News

Razer Nostromo: Evolution des SpeedPads

Das kalifornische Unternehmen Razer, das sich ohne Frage voll und ganz den Gamern verschrieben hat, kündigte heute eine Zusammenarbeit mit dem Hersteller Belkin an. Ziel dieser soll eine Weiterentwicklung des bekannten Belkin n52te SpeedPads sein. Da man das Design bereits für ziemlich ausgereift hielt wurde dieses zum größten Teil gelassen wie es war und verbaute stattdessen die neuste Razer Technologie - u.a. ein neuer Chipsatz und dafür auch neue Treiber.

Schlüsselelemente des Razer Nostromo sind zum einen die 16 frei belegbaren Hyperesponse Tasten als auch der 8-Wege-Daumenstick und die komfortable Handgelenkauflage, damit auch längere LAN Partys ohne Schmerzen überstanden werden.  

  Bei dem Überblick über die Neuerungen wird sichtbar, wie ernst man die "Hardcore MMORPG Gamer" nimmt. Innerhalb eines Profils kann nun zwischen 8 Tastenbelegungen gewählt werden, außerdem lassen sich nun maximal 20 Profile speichern. Laut Razer können die Makros unbegrenzt lang sein, also sollte es da auch keine Probleme geben. Zusammen mit der Razer Naga und der Razer Anansi also die passende Ausrüstung für Liebhaber von Online Rollenspielen.  

  Diese Neuerungen haben allerdings auch alle ihren Preis, denn für das Razer Nostromo muss ein Käufer aktuell 69,99 Euro auf eu.razerzone.com bezahlen, der Vorgänger ist bereits für 34 Euro zu haben. Das Logitech G13 Keypad als direkter Konkurrent ist mit 59,90 Euro allerdings auch nur unwesentlich günstiger, geliefert wird ab sofort.   Quelle: Razer


Welovetech