News
Renoir-APUs mit mehr Takt und mehr Kernen

AMD Ryzen 7 4700G, Ryzen 5 4600G und Ryzen 3 4300G vorgestellt

Speziell in dem preiswerten Segment, bei dem keine dedizierte Grafikkarte notwendig ist, haben sich die Ryzen APUs bewährt. Nun legt AMD nach und erweitert die Serie in Form von Ryzen 4000G CPUs. Mit dem Ryzen 7 4700G, Ryzen 5 4600G und Ryzen 3 4300G bekommt man die für den Desktop-Einsatz typische Anzahl von 8, 6 bzw. 4 Kerne und auch Multithreads sind aktiviert! Was im Detail dahinter steckt, wollen wir in dem Artikel erläutern.

AMD-Ryzen 7 4700G

Zen 2 Kerne aus dem Mobil-Sektor

Die neuen Prozessoren kommen aus den Notebooks auf Desktop-Plattform. Die Ryzen 4000 basieren nicht auf der Zen 3 Architektur, sondern noch auf die in TSMC 7nm FinFET gefertigten Zen 2 Architektur. Bei den APUs handelt es sich um Single-DIE-Modelle, die auf Mainbaords mit B550 und X570 betrieben werden können. In wie weit 400er Chipsätze unterstützt werden, hat AMD noch nichts genaues gesagt, aber denkbar wäre es. Alle G und GE Modelle setzten auf PCI Express Gen 3 als Schnittstelle und nicht 4.0. Damit wäre der Einsatz auf B450 und X470 Boards auch durchaus plausibel.

Sparsame Ryzen 4000 APUs mit 65 Watt

Ryzen 7 4700G, Ryzen 5 4600G und Ryzen 3 Ryzen 7 4700G, Ryzen 5 4600G und Ryzen 3 4300G, gibt es auch die gleichen APUs mit einem „GE“ am Ende. Sie unterscheiden sich sowohl in Taktraten der CPU und iGPU als auch in TDP-Werten. Die 4000G-Serie ist mit höherem Takt und 65 Watt TDP spezifiziert. Die Ryzen 4000GE-Serie dagegen mit niedrigeren Taktraten bei einer sparsamen 35-W-TDP!

Ryzen 4000G & 400 GE Spezifikationen
APU Kerne/Threads Basis-/Boosttakt Cache iGPU CU-Einheiten GPU-Takt TDP
AMD Ryzen 7 4700G 8/16 3,6/4,4 GHz 12 MB 8 2,1 GHz 65 W
AMD Ryzen 7 4600G 6/16 3,7/4,2 GHz 11 MB 7 1,9 GHz 65 W
AMD Ryzen 7 4300G 4/16 3,8/4,0 GHz 6 MB 6 1,7 GHz 65 W
AMD Ryzen 7 4700GE 8/16 3,1/4,3 GHz 12 MB 8 2,0 GHz 35 W
AMD Ryzen 7 4600GE 6/16 3,3/4,2 GHz 11 MB 7 1,9 GHz 35 W
AMD Ryzen 7 4300GE 4/16 3,5/4,0 GHz 6 MB 6 1,7 GHz 35 W

AMD Ryzen 7 4700G, Ryzen 5 4600G, Ryzen 3 4300G Benchmarks

Leistungsvergleich zu Intel

AMD hat in Rahmen der Ankündigung einen direkten Vergleich der neuen APUs zu Intel Core i7 9700 gezogen und das speziell die FPS bei niedrigem Detailgrad gezeigt. Den eigenen Angaben von AMD zu Folge, sind die neuen Ryzen 4000 APUs bis zu 2,5-mal schneller bei Multithreading-Leistung im Vergleich zur vorherigen Generation. In Sachen Single-Thread-Anwendungen bieten sie 5% höhere Leistung als der Intel Core i7-9700. Bei Multi-Threading-Anwendungen sind es bis zu 31% mehr Leistung als der Intel Core i7-9700. Bei der Grafikleistung ist es dann noch etwas krasser, denn AMD gib bis zu 202% bessere Grafikleistung als der Intel Core i7-9700 an.

AMD Ryzen 7 4700G, Ryzen 5 4600G, Ryzen 3 4300G Benchmarks

Bei der iGPU handelt es sich um Vega-GPU mit 8-6 CUs. Diese soll laut AMD bis zu 3 Monitore befeuern können. Die Auflösung soll dabei bis zu 4k betragen. Ob das für alle drei oder nur ein Display gilt, wurde noch nicht geklärt.

AMD Ryzen 7 4700G, Ryzen 5 4600G, Ryzen 3 4300G Benchmarks

Die CPUs sind bisher leider noch nicht auf dem Markt zu finden, sollten aber im Einzelhandel bald erscheinen.


Welovetech