News

Bitcoin: Fehler bei Bitcoin-Börse Mt.Gox schon seit Monaten bekannt

Die digitale Kryptowährung Bitcoin hatte gestern mit einem massiven Kursverlust zu kämpfen, nachdem technische Probleme bekannt geworden sind. Wie die Bitcoin-Börse Mt.Gox in einer Mitteilung berichtet, sorgte ein Fehler in der Software dafür, dass man Transaktions-Details verändern konnte. So sah es aus, als ob ein Bitcoin an ein Wallet gesendet worden ist, obwohl dies nicht der Fall war. Da die Software die Transaktion als nicht korrekt ansieht, werden die Bitcoins also erneut gesendet. Wie Sven Slootweg, alias joepie91, in seinem Blog verrät, ist das Problem allerdings schon seit Ewigkeiten bekannt, und bezieht sich nicht auf den offiziellen Bitcoin-Client, sondern lediglich auf die Anwendung von Mt.Gox.

Bitcoin-Kurs bei Mt.Gox

Anwender, die Bitcoins "minen", mussten gestern einen schweren Verlust hinnehmen, denn am Montagmorgen, nachdem angebliche Probleme in der Bitcoin-Software aufgetreten sind, brach der Kurs bei Mt. Gox auf bis zu 370 Euro ein; ein solch niedriger Stand war zuletzt Mitte Dezember zu sehen.

Doch ist die Bitcoin-Anwendung wirklich für den massiven Kursverlust der digitalen Währung verantwortlich? Der User Sven Slootweg schiebt der Bitcoin-Börse Mt.Gox den Fehler in die Schuhe, denn diese setzt auf einen eigenen Bitcoin-Daemon, der auf eine Transaktions-ID angewiesen ist. Diese stellt sicher, dass eine Transaktion, also die Versendung von Bitcoins an ein Wallet, erfolgreich war; oder eben nicht. Wie Slootweg erklärt, besteht das aufgetretene Problem, das den Namen "Transaction Malleability" trägt, schon seit Mitte 2011. Genau aus diesem Grund nutzt der offizelle Bitcoin-Client (bitcoind) auch nicht die Übermittlungs-ID. Für joepie91 ist es unverständlich, warum Mt.Gox ausgerechnet jetzt seine Anwender vor Fehlern warnt und Auszahlungen verhindert. Aufgrund der eigenen Umsetzung des Bitcoin-Protokolles haben die Enwickler bei Mt.Gox, allen Warnungen von User "gmaxwell" zum Trotz, dennoch die Transaktions-ID implementiert; also genau die Funktion, die den gestrigen Kurssturz der Kryptowährung verursacht hat.

Quelle: joepie91's Ramblings

Welovetech