Grafikkarten

Albatron GeForce FX 5700Q

Ich habe eine Albatron Geforce FX 5700Q ergattert und habe die Karte an ihr Limit gebracht. Natürlich wurde die Karte auf Leistung und Übertaktungsfähigkeit getestet. Was dabei rausgekommen ist könnt ihr hier nachlesen. Albatron GeForce FX 5700Q Review

Die Tests der Geforce FX 5xxx Reihe gehen noch weiter, bis wir dann bald in die 6xxx Reihe übergehen können :) Wir haben eine Albatron Geforce FX 5700Q getestet und hier ist was dabei raus gekommen ist. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Albatron, für das zur Verfügung stellen dieser grafikkarte.

Lieferumfang:

Wir haben die retail Version bekommen, bei der Software, Spiele, mehrere Adapter, sowie Kabel dabei sind. Mit dieser Grafikkarte kann man wie bei vielen anderen auch 2 Monitore anschliessen und das Bild z.B. auf einen Fernseher wiedergeben.

1 x Albatron GeForce FX 5700Q 1 x DVI-CRT-Umwandler 1 x S-Video to Compose Adapter 1 x S-Video Kabel 1 x Compose Video Kabel 1 x Handbuch 1 x Treiber CD 1 x InterVideo WinDVD (Creater) 1 x Duke Nukem: Manhattan Project 1 x Game Pack(AOW2, Max Payne, Zax,      BeamBreaker, Rallye Trophy)

Albatron GeForce FX 5700Q:

Kommen wir nun einmal zur Hardware. Die Grafikkarte brauchte keine extra Stromzufuhr und begnügt sich mit den Standard 3,3V des AGP Ports. nicht zu übersehen ist, dass die Grafikkarte mit 2 Lüftern gekühlt wird. Der Kühler besteht aus Kupfer und die Kühlrippen ziehen sich so, dass die warme Luft aus dem Gehäuse weg gewählt wird. Ausserdem bedeckt der Kühler fast alle Speicherbausteine, aber es besteht leider ein kleiner Zwischenraum zwischen und somit kann nur die Warme Luft und nicht der Speicher gekühlt werden. Für den Standard Betrieb reicht das natürlich auch und wer mehr will kann das leicht ändern. Hier eine Tabelle der Frequenzen und Spezifaktionen:

Performance:

Für die die Tests haben wir den original NVidia 6.14 Treiber verwendet und die Taktfrequenzen nicht verändert. Bei dem ersten 3DMark03 Test bekam ich 2956 Nüsse und so begann ich mit PowerStripe die Grafikkarte zu takten.

Noch ein Paar Bilder von der GraKa und dem Testsystem :)

Übertaktung:

Vorab eine Bemerkung zu der Übertaktung über NVidia Treiber mit dem NVidia eigenem Tool NVTweak.reg. Die Übertaktungsfunktion über das Tool wurde von NVidia verändert und nun bestimmt der Treiber wie weit die GraKa übertaktet werden darf und man muss vorher neue AGBs akzeptieren. Der Treiber hat aber keine Ahnung, wie weit man die Karte wirklich takten kann ,dadurch wird man nur daran gehindert an die Grenzen zu gehen und wird ständig kommt:"Die gewählte Taktfrequenz ist zu hoch und darf nicht verwendet werden, bla bla bla". Das ist gar nicht fein :) und deswegen nutze ich wie erwähnt PowerStripes um die GraKa hoch zu takten, denn da hat man die macht und es kommen keine Fehlermeldungen. Der einzige Nachteil bei dem Programm ist, dass man die Frequenz nicht 1 MHz genau stellen kann.

Hier sind meine Ergebnisse und die dazugehörigen Werte. Die Raumtemperatur lag bei 25°C

Zu dem Speicher ist zu sagen, dass er von Samsung stammt und eine Zugriffszeit von 3,3ns hat. Deshalb ließ er sich nicht allzu hoch takten. Die GPU lies sich um 88 MHz takten und der Speicher um 147MHz. Ich habe versucht weiter zu takten, aber die GPU hat nicht genug Spannung um höhere Frequenzen nutzen zu können. Bei dieser Grafikkarte merk man die Grenze anders. Sobald die GPU die Frequenz nicht verträgt, bleibt das Bild nicht einfach stehen, sondern man kriegt merkbar weniger FPS(Frame Per Second) und das Endergebnis ist sehr schlechter. Durch einen Volt Mod in Verbindung mit besserer Kühlung (Speicher & GPU) lässt sich da sicher noch einiges machen. Die Grafikkarte schlägt eine Sapphire Radeon 9600(3048 Nüsse) um 681 Nüsse :)

Fazit:

Die Albatron GeForce FX 5700Q ist FarCry tauglich und ich denke das sagt schon etwas aus! Der Preis liegt bei knapp 135 € (Ebay) und das ist nicht viel für eine Spiele taugliche Grafikkarte. Beeindruckend ist das Design des Kühlungssystems. Typisch für Albatron ist, dass mehr als ein Lüfter verwendet wird. In dem Fall, dass ein Lüfter ausfällt, ist der andere noch im Betrieb und die Grafikkarte lebt weiterhin. Somit ist die Grafikkarte für jeden Gamer zu empfehlen, der nicht viel Geld ausgeben will und trotzdem nicht auf Performance verzichten möchte. Durch Volt Mod und bessere Kühlung kann man mehr Leistung rauskitzeln.

by Bolef2k


Welovetech