News

Garmin ruft 1,25 Millionen nüvi Geräte wegen Batterieproblemen zurück

Glücklicherweise haben sich in letzter Zeit die Rückrufaktionen bei Laptop Batterien auf ein Minimum abgesenkt, doch der Hersteller von Navigationsgeräten verkündete nun, dass man 1,25 Millionen nüvi Geräte zurückrufen will, deren Akku unter bestimmten Gegebenheiten überhitzen und mehr oder weniger schlimme Verletzungen hervorrufen kann.

Glücklicherweise gibt es (noch) keine Berichte über Verletzungen durch diese Geräte, aber vorbildlich wie Garmin ist will man vorsorglich alle Geräte austauschen. Wie bereits erwähnt ist es eine beachtliche Anzahl, allerdings kann man davon ausgehen, dass nur ein vergleichsweise kleiner Anteil an Geräten tatsächlich zurückgeschickt wird, da viele Käufer nichts davon wissen. Aber dazu habt ihr ja uns.   Eine spezielle Kombination aus einer Leiterplatte und einer Reihe von Akkus aus einem bestimmten Zeitraum kann im schlimmsten Fall auch zum Feuer führen, weswegen betroffene Geräte schnellstens ausgetauscht werden sollten. Die Austauschaktion umfasst die nüvis der 200W, 250W, 260W und alle Modelle der 7XX Reihe. Wer eines der Geräte besitzt sollte auf der Website von Garmin seine Seriennummer überprüfen, ob sein Exemplar zur Rückrufaktion gehört und es ggf. einschicken: Garmin Rückrufaktion   Quelle: Garmin


Welovetech