Prozessoren Grafikkarten News Hardware

Gigabyte Brix Gaming: Mini-PC bald auch mit GeForce GTX 760 erhältlich

Ende Januar hat Gigabyte erstmalig eine Gaming-Variante seiner Mini-PC-Serie "Brix" vorgestellt. Im Inneren der roten Box werkelt ein AMD "Richland"-Prozessor (A8-5557M) sowie eine Radeon R9 M275X, die im Zusammenspiel für flüssige Bildraten sorgen sollen. Wie die Kollegen von The Tech Report berichten, scheint es das Unternehmen aber nicht nur bei einer Gaming-Lösung belassen zu wollen, denn bald soll auch eine Intel-/Nvidia-Kombination folgen. Neben der neuen Gehäusefarbe, Grün ist schließlich das Markenzeichen von Nvidia, soll der "Brix" mit einem Core i5-4200H und einer GeForce GTX 760 ausgestattet sein.

Gigabyte Brix Gaming mit Intel "Haswell"-Prozessor und Nvidia GeForce GTX 760

Kompakte PCs wie Intels NUC-Serie oder Zotac ZBoxen sehen nicht nur gut aus, sondern bieten auch genügend Leistung für einen Großteil aller Anwendungen; bei niedriger Lautstäre und geringem Stromverbrauch.

Einen Nachteil haben die Mini-Rechner allerdings, denn Gaming ist mit ihnen nur bedingt möglich. Das liegt nicht nur am schlechten Intel-Grafiktreiber, sondern vor allem an der Leistung der IGP, mit der nur ältere Spiele flüssig auf den Bildschirm gezaubert werden. Wie man die kompakten Spiele-Rigs beschleunigen kann, hat Gigabyte mit seinem Brix Gaming (GB-BXA8G-8890) gezeigt; zumindest theoretisch, da der kleine AMD-Rechner zwar auf der Webseite des Herstellers geführt wird, allerdings bei keinem deutschen Händler gelistet ist. Die Kombination aus AMD "Richland"-APU (A8-5557M) und Radeon M275X sollte jedoch deutlich schneller sein, als die bisher erhältlichen Intel-Modelle mit IGP.

PCMasters.de Osterei

Wie The Tech Report mitteilt, bringt Gigabyte bald auch an einem "Brix" mit Intel-/Nvidia-Kombination auf den Markt. Auf einer Presseveranstaltung in Las Vegas hat das Unternehmen einen entsprechenden Mini-PC vorgestellt. Im grünen Gehäuse soll ein Intel Core i5-4200H (2x 2,8 GHz, Boost: 3,4 GHz, 47 Watt TDP) zum Einsatz kommen, dem eine Nvidia GeForce GTX 760 (170 Watt TDP) zur Seite stehen soll. Zukünftig soll sogar eine Variante mit Intel Core i7-Prozessor geplant sein. Zudem bietet der Rechner zwei SO-DIMM-Slots sowie Platz für ein mSATA- sowie ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Der Weg ins Netz soll über Gigabit-Ethernet oder WLAN nach 802.11ac-Standard realisiert werden. Abgerundet wird die Ausstattung mit Bluetooth, vier USB-3.0-Ports, zwei HDMI-Ausgängen und einem Mini-DisplayPort.

Der Gigabyte Brix Gaming soll bereits im nächsten Monat erhältlich sein, vorerst allerdings nur in den USA. Was der kompakte Spiele-Rechner kosten soll, hat das Unternehmen bisher noch nicht verraten.

Quelle: The Tech Report

Welovetech