News

AMD mit 28nm Prozess ab 2011

Das AMD mit seinen HD Radeons aktuell ein gutes Blatt auf der Hand hat, ist hinlänglich bekannt. Doch man möchte sich auf dem derzeitigen Erfolg ausruhen, und arbeitet schon fieberhaft an der nächsten Generation, die den Codenamen „Soutern Island“ tragen wird.

  Doch für die nächsten Radeons bedarf es eines neuen, besseren Prozesses, der mehr Transistoren bei gleicher, ober besser einer geringeren Leistungsaufnahme zulässt. Beim nächsten Schritt plant man deshalb einen Sprung von 40 nm auf 28 nm, ohne Zwischenschritte im 30 nm Bereich. Problematisch an diesem strikten Plan ist der Fab Partner TSMC, wo noch immer keine 28 nm Testchips vom Band laufen. Dabei waren erste Southern Island für das erste Halbjahr 2011 geplant, nun werden sie vermutlich erst in der zweiten Jahreshälfte auf dem Markt erscheinen.   Dabei verspricht der 28 nm Prozess einen erheblichen Fortschritt, der mehr als vier Milliarden Transistoren bei gleicher Fläche, höherer Taktraten bei einer signifikant gesenkten TDP verspricht. Da bei diesem Sprung beide Konkurrenten, also ebenfalls Nvidia auf TSMC angewiesen sind, wird sich zeigen müssen, wer schlussendlich die Nase vorn hat, im ewigen Wettrüsten der Grafikspezialisten.  Bei dem Potenzial, was erst kürzlich die Radeon HD 6850 in unserem Review zeigte, und der Nachfolger Cayman, der sehnlich erwartet wird, lässt sich nur wage vermuten, wie viel Leistung Southern Island samt seiner neuer Architektur bieten wird. Wie es schlussendlich kommen wird, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen, wir halten euch aber auf dem Laufenden.   Quelle: FudZilla


Welovetech