*Hifi und Heimkino* Thread

falls mal jemand nur nen Subwoofer sucht und bereit ist ~500€ zubezahlen, dem empfehle ich da mal den XTZ 99W12.18 ICE
Edit :
für überwiegend Film , aber auch bei Musik ist der immernoch top ;)
für überwiegend Musik wäre der 99W12.16 mMn die etwas bessere Variante
 
Zuletzt bearbeitet:
Jop, die XTZ's sind fuer den Preis echt unschlagbar, und bei ihnen stimmt das Datenblatt wenigstens (halbwegs). Ausserdem sehen sie verdammt geil aus.
 
Jeder Kabelvoodoist würde mich zwar beneiden, aber ich glaube auch nicht an den Kabelklang. Die Kabel gabs zu den Röhrenverstärker dazu geschenkt, da sag ich nicht nein.

Die Aufschrift lautet Fast Audio Campact M6. Haben anscheinend mal mehrere hundert Euro gekostet^^

Edit: Hier werden sie gebraucht verkauft:


:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Aua!
Da bekommt man ja feuchte Augen.
Na ja ...
Bei Dir stimmt das Verhältnis zwischen den Preisen der Boxen und denen der Kabel wenigstens (einiger Maßen).

Die Boxen selbst sind wahre Schmuckstücke geworden.
Das sie Higendiges von den Membranen lassen, ist ja sowieso klar.
Das gibt einen fetten erhobenen Daumen.
 
Ach du Sche*** !
Die Kabel sind ja mal brutal teuer :fresse:

Ich würd die verkaufen und das Geld in etwas anderes investieren, zumal eh keiner glaubt, dass solche Kabel einen Vorteil im KLang bieten...
 
Hab ich selber noch nicht gehört, aber nubert wird ja immer ach so hoch gelobt... :D
Naja, bestell sie, probier sie aus! ;)
 
Ich glaube als erstes teste ich Teufel.
Aufjedenfall Ultima 40 und dazu entweder die T400 oder T500....

Ein weitgehender Bekannter hat die 480er Nuboxen, den werde ich dann auch nochmal einen Besuch abstatten. ;)

EDIT:

Soo, Ultima 40 und T400 sind zum testen bestellt.
Am WE gehts dann noch zum Bekannten, um die Nubox 481 anzuhören.

Jetzt mal noch hoffen, das der Verstärker bald kommt :D
Wobei Teufel sowieso etwa 5 Tage braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nuberts sind durch die Bank klasse !
Es gibt bei denen eigentlich kein Modell, das die Erwartungen nicht erfüllt und qualitätsmäßig hab ich noch nie was besseres gesehen.

Nubert is ja gleich um die Ecke, nach der Schule geh ich öfters mal rein und seh mich n bissl um :D

Außerdem haben die so ne Art Kooperation mit dem örtlichen MM und da kann man im Hörraum die Nuberts mit anderen Lautsprechern vergleichen.

Von meiner Seite aus kann ich nur Empfehlungen aussprechen !
 
Ich hatte ja jetzt ein paar Tage Zeit, die neuen Lautsprecher zu testen.

In dieser Zeit war auch ein befreundeter Hifi Verrückter da, den ich durch Hifi-Forum kennen gelernt habe (Er betreibt das Hobby schon ca. so lange wie ich lebe). Er kam mit einem CD Player, der wohl mehr Wert ist als mein Computer, und etlichen CDs. Zuerst hörten wir eine Test CD, die aus ganz verschiedenen Liedern bestand. Danach noch etliche Live aufnahmen, wie das berühmte "Hell freezes over" Album von den Eagles (Soll angeblich einer der besten, wenn nicht sogar die beste Live Aufnahme sein) und danach Quer Beet durch alle Genres.

In den 4h, die wir hörten, fiel sicherlich 20 mal das Wort "abartig" und zum Schluss meinte er, er hätte noch nie so etwas gehört. Gestern kam eine SMS "Die MiDu (so heißt der Lautsprecher) lässt mich nicht mehr los".

Mein nächstes Projekt wird die Raumoptimierung. Da ich keine Lust habe, 1000€+ für Absorber auszugeben, werde ich mir die Teile wohl auch selbst bauen. Viele Hersteller benutzen ganz simple Materialien, die man sehr günstig bekommt, und verkaufen ihre Absorber teils zum 10 oder 20 fachen Materialpreis. Und Schaumstoff, Glaswolle, oder was auch immer, kann ich auch selbst in ne Folie stecken und Stoff drum rum machen^^

Ich bin auch gerade auf der Suche nach neuen Möbeln. Meine Wohnwand ist zwar erst 2 Jahre alt, aber sie behindert die perfekte Aufstellung der Lautsprecher^^
 
Irgendwie hab ich sowas kommen sehen.
Da meint es Einer ernst!

Einen langen Kommentar um den Sinn von Hörraumanpassungen will ich mir und der Community mal ersparen.
Da ist allerhand möglich und es muß nicht immer das Teuerste sein, was den Hörraum weiter verkleinert.
 
Ich war vor 2 Tagen übrigens im "Stilwerk" in Berlin, dort gabs im Rahmen der IFA eine HighEnd Vorstellung von verschiedenen Lautsprecherherstellern. Und ich habe mir natürlich mal die Quadral Aurum Titan vorspielen lassen, dazu noch eine Röhrenvorverstärker von Musical Fidelity und ebenfalls eine Endstufe von Musical Fidelity. An dem Setup war so ziemlich alles HighEnd. Naja jedenfalls war ich wieder mal schwer begeistert von den Komponenten, Soundtechnisch waren die Lautsprecher die absolute Perfektion, allerdings sinds natürlich auch riesige Möbel. :D
Hab mich hinterher geärgert, dass ich keine eigenen CDs dabeigehabt hätte... haben da noch bis ca 20:30 Uhr gesessen und uns nen paar CDs vorspielen lassen. Das ganze ist praktisch ein Händler, der ausschließlich HiFi und HighEnd Zeug anbietet und der Inhaber hat dann immer noch nen paar Worte zu den Songs gesagt, die er vorgespielt hat. Eine Aussage von ihm fand ich auch ziemlich gut, und zwar sagte er, dass es zwar sogenannte audiophile Aufnahmen gibt, womit man ganz toll Boxen testen kann und so, allerdings ist nur die Musik wirklich wichtig, die man selber mag, die in einem selbst was bewegt und mit der man bestimmte Emotionen oder Erinnerungen verbindet. Denn darum gehts eben bei Musik. Die Aussage kann ich natürlich 100%ig unterstützen. :D Hier steht noch nen bisschen mehr zu der Ausstellung:
 
Habe jetzt voraussichtlich für den Subwoofer und den Verstärker einen Käufer.

Da ich schon länger mit zwei kleineren Subs liebäugle, die mehr auf Qualität und Tiefgang als auf Pegel ausgelegt sind, halte ich schon seit ein paar Tagen nach passenden Chassis Ausschau.

Ist eher als Spaßprojekt gedacht. Fürs richtige Musikhören bleiben die Teile natürlich aus, da sie eh nur von 20-40hz spielen sollen.

In der engeren Auswahl steht gerade der LAB 12 von Eminence, ein ziemlich beliebtes Chassis, das fürs Geld echt top sein soll.



In 100L hätte ich ne f3 von 23hz. Dürfte reichen^^

Betreiben würde ich die beiden Subs mit nem älteren Yamaha Verstärker und ner aktiven Weiche. Das ist die günstigste Möglichkeit und ein hochwertiger Stereoverstärker ist sicherlich nicht schlechter als ein Aktivmodul.
 
Soo, Heute wurden beide Sets geliefert.
Zwar keine Zeit gehabt, aber ich habe es mir dennoch nicht nehmen lassen die Sets kurz anzutesten. Feintuning und richtige Einstellungen etc kommen dann nächste Woche.
Heute habe ich nur kurz Probe gehört.

Einfach nur :eek::eek:
Ich kann schon sicher sagen, das die T400 rausfallen.
Die Ultima 40 sind Monster.
Ich hab bisher noch nicht so einen geilen Klang erlebt. :wtf:

Dennoch höre ich nächste Woche auch noch ein Nubert sowie ein Canton und Heco Set.
Mich hat aber erstmal vom Hocker gerissen, einfach überwältigend was da raus kommt.
Hätte das für diesen Preis nicht mal erwartet.
 
Da kommt jemand auf den Geschmack :)

Aber hör dir auf jeden Fall noch ein paar Lautsprecher an, es geht immer besser, auch wenn man es sich nicht vorstellen kann!


Kennt jemand ne aktive (Subwoofer)weiche, die nicht mehr als 100€ kostet und kein Müll wie z.B. eine Reckhorn F1 ist?

Daran scheitert mein neues Projekt nämlich im Moment. Es gibt anscheinend keine gescheite Weiche unter 250€, und das sind dann alles Weichen aus dem PA Bereich.

Wichtig ist mir ein Subsonic von höchstens 20hz, und eine einstellbare Trennfrequenz von 40hz. Die Phase sollte natürlich auch stufenlos einstellbar sein. Ist ja quasi nichts anderes als jedes halbwegs vernünftige Aktivmodul hat, aber ohne Verstärkung scheint es das nicht zu geben...
 
Hi,
ich würde mir demnächst gerne eine Anlage zulegen.
Und zwar dachte ich als Receiver/Verstäker entweder an den oder den . Der Harman Kardon ist ziemlich günstig, aber ist er auch gut?
Der Yamaha gefällt mir ziemlich gut, auch hier die Frage ist er zu empfehlen?
Quelle ist eine Xbox mit HDMI die vom PC streamt. Ist das okay oder gibt es da Qualtitätseinbußen?
Dann soll der Receiver über HDMI an den Fernseher angeschlossen werden und eventuell kommt noch ein Blurayplayer dazu.
Dann bräuchte ich noch eine Beratung was Stereolautsprecher anbelangt. Wie hier zu entnehmen ist, sind die Ultima 40 wohl ganz gut. Budget wäre für die Lautsprecher maximal 600€ und für den Receiver 300€. Ist das so machbar?
MfG
 
Was wäre an Lautsprechern zu empfehlen... welcher ist dein Gott? ;)
Naja, als Laie würde man schon gerne einfach mal wissen, welche Hersteller vorallem in dem von mir genannten Budget empfehlenswert sind, ob es vielleicht lohnt noch 200€ draufzulegen etc..
Tut mir Leid, wenn dir die Frage dumm vorkam, aber nicht jeder meldet sich in einem Forum an, obwohl er schon alles weiß.
btw: Ich bin Atheist.
 
Da du dich anscheinend nur für die Hifi Beratung hier registriert hast, würde ich dir raten, mal im Hifi Forum nachzufragen. Hier sind zwar auch ein paar, die sich in der Materie auskennen, aber im Hifi Forum wirst du ganz anders beraten. Ist jetzt nichts gegen die Leute hier, es ist halt einfach so^^

Da du einen 5.1 Receiver willst, und etwas von einem Bluray Player geschrieben hast, ist vermutlich mal 5.1 geplant?
Falls ja, sind die Ultima 40 nichts, weil es dazu keinen passenden Center gibt. Du solltest dann auf jeden Fall zwei Lautsprecher aus einer Serie nehmen, in der es einen Center gibt. Verschiedene Lautsprecher/Chassis zu mischen, klingt sehr selten gut.

Zu empfehlen (auch an R32, der sucht ja auch gerade etwas in dem Preisbereich) sind die . Diese sind auch erweiterbar auf ein 5.0 System, der Subwoofer kann auch von einem anderen Hersteller kommen.
 
Ich habe mich definitiv nicht nur für die Hifi-Beratung hier registriert, ist nur einfach die erste Frage, die mir seit meiner Registrierung einfällt und da ich mich nicht jeden Tag in einem neuen Forum registrieren will frag ich eben hier. Wenn damit jemand überfordert ist dann tut mir das Leid.

5.1 ist nicht geplant, nein. Zwei respektive drei Lautsprecher (mit Subwoofer, welcher aber wohl erst später kommt) reichen mir.
Gibt es auch 2.1 Receiver mit HDMI-Eingängen usw? Habe auf die Schnelle nichts gefunden in der Richtung.
Die Lautsprecher sehen schonmal nicht schlecht aus.
Probehören soll wohl zum Pflichtprogramm gehören, welche Hersteller sind denn zu empfehlen?
Und wie siehts mit dem Aufbau aus? Würde das vernünftig funktionieren, wenn ich via Xbox360 vom PC streame?
MfG
 
Erstmal Willkommen bei uns!

Klar gibt es sowas, nennt sich Stereo Verstärker.
Kannst aber auch einen 5.1 Receiver nehmen, damit kannst du auch ganz normal 2.0 oder 2.1 fahren. Hat den Vorteil, das wenn du (irgendwann) doch mal Lust auf 5.1 haben solltest, nicht wieder einen neuen Verstärker brauchst.

Eine Xbox besitze ich zwar nicht, dafür aber eine PS3.
Ist absolut kein Problem davon zum PC zu streamen, mache ich genauso.

Am Verstärker schließt du ja sowieso alle Quellen an, und brauchst dann einfach nurbauf den jeweiligen In/Output schalten.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
38
Besucher gesamt
38

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?