News

AMD RV870 mit besseren Yieldrates

Nachdem AMD schon letztes Jahr mit der 4770 einen ersten 40 nm Probelauf bei TSMC startete, welcher auch prompt schief ging, wollte man für die nächste Generation, namentlich den RV870 besser gerüstet sein und fing frühzeitig an, Testwafer zu produzieren. Leider waren auch hier die Ergebnisse recht unerfreulich, lagen die Yields beim Marktstart der HD 5850 & HD 5870 bei nur etwa 40%.

  Eine ganze Zeit lang besserte sich die Ausbeute gar nicht, entgegen den Erfahrungen, dass die Yields während des Produktionszyklus ständig besser werden. Nun, nachdem AMDs aktuelle DirectX 11 Hardware schon mehr als 2 Monate auf dem Markt ist, und die Nachfrage kaum gedeckt werden kann, vermelden die Boardpartner, dass sie nun mehr Cypress GPUs zur Verfügung hätten, aber die größere Menge sei trotzdem bei weitem nicht genug, um den Hunger der Endkunden und OEM-Partner zu stillen.

 

Dementsprechend sollte sich auch die Lage bei den Onlinehändlern ein wenig entspannen, was sich durchaus positiv auf den bevorstehenden Weihnachtsansturm auswirken sollte, wenn die Karte ohnehin nicht schon längst vorbestellt ist.

 

Gesamt gesehen dürfte AMD aus diesem Quartal recht glücklich hervorgehen, betrachtet man den Fakt, das Nvidia noch immer über keine DirectX 11 fähige Hardware verfügt (außer vielleicht in Form von Prototypen und Testmustern) und man fleißig Grafikchips unters Volk bringen kann, zusätzlich angespornt durch einen steigenden Aktienkurs sowie der Meldung, das Intels Grafikprojekt Larrabee vorläufig eingestellt wurde.

 

Quelle:Fudzilla


Welovetech