Konsolen Adventure News Games

Microsoft: Übernahme von Mojang geplant

Microsoft scheint, so berichtet zumindest das renomierte und meist gut informierte Wall Street Journal, einen Kauf der Spielefirma Mojang zu planen. Mojang ist weltweit für das erfolgreiche Open World Spiel Minecraft bekannt. Angeblich ist der Softwaregigant bereit bis zu zwei Milliarden Dollar für die Übernahme des schwedischen Unternehmens zu investieren. Möglicherweise kommt der Vertrag noch im Laufe der Woche zustande.

Minecraft Screenshot Weiterhin berichtet das Wall Street Journal, dass Microsoft mit dem Kauf von Mojang kräftig von der erfolgreichen Marke Minecraft profitieren möchte. Schließlich wurden auf Basis des erfolgreichen Klötzchen-Spiels bereits Lego-Spielwaren in den Handel gebracht und auch mit dem Hollywood-Konzern Warner Bros. hat Mojang bereits einen Vertrag geschlossen. Nach insgesamt mehr als 50 Millionen verkauften Kopien des wohl erfolgreichsten Indie-Titels aller Zeiten dürfte Microsoft wohl in erster Linie darauf setzen, mit Hilfe von Minecraft Hardware zu verkaufen.

Vor wenigen Tagen wurden die Xbox One Edition von Minecraft und die PlayStation 4 Edition veröffentlicht, der große Andrang hat die Serverinfrastruktur der Konsolenhersteller zeitweise in die Knie gezwungen. Microsofts Absicht ist naheliegend, der Konzern hat mit schwachen Verkaufszahlen der Xbox One zu kämpfen, daran ändern auch die Beteuerungen von Konzernchef Satya Nadella, in denen er betont dass die Xbox nicht zum Kerngeschäft von Microsoft gehört, nichts. Mit Minecraft als Zugpferd könnte die Xbox One gegenüber der PlayStation 4 zulegen und neue Kundengruppen für Microsoft erschließen.

Microsoft wird für Mojang voraussichtlich bis zu zwei Milliarden US-Dollar, also rund 1,5 Milliarden Euro, ausgeben.

Quelle: Wall Street Journal

Welovetech