, wenn der Bildautor das unbedingt braucht.

Vollkommen unspektakulär, aber dafür, was sich allerdings erst noch zeigen muß, gut zu gebrauchen, habe ich mal Wolken fotografiert.
Mich hats schon lange geärgert, daß man in echt ziemlich oft keinerlei Zeichnung im Himmel hat.
Mein Gedanke: Einfach einen Pfad herum und austauschen. Die Austauschfläche kann man ja nocht verzerren, Ausschnitte aus der Datei wählen und sonstewie manipulieren.
Denke ich mir ...
Wenn die generelle Lichtsituation und -richtung stimmen, müßte das doch machbar sein. (?!)
Hat da schon mal jemand Erfahrungen sammeln können?
Falls jmd mal sowas probieren will, darf er meine Wolken gern in seinen Fundus für Ausgangsmaterial aufnehmen.
Wer nicht will, ignoriert das einfach und spart die langen Ladezeiten.



// edit

Die Kritik ist ja auch nicht gedacht irgend jemanden sauer zu machen.
Das sie evt. hilfreich sein könnte, ist das Ziel.

@ R32
Gefällt mir entschieden besser, was Du da inzwischen hochgeladen hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
58
Besucher gesamt
59

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?