Nachdem das Galaxy S3 mit dem Slogan "Designed for Humans" beworben wurde lautet beim neuen Galaxy S4 da Stichwort "Life Companion", also ein Begleiter für's Leben. Laut Samsung wurde es entwickelt um die Art, wie wir leben, neu zu definieren und unser Leben etwas erfüllter zu gestalten. Ob man dafür ein Smartphone braucht sei einmal dahingestellt, etwas Interessantes hat man mit dem Galaxy S4 aber allemal geschaffen. Das Design orientiert sich stark am Vorgänger, alles in allem wirkt es jedoch auf den ersten Blick etwas besser verarbeitet, was vor allem an dem seitlichen Metall-Finish liegen dürfte.

Grob betrachtet ist das S4 gegenüber seinem Vorgänger sowohl leichter (133 auf 130 Gramm) als auch flacher (8,6 auf 7,9 Millimeter) geworden, was dem aktuellen Trend entspricht, dem die meisten Hersteller nachgehen. Interessanterweise ist es trotz des größeren Bildschirms etwas dünner in der Breite geworden, da der Rahmen möglichst klein gestaltet wurde. Zum Einsatz kommt hier ein 5 Zoll großes Super AMOLED Display mit FullHD Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel), woraus sich eine Pixeldichte von 441 PPI ergibt, in Kombination mit dem neuesten Corning Gorilla Glass 3, um Schäden am Display zu vermeiden.

Technisch gesehen ist das Galaxy S4 natürlich auf der Höhe der Zeit und so arbeitet im Inneren wahlweise ein Qualcomm Snapdragon 600 Quad-Core (1,9 GHz), der auch im neuen HTC One zu finden ist, oder der ebenfalls aktuelle Samsung Exynos 5410 "Octa-Core" (1,6 GHz), der nach dem Big.Little Prinzip funktioniert und vier Cortex-A15 Kerne für anspruchsvolle Anwendungen und vier Cortex-A7 Kerne für den sparsamen Betrieb verwendet. Dazu gibt es 2 GB Arbeitsspeicher. Wie sich das in Kombination mit dem 2.600 mAh starken Akku auf die Laufzeit auswirkt muss sich erst noch zeigen, welche Version für welche Märkte geplant ist wurde noch nicht erwähnt.

Wie auch bei dem neuen Sony Xperia Z wurde der Fokus teils auf die Kameras gelegt, die mit 13 Megapixeln hinten und 2 Megapixeln vorn auflösen. Beide können 1080p Videos aufnehmen, interessanter sind jedoch die Software-Features wie "Dual Camera", wobei das Bild der Frontkamera in einem Rahmen auf das eigentliche Bild gelegt wird. Ähnlich verhält es sich bei "Dual Video Call", bei dem der Anrufer sowohl das Gesicht des Gesprächspartners als auch das Bild der hinteren Kamera sehen kann. Weitere Features sind Foto-Modi wie "Drama Shot" oder "Sound & Shot", was etwas an die HTC Zoe Funktion erinnert und zusätzlich zum Foto noch eine Audio-Spur aufnimmt.

Ein weiterer Fokus liegt auf dem Beisammensein und so können Nutzer eines Galaxy S4 mit "Group Play" zusammen Spiele spielen oder Fotos und Dokumente austauschen, ohne dass ein WiFi Access Point oder Mobilfunknetz benötigt wird. Mit "Share Music" lässt sich sogar ein Song auf mehrere Geräte streamen, sodass damit Partys beschallt werden können - inwiefern das Sinn macht bleibt abzuwarten. Ebenfall integriert ist der "S Translator", der Texte in verschiedensten Apps problemlos übersetzen soll.

Wie bei allen anderen High-End-Smartphones beherrscht auch das Samsung Galaxy S4 LTE (Cat. 3) mit bis zu 100 MBit/s Download und 50 MBit/s Upload und bis zu sechs verschiedenen Frequenzbändern, sodass es mit zahlreichen Anbietern kompatibel sein sollte. Alternativ steht aus HSPA+ mit bis zu 42 MBit/s Download zur Verfügung. Weitere Software-Features wie "Air Gesture", "Air View" oder "Samsung Smart Scroll" sind in folgendem Video zu sehen:

Von den restlichen technischen Daten her unterstützt das Galaxy S4 sowohl 802.11 a/b/g/n/ac WiFi sowie Bluetooth 4.0, NFC und GPS und GLONASS Navigationssysteme. Wie beim HTC One ist zusätzlich eine Infrarot LED zur Steuerung von TV Geräten vorhanden. Ansonsten läuft auf dem Neuling Android 4.2.2 Jelly Bean und es kommt wahlweise mit 16, 32 oder 64 Gigabyte Speicher, lässt sich aber auch per microSD Karte um bis zu 64 GB erweitern. Das Ganze misst 136,6 x 69,8 x 7,9 mm, wiegt 130 g und wird wahlweise in "Mist Black" oder "Frost White" erhältlich sein, wobei später weitere Variationen des GT-i9500 folgen sollen.

Im Preisvergleich sind derzeit bereits die Versionen mit 16 GB Speicher (699 Euro) und 32 GB Speicher (749 Euro) gelistet, was der UVP entsprechen dürfte. Samsung selbst nannte nur das 2. Quartal 2013 als Zeitraum, verschiedene Shops sprechen aktuell konkret von April 2013 bzw. 2-3 Wochen Lieferzeit. Wie der Pressemitteilung zu entnehmen ist wird es auf jeden Fall von der Deutschen Telekom und Vodafone angeboten werden, andere Anbieter sollten es aber vermutlich ebenfalls in das Angebot aufnehmen.

Quelle: Samsung