Digi-Cam *** Bilder *** Thread - Verwendung von Thumbnails empfohlen

Hier mal ein paar (unbearbeitete) Bilder von heute:



hab mal die EXIF für die interessierten gelassen;)

Auf Wunsch kann ich auch noch paar Wolkenbilder von gestern oder anderes Datum zeigen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi zusammen.

Ok fangen wir mal an ;-)

@Enki: schöner Adler und gut umgesetzt, der Schnitt gefällt mir. Trotzdem ist mir irgendwie der Hintergrund zu unruhig, konnte man aber sicherlich nicht so schnell ändern und der Adler saß sicherlich nicht so lange still ;-) Ansonsten super :-D

@Entdecker Nice Pic doch ohne Wolken nur halb so schön leider :-(
Aber man kann sich das Wetter ja nicht raussuchen.

@homer: Auch gut umgesetztes Bild, vllt etwas mehr Kontrast aber ansonsten gut.

@invalid: Das letzte Bild hat was. Cooler Himmel, das Rote Geländer man wird ins Bild hineingeführt, sehr gut ;)

@Marvin: Wäre cool wenn du deine Bilder etwas verkleinerst auch wenn du nur Thumbs nimmst. Deine Bilder finde ich nicht ganz so gut weil überall etwas abgeschnitten ist. Entweder ist es eine Blume oder beim letzten Bild die Beine. Probier da nochmal etwas herum :D
 
Ja es sind ja auch nur Tipps die wir hier alle geben =) Übung macht den Meister, ist ja überall so ;)

Aber zeig ruhig nochmal paar mehr Wolkenbilder oder andere. Dafür ist der Thread ja schließlich da.
 
Sehr cool also langweilig find ich die nicht. So ein cooler Himmel sieht immer geil aus.

Und eine Silhouette zuvor ist auch super, aber so ein paar Häuser find ich da doof. Da wäre ein Standortwechsel angebracht wenn man schon so coolen Himmel hat ;-)
 
Das zweite hat was, allerdings leider keinen Eyecatcher, ein interessanter "Vordergrund" wäre noch schöner. Und wie gesagt lad die Dinger doch einfach als 800 x X hoch, mit meiner Verbindung lädt so ein Bild 2 Minuten lang...
 
hatte da keine Zeit mehr woanders hinzugehen, um auf nen Berg mit guter Sicht zu kommen;)


Was wäre für dich ein interessanter Vordergrund?
 
Ein interessanter Vordergrund ist z.b. ein einzelnes Haus, ein Schiff, eine Kirche oder einfach eine Person. Weiterhin ein Windsurfer, Segelflieger, Flugzeug, Luftballon Hier gilt es nur ausprobieren! :)

Natürlich gehen auch Tiere wie z.-b. ein Vogel oder andere Arten.
 
hatte da keine Zeit mehr woanders hinzugehen, um auf nen Berg mit guter Sicht zu kommen;)


Was wäre für dich ein interessanter Vordergrund?

Das macht einen guten antizipierenden Fotografen aus. Meistens erkennt man eine Stunde vor Sonnenuntergang ob es interessant wird. Wenn es leicht verhangen ist, dann strahlt die letze sonne meist in schönen Farben die Wolken an. Das ist der Zeitpunkt wenn man sich auf die Socken macht und sich ein schönes Motiv sucht! Wenn das Licht erstmal da ist, dann verschwindet es schneller als man denkt (vor allem je näher man zum äquator kommt).


T-Bone, du hast recht. Noch arg unruhig der Hintergrund. Ich hab es gegen den Himmel probiert, aber die Perspektive macht auf Augenhöhe mehr her fand ich. Und die Blende ging leider nicht weiter auf. Mal schauen, diese Woche wird mein neues ankommen, das sollte vom freistellen ein ganzes Stück besser klappen:).

Komischerweise saß der Fischadler einige Minuten so rum und hat sich auch von mir nicht stören lassen. Ich war keine 50 Meter von ihm entfernt und er suchte sich grade sein nächstes Opfer.
 
Zuletzt bearbeitet:
oha, feines Equipment, was sich der Enki da gönnt :) - jedenfalls viel Spaß damit, auf Bilder bin ich gespannt! Damit sollte man auch den unruhigen Hintergrund bei Vogelbildern in den Griff bekommen xD

@Marvin: klar sind die Bilder bisher noch nicht das non plus Ultra, aber nur wer wagt, der kann gewinnen. Soll heißen: solange dir deine Bilder selbst gut gefallen, immer fleißig weiter hier posten, so dass wir, deine für dich guten Bilder noch weiter verbessern können. Von Vorteil ist aber auch definitiv die Cousine, die Fotografie studiert, die wird dir sicher auch einige wertvolle Tips geben können.
Wichtig: ruhig auch einfach mal mitm foto drauf los feuern und schauen, was dabei so raus kommt, aber auf der anderen Seite auch immer vorher überlegen: was will ich fotografieren, also ideen sammeln, vll ein paar andere Bilder im Internet ansehen und dann versuchen diese nachzumachen. Irgendwann wirst auch du dann deinen eigenen Stil entwickeln.
Wichtig ist aber auf jedenfall die Nachbearbeitung. die gehört für mich bei der Digitalen Fotografie genauso dazu, wie das Fotografieren an sich!

Ich hab auch mal an paar Bilder...
Normalerweise suche ich mir immer irgendwelche anderen Versuchskaninchen, um diese dann abzulichten... Leider war grad niemand sonst in Reichweite, also musste eben ich selbst dran glauben. ;) Hier ein paar Resultate. Die Photos sind im Wohnzimmer bei AL entstanden.



dsc00136vofx.jpg


dsc00139bkqw.jpg


dsc00188z81x.jpg
 
Soo, hier noch ein Paar Blumenbilder:D




Und bitte keine Kommentare wie "gefällt mir nicht", das ist nicht hilfreich;)

EDIT: Sry, habs verkleinern wieder vegessen;)
 
@allenstraus: Sehr schönes Lichtspiel, tolle Bildwirkung, noch gerade richten wäre der letzte Schliff :)

@Marvin: Auf Dauer halt etwa unspektakulär, ich lade 4000px aber auch nicht um sie genauer anzuschauen, sorry...
 
@ Marvin09
Ich würde die Bilder auch nicht laden, wenn es bei mir 2 Minuten oder länger dauern würde und ich nicht sicher sein kann, ein wirklich gelungenes Bild bewundern zu können. (Das bezieht sich nicht speziell auf dich, sondern generell auf geuppte Bilder in den weiten des Netzes, also nimm mir das bitte nicht krumm!;))
Also beim nächsten mal einfach ans verkleinern denken und schon hat sich alles geklärt.

Jetzt zu den Bildern. Wie Bambusa schon gesagt hat, versuche dich mal an einem anderen Motiv. An der Makrotechnik kannst du gerne festhalten, mache ich auch am liebsten aber dann an anderen Motiven weiterüben. Das zweite, was mir doch recht stark auffällt ist, dass entweder der Schärfepunkt bei den Bildern selten besonders gut gesetzt oder manche deiner Bilder etwas verwackelt sind. (Um das verwackeln zu vermeiden, mache ich bei schlevhtem Licht in der Regel Bilderserien, damit ich mehrere zur Auswahl habe ;))

Übrigens hoffe ich, für alle hier sprechen zu können, wenn ich sage, dass du hier niemals von einem Hobbyfotografen ein "gefällt mir nicht" ohne Begründung hörst. :)

@Baron
Sehr gelungene Serie!

mfg Daniel
 
Leider gelingen mir Fotos von meinen Aquarien nicht wirklich...
Unterwasserfotos die gut sind.....boah was meinst du wie selten die sind. Und dann sind die auch nur durch ein Glas geschossen (Das vorne an der Cam). Also nicht kopf in Sand. Aquarien sind glaube ich nie wirklich einfach!

Baron, Schick schick nummer drei sehe ich als Gelungen an. Wie sieht das mit der Schärfe aus, hast du die nachträglich so glasig bearbeitet oder sitzt der Fokus nicht ganz?

Womit schießt du jetzt eigentlich (welche Glasverkleidungen vor deiner Cam;) )
 
Dann poste ich hier keine Bilder mehr

Bitte überreagiere da doch nicht gleich so. Den Grund habe ich ja bereits erläutert und ich war der Meinung anstatt deinen Bilder keinen Kommentar zu würdigen erkläre ich es lieber noch einmal.

Gerne schaue ich deine Bilder an und lasse meinen Senf ab. Da du ja auch offenbar Feedback wie alle hier dazu suchst, kannst du in der Form aber auch "deinen Lesern" entgegenkommen.
 
Jaa, Aquarien und Weißabgleich... das ist immer sone Sache, zumal immer viel Helligkeit durch die Scheibe verloren geht und man damit zu kämpfen hat, dass diese verzerrend wirkt oder reflektiert...

@Baron: Bilder gefallen mir gut, mir fällt nur der etwas unterschiedliche Weißabgleich auf und die Helligkeit ist schon ziemlich hoch angesetzt, aber das ist nicht wirklich als Kritik aufzufassen.

@Marvin: Mir gefallen die Blumenbilder ganz gut, schön mit der Blende gearbeitet, allerdings werden Blumenmotive auf Dauer immer etwas langweilig und man muss sich selbst motivieren, die noch weiter durchzusehen. Hin und wieder fällt mir leichtes Bildrauschen auf, ich weiß nicht was deine Kamera so leistet, aber vielleicht hätte man die ISO etwas niedriger ansetzen können. ;) Aber im Großen und Ganzen wie gesagt schön anzusehen. ;)

Hab heute wieder das Musikertrio Fotografiert, diesmal als Open-Air Variante:


Bin jetzt selbst nicht so 100%ig begeistert von den Fotos, die Situation hat nicht wirklich viele Perspektiven offenbart und so ist der Hintergrund immer etwas suboptimal, aber nichts desto trotz wollte ich die Fotos hier mal posten. Nen paar Videos habe ich auch gemacht, lade ich gerade bei Youtube hoch, werde ich nachher für den geneigten Betrachter mal einfügen. :)

//edit: Wie versprochen noch 3 Videos wo man das Ganze nochmal "in echt" und unbearbeitet sehen und hören kann:

YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.
 
Zuletzt bearbeitet:
@bambusa is ok ;)


Kamera is eine 450D, die Bilder kann ich leider nur mit dem Standardobjektiv machen:(

Mit dem Tele geht es auch, wenn man weit genug weg ist. Die Bildqualität ist mit dem aber merklich besser!
 
@keks: deine Bilder hast du selbst schon sehr treffend kommentiert: der Hintergrund ist aber leider unbeeinflussbar und perspektivisch lässt sich bei solch einem Konzert auch nur begrenzt variieren. Nichts desto trotz ein schöner dokumentarischer Wert!

@enki: Vor der Kamera war eine 50mm Minolta f1:1,7 aufgeschraubt. Nutze ich eben vor allem für Portraits sehr gerne, da es so gut wie keine perspektivischen Verzerrungen erzeugt. Ansonsten noch ein 70-210mm f4 "Ofenrohr" und leider immernoch das Kit-Objektiv. Seit langem schaue ich mich immer mal wieder nach dem Tamron 17-50 f2.8 um. Das würde dann die Kitscherbe ersetzen. Leider fehlt mir dazu als Student noch das nötige Kleingeld ;)

Die Schärfe könnte ab und an mal in einer falschen ebene liegen, da ich die Fotos ja mit Stativ und Fernbedienung gemacht habe. Also extra glasig wurde nichts bearbeitet. Mir kams jedoch so vor, als würde der Fokus, bei den hier veröffentlichen Fotos eigentl. sehr gut passen, auch nachdem ichs mir gerade nochmal genauer angesehen habe!
 
Bevor ich hier wiedereinmal meine Versuche, ansprechende Fotos zu machen, zur Diskusion stelle, erst mal ein paar Worte zu Euren Shots und Serien.

@ Baron
Deine Selbstportraits sprechen mich an.
Für sich selbst so vor der Kamera posieren will gekonnt sein.
Du kannst es!
Wie zum Teufel hast Du die Ausleuchtung so hinbekommen?
Mancher professionelle Fotograf schafft das mit riesigem technischen Aufwand im Studio nicht.

@ allenstrauss
Also wenn das nicht der blanke Zufall war, hast Du das Foto aufs Feinste arrangiert.
(Also die junge Dame mal richtig ins rechte Licht gerückt.)
War es Zufall, kann man Dir zumindest bestätigen, daß Du den Blick für solche Situationen hast.
Ich freue mich auf mehr von Dir.

@ Erazor
Also ich glaub auch, daß es nicht wirklich leicht ist, Aquarienfotos so hinzubekommen, daß sie die totalen Eyecatcher werden.
Wenn ich zu Zeiten meines eigenen Aquariums wenigstens was halb so Gutes geschossen bekommen hätte, wär ich schon froh gewesen.
Die Tiefenschärfe, die Schärfe insgesamt scheinen (mir) doch schon mal zu stimmen.
Nur dies ziemlich tiefe Blau dürfte wohl der originalen Lichtstimmung (nicht so ganz) entsprochen haben.
Insgesamt siehts aber in der Tat etwas "leblos" aus. Oder bin ich nur zu blind den Fisch/die Fische zu endecken?
Egal was und wie auch immer ...
Mir gefällt das Foto.

@ KeKs
Reportagefotografie bleibt Reportagefotografie.
Vom OpenAir-Act zu berichten, ist Deine Serie doch mal bestens gelungen.
Ich finde, daß sogar die nicht so derb angeheizte Stimmung bestens rüberkommt.
Jedenfalls wirken die Jungs auf der Bühne irgendwie gelangweilt.
Manchmal gehts halt auch ohne den gewissen künstlerischen (Selbst)Anspruch.

@ Marvin09
Deine Blüten sind eigentlich ganz nett abgelichtet.
Für Dich wirds nun langsam Zeit mal mit der Perspektive, also mit anderen Kamerastandorten, zu experimentieren.
Dann wirds nämlich gleich mal ein Bisschen interessanter.

ENDE der Kommentare.


Beim Durchforsten meines Archivs ist mit Folgendes in die Finger gekommen:



Ich wollte die unheimlich wirkende Lichtstimmung vor dem Gewitter einfangen.
Außerdem hat mich diese unsymmetrische Symmetrie fasziniert.
Den zentrischen Charakter konnte ich erhalten.
An der Lichtstimmung ist meine Kamera allerdings "verzweifelt", weshalb ich das nachträglich im Fotoshop wieder hinzubiegen versucht hab.
OK. Mit ner Belichtungsreihe wär da vieleicht noch was gegangen.
Aber sowas fällt einem ja immer erst hinterher ein ...

Ähmmm ...
Geht das mit den Ladezeiten noch?
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
47
Besucher gesamt
47

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?