Digi-Cam *** Bilder *** Thread - Verwendung von Thumbnails empfohlen

Mit'm Fahrrad.*gg*
Auto ginge aber auch ...

Das wirkt nur wegen der etwas ungewöhnlichen Perspektive so "dschungelig".
Jap. Ich liebe ungewöhnliche Perspektiven!
Letztlich ist das ein ganz normaler Ringgraben, der sich um diese [ ] herum zieht.

Solltest Du Enkis Fotos aus Post #5564 gemeint haben, mußt Du nur mal kurz nach Australien düsen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dieser Thread übertrifft sich immer wieder selbst!

btw wollte ich nochmal darum bitten in Spoilern oder Thumbnails zu posten, bei meiner Verbindung springt die Seite hier erstmal 30 Sekunden rum, bis alle Fotos fertig geladen sind.
 
JA die mein ich :D Weil ich sehe immer wieder solche verblüffenden Bilder und denke mir fliegt ihr jeden tag nur rum macht Fotos und dann weiter oder wie ?
 
Ich komm jetzt ein bisschen spät, aber bei Enki's Bild in der Höhle hab ich nen kleinen Kritikpunkt gefunden. Und da er ja gerne wissen will was einem nicht gefällt: Ich finde du hättest die echten Knochen etwas verdunkeln können. Mich stört das, dass ich den Schatten betrachten will, aber rechts aus der ecke was einem in die Augen sticht, was nicht so "interressant" ist wie der Schatten, auf den du ja eigentlich wert gelegt hast.
Kann auch sein, dass du das so wolltest. Ich bin sowieso nicht so der Fotograf, aber da wollte ich mal was zu sagen.

Die anderen Fotos sind einfach makellos!

MFG
Turk
 
@ Baron
Ich kann nur sagen, dein Bild gefällt mir außerordentlich gut. Hat eine sehr coole Wirkung, wie ich finde. Würde sicher einen guten Desktop abgeben.
Wäre cool, wenn du das mal in 1680x1050 hochladen könntest ;)

@ Horts Ebenfalls ein sehr schönes Bild. Die Perspektive macht wirklich was her. Und die Farben wirken sehr harmonisch auf den Batrachter.

Ich maße mir an auch mal wieder eine kleine bunte Mischung zu präsentieren :D




Und endlich habe ich es geschafft und mich mal im Lightpainting probiert und ich kann sagen, es ist schwerer als es aussieht :D



mfg Entdeckerr
Ps. Mehr Bilder gibts auf meinem Blog.
 
Nice, das Lightpainting ist interessant.
Der iPod würde sicher profitieren, wenn er "clean" wäre und er links nicht so abgeschnitten wirken würde.
 
Hallo alle miteinander,
höchst aktiv der Thread, das gefällt mir außerordentlich. Wirklich schöne Sachen zu sehen. Herauszuheben für mich sind:
Baron: das erste Stückchen Frankfurt ist super, einzig der Beschnitt ist zu groß gewählt. Unten das schwarze Wasser trägt nicht wirklich zur Wirkung bei, könnte ruhig weggeschnitten werden. Aber das ist Geschmack und meckern auf hohem Niveau!
Horst: na das nenn ich dochmal Rückkehr auf höchster Ebene. Seit langem habe ich gewartet auf etwas was mich mal wieder 100% begeistert von dir...ich finde es hat sich gelohnt!
Entdecker: Das lightpainting ist gut geraten, ich habe mich noch nie daran probiert und stell mir es etwas kompliziert vor. Wie hast du die verschiedenen Farben eingemalt bzw womit hast du gemalt?
Eine kleine Sache: wenn ich die Technik außenvor lasse (die ohne Frage gut umgesetzt ist) und nur auf das Bild schaue, so fehlt mir etwas. Mir wurde mal gesagt, ein Bild nur zwecks der Efekthascherei ist spannend, solange man sich am Effekt nicht satt gesehen hat. Ich hoffe also, du gehst die Pfade des Lightpaintings weiter und präsentierst uns hier bald auch etwas, das als Bild selber zum verweilen einlädt;). Ich hoffe das hört sich nicht böse an, war es definitiv nicht gemeint!
Keks: Solch eine Musiker Serie würde mir glaube ich unglaublich schwer fallen. Bei solchen Aufnahmen kommt es wahrscheinlich am meisten darauf an, als Fotograf mit dem Subjekt eine conection zu finden, und diese dann im Bild darzustellen. Das ist dir noch nicht 100% gelungen, aber du bist auf einem guten Weg (nummer eins find ich gut). Und gerade bei S/W aufnahmen ist es wichtig auf diese Bildsprache zu achten. Ich nehme an es wahr alles AL? vielleicht versuchst du eine etwas offenere Blende, um den/die Musiker mehr in den Mittelpunkt zu rücken.

R32 zu deinen Bildern wurde ja schon einiges gesagt. Ich shcließe mich da an. Low Light ist immer interessant und wenn du die paar gestaltungsregeln befolgst, dann werden die nächsten super!



Und noch etwas in eigener Sache, es gibt natürlich auch von mir wieder etwas aus Down Under:

Ein weiteres Mal die 12 Apostel, diesmal nicht als Panorama, sondern als eine einzelne Belichtung am frühen Morgen gegen 6:00 Uhr. Insgesamt 16 1/2 Minuten belichtet. Das Glühen ist übrigens weder die Sonne die gerade aufgeht (ist nach westen geschossen) noch die Sonne die die Wolken anstrahlt. Es ist ein Buschfeier, welches die ganze Nacht gewütet hat (und wahrscheinlich schon einige Tage länger) und einen flackernden schein auf den um diese Uhrzeit pechschwarzen Himmel warf.
12apostels2upj.jpg


Etwas später, vom gleichen Felsen nur in Richtung Sonne geschossen:

2apostelru6v.jpg





Das letzte kommt wieder von den Hopetounfalls, ein wunderschöner Wasserfall der ca 15 Meter tief fällt, aufgenommen von kurz über dem Fluss.
hopetounfalls3yn91.jpg
 
Wieder einmal sehr schöne Fotos Enki!
Beim zweiten Bild stört allerdings etwas. Dort, wo die Wellen brechen sieht es etwas zu smooth aus :) Eine etwas kürzere Belichtung hätte sicher geholfen.

Sonst wieder TOP! Wie alles andere von dir. Freue mich schon auf deine nächsten Fotos!

MfG Erazor.
 
Wow das erste Bild ist wirklich eindrucksvoll. Und die anderen sind natürlich auch nicht zu verachten :D.

Um auf deine Frage einzugehen, zu malen habe ich eine Einheit aus 4 LEDs, die periodisch die Farbe wechseln genutzt.
Und, wenn ich mein BMX verkauft habe, habe icch auch endlich genug Geld für ein Stativ. Und für diese bevorstehende Situation habe ich auch schon verschiedene Ideen, die ich versuchen werde zu verwirklichen.

mfg Entdeckerr
 
geile bilder, Enki. :-D

@Entdeckerr
gefällt mir gut. das mit dem lightpainting finde ich interessant.


hier mal eins von mir, was nicht ganz sso die richtung hier ist. aber ich fand es recht witzig, das unsere katze, mäuse gern hat. :D ;)

img_28278j1f.jpg
 
Keks: Solch eine Musiker Serie würde mir glaube ich unglaublich schwer fallen. Bei solchen Aufnahmen kommt es wahrscheinlich am meisten darauf an, als Fotograf mit dem Subjekt eine conection zu finden, und diese dann im Bild darzustellen. Das ist dir noch nicht 100% gelungen, aber du bist auf einem guten Weg (nummer eins find ich gut). Und gerade bei S/W aufnahmen ist es wichtig auf diese Bildsprache zu achten. Ich nehme an es wahr alles AL? vielleicht versuchst du eine etwas offenere Blende, um den/die Musiker mehr in den Mittelpunkt zu rücken.
Okaayy... klingt jetzt erstmal nach ziemlicher Kritik...^^
Bearbeitet hab ich die Pics alle mit Photoshop, idR mit einer Effektebene für Tonwertkorrektur und einer Schwarzweiß-Ebene mit nachträglicher Farbabstimmung.
Ich behaupte einfach mal, mit der Blende kannst du da nicht viel machen, da die Räumliche Ausdehnung der Person mit Gitarre in der Hand ja schon relativ groß ist und dann zwangsweise irgendwas unscharf wird. Es ging halt darum, die Leute beim Auftritt, sozusagen in Action zu fotografieren. Ich kenne die Leute auch ziemlich gut und bin eigentlich der Meinung gewesen, die Situation recht authentisch eingefangen zu haben. Von daher würde mich nochmal konkret interessieren, was du jetzt mit Bildsprache gemeint hast, bzw kritisiert hast, und inwiefern eine Connection noch weiter zum Tragen kommt.
Wohlgemerkt ist das ganze ja kein Photoshooting mit Models gewesen, sondern es ging mir wirklich nur um das Einfangen der authentischen Situation im Gesamten. ;)
 
Hallo zusammen,

also von allen wirklich schöne Pics.

Heute war das Wetter so geil, da war ich einmal im Zoo.

Es sind paar gute Bilder entstanden die ich alle aktuell bearbeite.

Hier schonmal das, meiner Meinung nach beste Bild von der Serie.



//Edit: Und gleich Nachschub :) Dieses ist vllt sogar noch besser weil man hier die Farben besser sieht.



Ist er nicht ein Prachtkerl, ich liebe diese Art :)





 
Zuletzt bearbeitet:
Dieser greise Punker ist ja echt mal ne Wucht.
Und in wirklich tollen Posen erwischt!
Ich glaube fast, der weiß was von Fotografie ... *gg*

Beide Daumen nach oben!

@ Indian
Das war irgendwie nicht so ganz das Wahre.
Mit dem Tier auf Augenhöhe zu gehen, also einfach mal in die Knie zu gehen, hätte ein wesentlich interessanteres Foto zu Stande gebracht.
 
Vielen Dank Horst

Ich habe gleich noch etwas Nachschub. Das war es dann für heute und für die Bilder der Tierparktour, immer her mit Verbesserungen und Kritik ;)











 
Keks, ich denke das liegt einfach an den "mauen" Lichtverhältnissen vor Ort. Ich denke mal, es war gut ausgeleuchtet, mit sehr warmen licht? Ich meine damit, dass gewisse Licht akzentuierungen stimmungen verstärken können und dem ganzen einen noch intensiveren Ausdruck geben. Was ich mit der "Conection" meine, ist dass man erkennt, dass das was der Musiker macht, genau das ist was er am liebsten macht, und nicht einfach zwischendurch jammt und du ihn dabei erwischt. weißt du was ich meine?(wow das waren verdammt viele "das/s" in einem Satz:D

Versuch mal das PS-tool von Nik Software "Silver Effex" oder sowas. Damit bekommt man eine super große Auswahl an einstellungen die man für die Konvertierung ins S/W benutzen kann.
 
Geht doch noch.
Also die Schärfe.

Aber stimmt schon.
Digitale Bilder kosten letztlich kein Geld.
Eine kleine Reihe mit unterschiedlichen Blenden-Belichtungszeiten-Kombinationen zu machen, würde sich hier regelrecht aufdrängeln.
So findest Du nachher in den Ergebnissen genau das Foto mit dem angenehmsten Tiefenschärfebereich.

Etwas weitwinkliger und dafür etwas näher ans Objekt, macht sich bei solchen Aufnahmen meist auch gut.
Das gibt dann zwar möglicher Weise ein paar Verzeichnungen, was aber, weil kein Aas das originale Bäumchen zum Vergleich neben Dein Foto stellen kann, mal überhaupt nichts ausmacht.

Wie schon erwähnt.
Einem guten Fotografen tun nach getaner Arbeit meist die Knie weh.

@ T-Bone
Top! :-D
 
Besser!

Die schön karge Einzelheit einer schön kargen Stadtlandschaft, hast Du gut entdeckt und mindestens genau so gut abgelichtet.
Andere würden einfach daran vorübergehen und dabei nicht mal den Gedanken an ein Foto verschwenden.
Genau das macht den Unterschied zwischen dem Knipser und dem ambinitonierten Amateur.
 
Ich habe heute nach einem eher unangenehmen Arztbesuch einen Spaziergang gemacht und ein paar Fotos geschossen :)

Hier die Ergebnisse:

 
@Invalid: In kurz: Besser! natürlich hat es noch immer nicht den cleanen "Architektur"Look, dafür müssten einige andere Verzeichnungen auch noch ausgebügelt werden, aber ich befürchte, dafür ist das Bild im gesamten nicht groß genug. Mit welchem Objektiv hast du geschossen? (Oder cam??)

@Erazor: Der Steg und die Mühle ist toll! Keine Kritik.

@T-Bone, schick der Punker^^ und die Enten sehen verdammt nach plastik aus. sehr interessant.

Und @Enki: Melbourne hätte es vielleicht schon beim ersten Besuch verdient gehabt abgelichtet zu werden.
Schmuse-HDR. Ich nenn das jetzt mal so, weil ich nur ganz wenig eingemalt habe von anderen Belichtungen. EIgentlich wollte ich auch mehr Zeichnung in der Lampe haben, habe mich dann aber dagegen entschieden, weil auch die unterbelichtete Version stark überstrahlt hatte...hdr will halt auch gelernt sein.

melbourne6mxi.jpg
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
75
Besucher gesamt
75

Neueste Themen

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?