News Games

Nintendo: Free-to-Play-Spiele möglich?

Um mit den aktuellen Ereignissen innerhalb des Videospielmarktes mitzuhalten, denkt auch das japanische Traditionsunternehmen Nintendo über verschiedene Free-to-Play-Modelle für ihre Spiele nach. Dies sagte Satoru Iwata, der Firmenpräsident des Unternehmens, gegenüber der japanischen Zeitschrift Nikkei.

Dabei möchte Nintendo allerdings nicht, das bereits etablierte Spielemarken (zum Beispiel Mario, Zelda etc.) als Free-to-Play-Spiele auf den Markt kommen. Immerhin hätten sich die Kunden seit Jahren daran gewöhnt den vollen Preis für einen solchen Titel zu bezahlen. Bei solchen Marken sieht Iwata aktuell mehr Sinn, wenn man sie mittels späteren, kostenpflichtigen Download-Inhalten ergänzt. Gerade Letzteres hat man in den letzten Monaten in Bezug auf New Super Mario Bros. 2 gern getan.

Viel eher möchte sich Nintendo - so zumindest Iwata - auf neue Spielmarken konzentrieren, da es aufgrund der noch fehlenden Fan-Basis durchaus möglich wäre, diese Titel auch in Form von Free-to-Play anzubieten. Ob Nintendo hierbei schon konkrete Ideen hat, die am besten noch in diesem Jahr vorgestellt werden, lässt der Nintendo-Chef leider offen. Trotzallem scheint diese Idee das Unternehmen mehr in Richtung Zukunft gleiten, denn schließlich verneinte man vor einigen Jahren noch strikt kostenpflichtige Download-Inhalte, ruderte aber vor einigen Monaten zurück.

Quelle: Nikkei


Welovetech