Grafikkarten News Games Hardware

Microsoft DirectX 12: Unternehmen kündigt neue Version für den 20. März an

Microsofts Sammlung an Gaming-Programmier-Schnittstellen, DirectX, wurde zuletzt mit Windows 7 in einer vollen Versionsnummer (DirectX 11) veröffentlicht. Dementsprechend hat die API-Bibliothek schon knapp viereinhalb Jahre auf dem Buckel, sodass die Konkurrenz, hier vor allem AMD mit Mantle, deutlich aufgeholt hat. Doch das Unternehmen aus Redmond schläft nicht, denn Microsoft wird am 20. März, im Rahmen der Game Developer Conference, sein neues DirectX 12 offiziell vorstellen.

DirectX 12-Ankündigung

Die Schnittstellen-Sammlung DirectX bekommt in wenigen Wochen eine neue Version spendiert. Wie CVG (ComputerandVideoGames) berichtet, wird Microsoft seine Gaming-API am 20. März enthüllen. Der Zeitraum ist gut gewählt, denn aktuell erfreuen sich Besitzer von AMD-Grafikarten an der Low-Level-Schnittstelle Mantle, die in einigen Spielen deutliche Geschwindigkeitsvorteile besitzt.

Auf der Game Developers Conference, die vom 17. bis zum 21. März in San Francisco stattfindet, wird Microsoft seine API-Sammlung DirectX 12 offiziell vorstellen. Die Aussagen von CVG werden durch eine eigene Teaser-Seite des Redmonder Unternehmens bekräftigt. Hier ist nicht nur das Datum der Vorstellung sowie das bekannte Windows-Logo zu finden, sondern zudem auch alle Logos der bekannten Chip-Hersteller, angefangen von AMD, über Intel und Nvidia bis hin zu Qualcomm.

Nähere Informationen zu DirectX 12 gibt die Teaser-Seite leider nicht preis, dafür nennt die GDC-Seite aber einige Details. Hier ist zu lesen, dass Anuj Gosalia, Development Manager Windows Graphics, die Präsentation der API-Sammlung, die den Namen "Evolving Microsoft's Graphics Platform" trägt, abhalten wird. Im Beschreibungstext des Vortrags ist unter anderem von "besseren Werkzeugen" die Rede, die "aus PC, Tablet, Smartphone und Konsole" dass Maximum an Leistung herausholen sollen.

Quelle: CVG

Welovetech