Digi-Cam *** Bilder *** Thread - Verwendung von Thumbnails empfohlen

Hey Julian,

für das Aufnahmemotiv braucht man normalerweise kein HDR :)
Das Motiv an sich ist nicht schlecht aber die Stängel sind zu mittig. Dann ist es wie schon erwähnt unscharf und versuch es ohne HDR. Such dir eine gute Tageszeit mit gutem Licht raus und teste es so ;)
Bei dem Bild stört mich auch der Hintergrund, wirkt viel zu unruhig. Auch das blau stört, dort auch grün wäre besser finde ich. Wirkt dann nicht ganz so bunt.
 
Hier hab ich mal ein wenig Grünzeug für euch :)
Das Bild ziert nun meinen Desktop
Was meint ihr, ist das Bokeh noch als angenehm zu bezeichnen oder sind zu viele Schlieren erkennbar?

 
Der scharfe Baumstamm als Ruhepunkt für die Augen ist einfach zu wenig.
Der Rest des Bildes, den ich mal als grünes Gewaber bezeichnen würde, ist weit außerhalb des (bei mir) Erlaubten und Gewohnten.
Beruhigend und interessant kann ich da nichts dran finden.
Im Gegenteil. Ich empfinde das Ganze eher als so eine Art "grüne Hölle".

Ich will jetzt ausdrücklich nicht Deine Bildidee und deren Umsetzung verreissen.
Aber das Bild hätte ganz bestimmt nur eine äußerst kurze Lebenszeit auf dem Desktop.
Nee, es hätte es eigentlich nicht einmal in die nähere Auswahl dafür geschafft.
 
Hmmmm wirkt auf mich anders.
Finde dieses Lichtspiel echt klasse, stört mich überhaupt nicht. Kein Bild zum an die Wand hängen, aber als Wallpaper finde ichs geil.
 
Auch hier ist es wieder teilweise unscharf unten bei der Statue.
Ich würde die Statue auch nicht so formatfüllend photographieren.
Die Umgebung schaut gut aus.
 
schöne Bilder. Da jetzt der Sommer langsam wieder los geht wird dieser Thread sicherlich wieder aktiv mit am Start sein.

Letztes Wochenende war das Wetter so geil, da hab ich mich gleich mal 1 Stunde in den Wald verdrückt.
Gut, viel war noch nicht los, aber ich habe einfach mal etwas herum experimentiert. Auch wenn einige sicherlich übertrieben sind, will ich sie euch einfach nicht vorenthalten. Dafür sind sie zu schade.



PS.: Achja ich will hier keine Werbung machen, aber da ich tolle Naturaufnahmen oder Videos einfach liebe, will euch hier mal das Zeitraffervideo "The Mountain" vorstellen von dem Norweger Terje Sorgjerd. Die Bilder wurden erst vor kurzem auf dem höchsten Berg Spaniens, den Pico del Teide aufgenommen.
Wirklich genial aber schaut selbst (in HD!!)

YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.
 
Zuletzt bearbeitet:
@ xXxJulianxXx
Der zweite Versuch ist schon mal viel besser.
Hier ist der Hintergrund nicht gar so aufdringlich, weshalb das einfach mal besser passt.
Das die Terrakottafigur(?) nicht unbedingt die ganze Bildhöhe für sich beabspruchen muß und das es bestimmt nicht verkehrt gewesen wäre, sich der Zweidrittelregel ("goldener Schnitt") wenigstens ein kleines Bisschen anzunähern, will ich aber trotzdem mal anmerken.

@ homer
Auch wenns dann nicht mehr der originalen Beleuchtungssituation entspricht, hätte ein Hochziehen des Kontrasts, (eventuell über eine unregelmäßige Gamma-Kurve), das Foto ziemlich sicher noch mehr zum Hingucker werden lassen.
Ansonsten ganz fein(st).

@ T-Bone
So ist es gut.
Den Blick für Einzelheiten wird Dir hier keiner mehr absprechen wollen.
Gut auch, daß Du weißt, das allzu zentrische Ablichtungen eher eine Domäne in der Architekturfotografie sind.
Das Video ist erste Sahne. Der Autor ist aber auch kein "Irgendwer".

@ all
Habe ich schon erwähnt, daß ich kürzlich in Kopenhagen war?
Eine tolle Stadt!
Hier mal zwei Versuche von Langzeitaufnahmen, die dort entstanden wurden.
Und wieder kein Stativ mit gehabt! :eek:
Mit auflegelegter Kamera gings aber auch noch einigermaßen ...
Die eigenartige rote Strichlinie ist übrigens eine Lichtmalerei eines blinkenden Fahrradrücklichts.

 
Zuletzt bearbeitet:
die sind super geworden, Horst58! :-D

hier mal ein kleiner auszug unseres heutigen ausflugs.



 
Zuletzt bearbeitet:
@Julian
Ich finde, es würde besser wirken, wenn die komplette "Statue", also auch den ganzen Kopf mit auf dem Bild gehabt hättest. Und wie schon erwähnt hättest du ihr auch gern noch rechts und links etwas Platz lassen können oder eben an dem rechten oder linken Bildrand positionieren können.
Aber der Hintergrund wirkt wirklich gut.

@ Homer
Das nenne ich mal nen Käfer :D

@T-Bone
Ich kann mich Horst voll und ganz anschließen.
Ein wirklich gutes Auge für Einzelheiten!

@ Horst
Auch deine Bilder hinterlassen einen guten Eindruck.
Besonders, die Einstellung einer kleinen Blende, was ja relativ selten bei der Art von Bildern genutzt wird (zumindest meines Wissens;)), macht sich wirklich gut! Was nur sehr stark auffällt (was aber wohl eher an deiner Kamera liegt), sind die vielen weißen Punkte( besonders im 2. Bild). Ist bei mir beim Lightpainting, wenn auch in geringerem Maße genau so;).

Zum Schluß hat mich meine Mum heute noch genötigt, ihre Blutpflaume zu fotografieren, was mich dazu veranlasst hat etwas durch unseren Garten zu streifen und ein paar Bilder zu machen.



mfg Entdeckerr
 
Kleine Blende war gewollt, weil ich sonst den Sterneffekt an den Lichtern nicht so gut hinbekomme.
Verdammt ...
Wie heißt dieser Effekt eigentlich?

Das der Sensor, der nun mal bei einer so billigen alten Schönwetter-Bridge nicht wirklich zur Creme der Creme gehört, sich schon mal einige viele falsche Pixel "einfallen" läßt, ist durch die dadurch wesentlich verlängerte Belichtungszeit leider ziemlich normal.
Ich könnte ja nun, um das bestmögliche Foto bemüht, noch mal mit dem Kopierstempel oder einem Pinsel die Urdatei etwas retuschieren.
Wenn man doch blos nicht so faul wäre ...
Wo es zu schlimm wird, mach ich das dann (manchmal) aber doch.
Übrigens scheint das Ganze sehr temperaturabhängig zu sein.
In kalten Nächten oder gar im Winter tritt dies kleine technische Ärgernis kaum zu Tage.

Die blutige Pflaume imho sehr gut und ansehenswert.
Das viele Grün auf dem zweiten Foto eher nicht so derb.
Zu viele Einzelheiten, die es einfach nicht zulassen, den Ruhepunkt im Bild zu finden.
Das Gänseblümchen hast Du dagegen wiederum fein in den Kasten bekommen.

@ IndianSpirit
Lob sollst Du bekommen.
Und davon auch recht viel.

Einzig beim dritten Foto ist Dir die Bildkomposition in die Hose gegangen.
In Bewegungsrichtung, auch wenn es nur eine Scheinbare ist, muß vor dem Objekt mehr "Platz" sein, als dahinter.
Nur so bekommt das Bild die gewohnte Dynamik.
Dein Zicke steht demnach genau verkehrt herum.
Oder Du hast die Kamera falsch gehalten/ausgerichtet bzw. falsch freigestellt/gecroppt.
Der alte Widder (#7) ist (nach meiner ausdrücklich unmaßgeblichen Meinung) ein wenig zu zentrisch im Bild platziert. Ich denke, daß es gut gewesen wäre, ihn weiter zum rechten Rand zu rücken. Wenn er dabei noch mehr von seinem (sowieso eher nicht so fotogenen) Körper verloren hätte, wär das nicht wirklich schlimm.

Aber bestens, daß Du dich mal in die Knie begeben hast.
Andere vergessen es doch glatt, sich mit mit dem fotografierten Objekt auf Augenhöhe zu begeben und wundern sich dann, wenn man ihren Fotos nichts abgewinnen kann.

Hmm ...(?)
Hoffentlich lesen die Anderen, die das andauernd vergessen, auch!
 
danke. ja das eine bild ist nicht ganz gelungen, aber kurz vor dem zicklein, steht die mutter. die sollte da nicht wirklich noch mit drauf. ;)

hehe, in die knie hätte hier nichts gebracht.
ich hab auf dem boden gelegen. aber du hast mich des öfteren darauf hingewiesen, das ich mich diesmal dran gehalten habe. ;)

sind zwergziegen oder sowas. hab den namen schon wieder vergessen.
 
Dann hättest Du eventuell auf ein anderes Bildformat freistellen/beschneiden sollen.
Es macht nichts, wenn in einer Reihe nicht alle Bilder die gleichen Dimensionen haben.

Na gut ...
Mir machts nichts.
Oldscool-Fotografen sehen darin allerdings so eine Art Gotteslästerung.
Es ist also durchaus strittig, ob man das machen sollte
 
also ich finde ja, als anfänger, sollte/könnte/dürfte ich auch sicher mal aus der reihe fallen. :D ;)


EDIT
noch mal eins, aber anders geschnitten.
ich finde die zicklein süüüüüüüüüüß

 
Zuletzt bearbeitet:
Letztlich darfst Du alles.
(Außer Rassismus und Pornografie produzieren.)

Solange Deine Werke Dir gefallen, ist ja schon mal alles gut.
Wenn sie dann auch noch Anderen an der Seele kratzen, um so besser!
Und manchmal ist "aus der Rolle fallen" genau das richtige Mittel zum Zweck.
Selbst dann, wenn sich Deine Klientel dadurch in zwei konträre Gruppen spalten sollte.

Meine Anmerkungen sollst Du, dies gilt natürlich für alle Mitleser und Beteiligte am Thread, auch nicht unbedingt sklavisch als die fotografische Weisheit schlechthin ansehen.
Schließlich bin ich weder Gott, noch der große Zampano.
Höchstens, daß ich mich mit dem Medium Fotografie schon ein paar Tage länger beschäftige ...
... und so schon etwas darüber, was wirkt, (und was nicht), gelernt habe.
 
@ Entdeckerr:

Deine Bilder sind nicht schlecht. Aber alle Bilder sind meiner Meinung nach zu grell. Ich nehme an du hast die Mittags oder Nachmittags aufgenommen. Mache mal Bilder wenn das Licht besser ist sprich Vormittags oder Abends. Die Lichtstimmung ist zwar nicht schlecht bei deinen Bildern aber doch im gesamten etwas zu grell, speziell Bild 1 und 2.

@ IndianSpirit:

Die Ziege find ich toll :)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
24
Besucher gesamt
24

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?