KFA2 GeForce RTX 4080 SG vs RTX 3090 FE Größenvergleich

KFA2 GeForce RTX 4080 SG im Detail

KFA2 bringt direkt zur Einführung der GeForce RTX 4080 eine eigene Umsetzung der Karte unter dem Namen GeForce RTX 4080 SG. In der Essenz handelt es sich natürlich um Chips von Nvidia und auch andere Vorgaben gibt es zu erfüllen. So ist die Ada Lovelace Generation noch weiter optimiert worden. Bei der RTX 4080 kommt ein Chip mit Namen AD103-300-A1 zum Einsatz. Der Chip der neuen Generation ist mit 379 mm² ca. halb so groß, denn die Ampere RTX 3080 Chips lagen bei 628 mm².

AD103-300-A1

Der Die vereint 9.728 CUDA Kerne, die 49 Shader-TFLOPS an Leistung bieten beim traditionellen Rasterisieren. Dazu gibt es ganze 304 Tensor Kerne der vierten Generation, die wiederum auf 780 Tensor-TFLOPS (mit Sparsity) für AI-Prozesse und DLSS kommen. Für Raytracing-Beschleunigung gibt es 76 RT-Kerne der dritten Generation. Diese liefern laut Nvidia 113 RT-TFLOPS an Rechenleistung. Dadurch soll die RTX 4080 rechnerisch doppelt so schnell sein wie noch die GeForce 3080 Ti und dabei noch 10% weniger Strom verbrauchen.

AD103-300-A1

Die TGP der RTX 4080 liegt bei 320 Watt wie auch schon bei der RTX 3080. Die RTX 3090 setzt 350 Watt und die RTX 3090 Ti sogar 450 Watt TGP an. Interessant ist, dass Nvidia die durchschnittliche Leistungsaufnahme bei Spielelen für die RTX 4080 mit 250 Watt angibt, wogegen die RTX 3080 noch 320 Watt verschlang und die RTX 3090 sogar noch 345 Watt. Bei dem Vergleich kommt die RTX 4080 als eine sehr sparsame Karte hervor. Unsere Messungen sind im Kapitel „Stromverbrauch“ aufgeführt. Vorgegriffen: Die GeForce RTX 4080 SG gönnt sich unter Volllast gerade mal soviel wie eine RTX 3070 Ti!

Metric RTX 3080 RTX 3090 RTX 3090 Ti RTX 4080
Idle (W) 12 13 16 13
Video Playback (W) 27 33 26 21
Durchschnitt im Gaming (W) 320 345 397 250
TGP (W) 320 350 450 320

KFA2 gibt die Taktraten der GeForce RTX 4080 SG mit 2.565 MHz an. Dabei handelt es sich um den Boost. Nvidia gibt bei seiner Founders Edition dagegen 2.510 MHz an, wodurch die KFA2-Karte bereits übertaktet ist. Per 1-Click OC-Feature in der Xtreme Tuner Software kann man die Karte mit einem Klick auf 2.580 MHz übertakten. Das ist inzwischen ein Standardfeature von KFA2, bei dem die Karte 15 MHz übertaktet wird. Es geht aber viel mehr, wenn man selbst Hand anlegt.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG

16 GB GDDR6X

Von einer High-End-Grafikkarte sind mindestens 16 GB an Speicher zu erwarten. Mehr ist immer besser, aber die Reihe setzt sich mit 16 GB weiter fort. Im Detail ist hier GDDR6X verbaut, den es bisher wohl nur von Micron gibt. Bei der RTX 4080 ist er über einen 265 bit breiten Bus angebunden – wie gewohnt. Die absolute Bandbreite soll bei 716,8 GB/s liegen. Der Speichertakt beträgt dabei 1.400 MHz.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG 12VHPWR Anschluss

12VHPWR über Adapter

Die Debatte über den 12VHPWR-Adapter zieht sich fort, doch er ist nicht mehr wegzudenken, denn bei allen GeForce RTX 4090 und RTX 4080 kommt dieser Stecker zum Einsatz. Bei unserem Muster wird ein passender Adapter auf drei 8-pol-PCIe-Stromstecker mitgeliefert. Diesen verwenden wir und schließen pro Stecker einen eigenen Strang vom Netzteil an. So wird das meist von Herstellern empfohlen. Der Stecker sitzt sehr fest und hat keine Probleme gemacht.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG Anschlüsse

Display-Anschlüsse

Bei den Anschlüssen gibt es keine Überraschungen. Es werden wie gewohnt 4 Buchsen verbaut. Drei davon sind DisplayPorts in Version 1.4a. Dazu gibt es noch ein HDMI 2.1a Port.

DLSS 3

Neben Shader Execution Reordering (SER) und neuen RT Kernen, ist auch DLSS 3 eingeführt worden. Die neue Generation soll bis zu dreimal soviel Leistung bringen, wie eine GeForce RTX 3080 Ti bei RT und DLSS Titeln wie Cyberpunk 2077 im Overdrive Mode. Wir haben Cyberpunk 22077 hierfür mit den Ultra-Einstallungen mit aktiviertem DLSS auf höchste Leistung gestellt und die RTX 4080 mit der RTX 3090 und RTX 3080 verglichen. Dabei sieht man einen klaren Vorteil gegenüber deaktiviertem DLSS mit Raytracing-Berechnung. Eine RTX 3080 Ti lag uns in der Redaktion nicht vor, deswegen werden die anderen Karten herangezogen.

Wo DLSS bei der RTX 3080 einen Anstieg der fps um 229% bedeuten, sind es bei der RTX 4080 205%. Zur Einführung von DLSS war man etwas skeptisch, ob die Technologie viel bringen wird, doch nun hat sie sich schon in vielen Spielen etabliert und bringt messbare Leistungssteigerungen.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG Test/Review

Design und Aufbau

Das Design der Karte ist durchaus gelungen. Man erkennt die gewohnten Silber-Schwarzen-Züge, die KFA2 bei seinen RTX 30 Modellen auch nutzte. Die Front wird von einer großen Plastikabdeckung umhüllt, die auch weit um die Finnen fasst. In der Mitte sind drei 100-mm-Lüfter. Die Rückseite wird von einer sehr breiten und etwa 1-mm dicken Backplate bedeckt. Sie ist an einem Ende um 90° gebogen, um mehr Stabilität zu erreichen. Ca. 30% des hinteren Bereichs sind offen. Insgesamt sieht die neue Generation der KFA2 RTX 4080 SG eher schlicht, auch wenn es ARGB-Beleuchtung gibt.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG Backplate

Die Karte ist mit den Maßen 66 x 125 x 340 mm ziemlich groß und blockiert knapp 3,5 PCI-Slots, weil sie über den dritten hinausragt. Das eigentliche PCB ist aber mit 198 mm deutlich kürzer. Die Rückseite wird damit zum Kühlen benutzt. Das war auch schon bei den RTX 30-Karten so.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG ARGB

ARGB-Beleuchtung gut eingebettet

KFA2 hat mal wieder ein Upgrade der ARGB-Beleuchtung durchgeführt. Die GeForce RTX 4080 SG ist mit diversen ARGB-Elementen versehen und wird auch mit zwei Kabeln ausgeliefert, um die Beleuchtung mit dem Mainboard zu synchronisieren. Die Beleuchtung macht echt einiges her, auch wenn sie nicht auf der Backplate der Karte zu finden ist. Die Leuchtkraft der einzelnen Elemente ist erstaunlich hoch und auch ohne Synchronisation macht die Beleuchtung echt was her.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG Fotos

KFA2 GeForce RTX 4080 SG Verpackung

Lieferumfang

Als wir das Paket bekommen haben, erschien die Umverpackung viel zu wuchtig. Beim Entnehmen der GeForce RTX 4080 SG waren wir dann aber auch baff, denn so einen riesigen Karton haben wir bis heute für eine Grafikkarte nicht erlebt. Im Vergleich zu den Verpackungen wie der RTX 3090 und RTX 4090 ist die Verpackung von KFA2 einfach überdimensional! Sie ist locker zwei bis dreimal so groß. Dazu ist die Beschichtung der Umverpackung super hochwertig. Die schwarz-matte Beschichtung hat eine weitere metallische Pulverschicht, wodurch die Umverpackung sehr interessant aussieht. Es ist bis dato die schönste Verpackung für eine Grafikkarte, die uns in die Hände gekommen ist.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG Verpackung

Beim Auspacken kommt ein weiterer schwarzer Karton hervor. Dieser ist im Inneren mit weichem Styropor ausgelegt, der die Grafikkarte ordentlich beim Transport schützt. Im Inneren gibt es einen weiteren Lüfter, eine Grafikkartenhalterung mit RGB-Elementen und dazu noch ein Handbuch und Kabel zum Verbindung der ARGB-Beleuchtung mit Grafikkarte und Mainboard. Ein durchaus üppiges Paket!

KFA2 GeForce RTX 4080 SG Lieferumfang

Systemanforderungen

Auf der Herstellerseite lassen sich folgende Angaben zu den Systemanforderungen entnehmen:

  • PCI Express kompatibles Motherboard mit 16 x PCIe 4.0 oder 3.0 Slot
  • Blockiert 3 Slots
  • Drei 8-pin-PCIe Stromstecker oder nativer 12VHPWR Stecker

Testaufbau

Die neue Generation von Grafikkarten ist nun soweit, dass die CPU der limitierende Faktor ist. Aus dem Grund mussten wir den Intel Core i9-10900K in Rente schicken und stattdessen einen Ryzen 9 7950X aufbauen. Dazu musste auch schnellerer DDR5-6000 RAM her. Im Zuge der Erneurung haben wir auch Battlefield 4 und andere Titel rausgeworfen und stattdessen Cyberpunk 2077 und Saints Row dazu genommen. Wir haben 1080p Tests weiter reduziert und eher in 4k getestet und dazu noch Raytracing aktiviert, wo es Sinn machte. Auch erste 8k-Benchmarks sind dazu gekommen.

Neu ist auch, dass wir nicht mehr im Gehäuse, sondern einem offenen Aufbau wieder zurückgeholt haben. Die Grafikkarten werden zu groß und wuchtig, weshalb wir uns für die Open Testbench entschieden haben.

Der Beta-Treiber stammt von Nvidia und hatte die Nummer 526.47.

Das Testsystem:

  • CPU: AMD Ryzen 9 7950X
  • Mainboard: Biostar X670E Valkyrie
  • SSD: Samsung SSD 840 PRO 256 GB, Samsung 850 EVO 500 GB
  • m.2 SSD: Samsung 970 Evo MZ-V7E250BW 250 GB
  • RAM: Sabrent ROCKET DDR5-4800 @ DDR5-6000 (44,44,44,44,86,130,1.2v)
  • CPU-Kühler: DeepCool LS720
  • Netzteil: BeQuiet! Pure Power 11 FM 1000W
  • Lüfter: 1 x Scythe Kaze FLex 120 mm PWM Lüfter
  • Gehäuse: Enermax Benchtable (offen)

KFA2 GeForce RTX 4080 SG

GeForce RTX 4080 SG Übertaktung

Während der Testphase haben wir uns dazu entschieden die KFA2 GeForce RTX 4080 SG auch zu übertakten. Ganz spannend ist dabei, dass KFA2 (oder Nvidia) dem Nutzer es erlaubt die TGP von 100% auf 131% anzuheben. Das haben wir bisher bei kaum einer Grafikkarte zuvor gesehen. Aus dem Grund haben wir die Möglichkeit genutzt und direkt voll aufgedreht. Erwartet haben wir auch, dass die gute Kühlung und kleinere Die mehr Takt herausgibt als sonst. Doch die Leistungssteigerung hielt sich im gewohnten Bereich.

So konnten wir als Sweetspot den GPU Boost um 103 MHz und den GDDR6X-Speichertakt um 438 MHz anheben. Man muss aber dazu sagen, dass die RTX 4080 bereits extrem hoch taktet, denn 2.790 MHz Peak und gleichzeitig Spieltakt ist absurd hoch. Die RTX 3080 lag noch bei 1950 MHz! Der Speichertakt ist auch durchoptimiert und lässt sich kaum noch steigern. Nach Übertaktung lag der Peak-Takt bei 3.030 MHz und in Spielen bei 2.910 MHz.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG Raytracing synthetische Benchmarks

Bei den synthetischen Benchmarks mit Raytracing-Ungerstützung nutzen wir nur 3DMark Port Royal. Die restlichen Tests basieren auf Spielen, die die Technology auf eine oder andere Weise implementieren.

3DMark PORT ROYAL 1.2

Synthetische Benchmarks

Die synthetischen Benchmarks sind für einen ersten Vergleich der Leistung ganz schön, spiegeln aber nicht die Spiele-Leistung der Karten wieder, da dort andere Faktoren mit einfließen, die nicht direkt ersichtlich sind.

3DMark Benchmarks

Geekbench 5 Open CL & VULKAN Benchmarks

Unigine Superposition Benchmarks

8k Benchmarks

Wir nutzen als ersten 8k Test im Benchamrkparcours den Unigine Superposition Durchlauf mit 8k Optionierung. Dieser kann auch auf nicht-8k-Monitoren durchlaufen werden.

Virtual Reality Benchmarks

VRMark Benchmarks

KFA2 GeForce RTX 4080 SG Raytracing-Spiele Benchmarks

Mit neuen Spieletiteln und dem Umbau der Teststation sind weitere Raytracing-Titel dazu gekommen. Nun bildet das Segment schon eine ordentliche Datengrundlage ab. Die Ergebnisse werden nicht einzeln kommentiert. Unsere Kommentare sind in den Ranking weiter unten zusammenfassend dargestellt.

ResidentEvil Village mit Ray Tracing

Cyberpunk 2077 mit Ray Tracing

Fortnite mit Ray Tracing

Shadow of The Tomb Raider mit Ray Tracing

Metro Exodus Ehanced Edition Benchmarks

Spiele Benchmarks

Die hier gezeigten Benchmark-Ergebnisse sind ohne Raytracing und DLSS. Wir sind von 1080p weg zu 4k-Tests in Spielen übergegangen.

Final Fantasy XV Benchmarks

chart-1079]

Cyberpunk 2077

Saints Row

Overwatch Benchmarks

Counter Strike: Global Offensive Benchmarks

Shadow of The Tomb Raider

KFA2 GeForce RTX 4080 SG Lüfter

Wuchtiger Kühler mit 3 Lüftern

KFA2 hatte schon bei der RTX 30 keineswegs kleine Kühler, doch der Kühler der GeForce RTX 4080 SG ist nochmals gewachsen. Wir haben keine Möglichkeit diesen auseinanderzunehmen, weshalb wir nur auf die sichtbaren Elemente eingehen können.

Unter der Plastikabdeckung verbirgt sich ein Kühlkonstrukt, dass aus zwei Kühlern besteht. KFA2 verwendet hier ganze 7 Heatpipes. Wir haben also Dimensionen erreicht, die für einen ordentlichen CPU-Kühler heute Standard sind. Der Kühler ist vernickelt, groß und schwer. So wie es aussieht wird eine Vaporchamber auf der Die verwendet.

Die drei 100-mm-Lüfter sehen cool aus, aber sie sind noch dazu leise. Das hat man aber eher der Lüftersteuerung und der Größe des Kühlers zu verdanken. Die Lüfter drehen nicht im Idle-Betrieb, wodurch die Karte unhörbar ist. Unter Volllast mit Furmark und automatischer Steuerung erreicht die Drehzahl gerade mal 1.444 U/Min bei 44% PWM-Signal. Das ist echt leise in Anbetracht des Durchmessers der Lüfter. Dabei hält sich die GPU-Temperatur auf 66,8°C. Auch nach Übertaktung geht die Drehzahl kaum hoch und erreicht 55% PWM bei 1.719 U/min. Dabei wird sie schon wahrnehmbar.

Bei den Messwerten handelt es sich um Delta-Werte, bei denen die Raumtemperatur rausgerechnet wurde.

Stromverbrauch

Bei der Leistungsaufnahme sieht man überraschende Werte. Wir gingen von höherem Verbrauch aus, doch die RTX 4080 ist erstaunlich sparsam und dass, obwohl sie massiv an Leistung gewonnen hat! Sie gönnt sich 69 Watt weniger als die RTX 3080 und 21 Watt weniger als die RTX 3090 FE laut GPU-Z (Board Power) unter Volllast und ist damit bei dem Verbrauch einer RTX 3070 Ti angelangt. Das ist wirklich bemerkenswert!

Bei der Messung an der Steckdose für das ganze System gleicht sich die RTX 4080 mit der RTX 3090 an und spart 83 Watt gegenüber einer RTX 3080. Beachtliche Leistung.

Neue Grafikkarten Rangliste

Nachdem die gesamten Benchmarkergebnisse vorliegen, gehen wir noch einmal über den Durchschnitt in unterschiedlichen Szenarien drüber. Dabei bekommt man ein ausgewogeneres Bild der Grafikkarte und kann einstufen, ob sie für einen das richtige ist, oder nicht.

Spiele-Benchmarks bei 1920x1080 (1080p)

In 1080p-Titeln schlägt sich die KFA2 GeForce RTX 4080 gut. Sie hängt die RTX 3080 mit ca 36% und die RTX 3090 mit 33% mehr fps ab.

Spiele-Benchmarks bei 4k bzw. 3840x2160 ohne Ray Tracing

In 4K ohne Raytracing verschmälert sich der Abstand enorm. Die GeForce RTX 4080 SG liegt nur 8% vor der RTX 3080 und 3,8% vor der RTX 3090.

Spiele-Benchmarks bei 4k bzw. 3840x2160 mit Ray Tracing

Richtige Vorteile sieht man erst, wenn man Raytracing in 4k aktiviert. Da sprintet die RTX 4080 SG mit ca. 39% mehr fps gegenüber der RTX 3080 und 32% mehr fps gegenüber der RTX 3090.Die RTX 4090 liegt aber mit einem deutlicheren Vorsprung vor allen anderen Karten.

Spiele-Benchmarks bei 8k

Auch wenn wir bisher nur einen 8k-Titel aufgenommen haben, geben wir die Ergebnisse vorerst mit aus. Die RT40 legt auch hier einen großen Vorsprung hin, auch wenn kein Raytracing aktiv ist. Die RTX 3080 schlägt sie um 23% und die RTX 3090 FE um 17%.

Synthetische Benchmarks

Synthetische Benchmarks dienen als Richtwert und sind gut zum Vergleichen von Grafikkarten unter konsistenten Bedingungen. Sie bestätigen aber die bereits gezeigten Ergebnisse und es gibt keine großen Ausreißer.

Fazit

An die GeForce RTX 4080 SG von KFA2 hatten wir hohe Erwartungen, denn die RTX 3080 zählte zu den begehrtesten Karten der Vorgeneration. Nvidia wollte mit der Ada Generation eine große Schippe drauflegen und abschließend lässt sich sagen, dass sie es auch geschafft haben.

Pro

Die KFA2 GeForce RTX 4080 SG zählt zu den ersten Karten, die auf den Markt kommen und Nvidias neue Generation repräsentieren sollen. KFA2 hat sich echt Mühe gegeben bei der Umsetzung des Produktes. Es ist kit Abstand die schönste und größte Verpackung, die wir bis heute erlebt haben. Auch der Lieferumfang ist mit ARGB-beleuchteter GPU-Halterung und zusätzlichem Lüfter ist üppig. Die GeForce RTX 4080 SG selbst ist sehr schick und gut ausgewogen. Die ARGB-Beleuchtung ist hell und deutlich besser als bei den Vorgenerationen.

Der Kühler der GeForce RTX 4080 SG ist überdimensioniert, bietet somit Reserven aber viel wichtiger: er sorgt dafür, dass die GeForce RTX 4080 SG extrem leise ist. Im Idle drehen die Lüfter gar nicht und unter voller Auslastung sind sie kaum wahrnehmbar.

Die Leistung ist tatsächlich das, was für die RTX 4080 SG spricht. Sie schlägt die RTX 3080 und RTX 3090 mit großem Abstand, aber dabei verbraucht sie noch dazu weniger! Sie gönnt sich soviel wie eine GeForce RTX 3070 Ti. Nvidia hat die Karte stark optimiert, denn sie lief übertaktet auf bis 3 GHz und auch im Standardbetrieb taktete sie mit absurden 2.790 MHz in Spielebetrieb.

Wir empfehlen bei diesen Karten direkt Raytracing und DLSS zu aktivieren, weil der Zuwachs an Leistung und realistischer Lichtstreuung einfach der beste Mix ist.

Contra

Nicht so geil bleibt wohl die Verwendung des 12VHPWR-Steckers und dass man sich womöglich ein neues System kaufen muss. Limitierend ist hier die CPU zwar weniger, aber es ist dennoch der limitierende Faktor. Als Upgrade für ein Core i9 12900K System mit DDR5 RAM oder ein Ryzen 7 5800X3D könnte man es sich bestimmt überlegen, aber darunter wohl eher nicht. Der Preis wird damit für viele Nutzer die größte Hürde sein.

GeForce RTX 4080 Preis & Verfügbarkeit

Nvidia vergleicht die RTX 4080 mit der GeForce RTX 3080 Ti und so wird auch der Preis angesetzt. Die Offizielle Preisempfehlung liegt bei $1199, was hierzulande 1200€ plus 19% MwSt. bedeuten. Ab sofort gibt es die KFA2 GeForce RTX 4080 SG ab 1.599€, was auf dem Level der RTX 3090 Ti beim Start liegt.