*Hifi und Heimkino* Thread

Wenn du mir jetzt noch erklärst, was "diskret" ist, würde ich mich freuen. :D
Wie gesagt, ich hab bisher eigentlich nur gutes über DENON gehört, die Geräte sollen technisch immer ziemlich weit vorne sein und halt von der Verarbeitung her gut sein.
Weitere Ausstattung bei mir ist (nochmal zum wiederholen):
-Noch JVC RX-230R Stereo Receiver
-2x Quadral Platinum 420
-Wharfedale PowerCube Super 15 Aktivsubwoofer
-Kupferkabel 2,5mm oder so
 
Ich würde mir auch sehr gerne selber lautsprecher sowie subwoofer bauen, aber ich habe leider absolut keine ahnung, wo ich anfangen soll und überhaupt wie sowas geht.

also n woofer bauen ist wirklcih nicht schwer. da gibts z.B. WinISD damit kannst du die gehäuse ausrechnen. in gewissen maße kannst du mit dämmmaterial anpassen. allerdings ist es blöd jetzt so zu erklären.
nen kompletten lautsprecher hab ich bisher noch nicht gebaut (eigentl nur kein geld) aber shcon einige projekte ent- und verworfen :D


ich hab mir mal 2 10soll chassis von (und hoffentl werd ich jetzt nicht ausgebuht) BOSE gekauft und daraus nen woofer gebaut. und das nur mit ein bisschen wissen pi x daumen zusammengeschustert. allerdings is er ncih so geworden wie er sollte da betrunken gewesen und verrechnet. kann sich trotzdem sehen (hören) lassen :coolblue: udn hat auch schon genug leute beeindruckt.


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Wenn du mir jetzt noch erklärst, was "diskret" ist, würde ich mich freuen. :D
Wie gesagt, ich hab bisher eigentlich nur gutes über DENON gehört, die Geräte sollen technisch immer ziemlich weit vorne sein und halt von der Verarbeitung her gut sein.
Weitere Ausstattung bei mir ist (nochmal zum wiederholen):
-Noch JVC RX-230R Stereo Receiver
-2x Quadral Platinum 420
-Wharfedale PowerCube Super 15 Aktivsubwoofer
-Kupferkabel 2,5mm oder so


den receiver brauchst du doch dann garnicht mehr? hast du keinen DVDplayer? wenn du surround garnicht nutzen willst brauchste doch eigentl garkeinen surroundverstärker?
diskret bedeutet dass die endstufen mit transiostoren und nicht mit billigeren ICs, also chips, wie ne CPU nur nich nanogefertigt *lol* (auch hybride genannt) gebaut sind. und wie es bei einem PC ist machen die dinger viel hitze auf kleiner fläche.
mal noch aus meiner kleinen erfahrung: ich hab nen technics SU-V650, da is auch ein IC drinne. ich hab jetzt mtlerweile 3 autoendstufen und 2 hifi-verstärker (unteranderem DENON PMA-520A) und die haben bei zimmerlautstärke alle besser geklungen. und egal was mir jetzt leute von einbildung erzählen wollen, das klangbild ist einfach etwas klarer gewesen.
von dem billig-verstärker den ich mal kurz dastehen hatte brauch ich garnichts zu erzählen.. :fuchtel: (Soundwave A-900)
 
Zuletzt bearbeitet:
Diskreter Aufbau heißt so weit wie nur irgend möglich auf den Einsatz von Operationsverstärkern und anderen vielbeinigen Schaltkreisen zu verzichten, um Lösungen mit Transistoren anzubieten.
In der Welt der wirklichen, wie auch der selbsternannten Spezialisten, gilt sowas als besonders gut klingend.
Wenn man die Transistoren entsprechend ihres Rauschverhaltens und anderer Eigenschaften vorher streng selektiert, macht das in der Tat aus einem guten Gerät ein sehr gutes Teil.
Leider wird aber nicht von allen Herstellern (bei allen Geräten) immer sehr streng selektiert, so daß diskreter Aufbau inzwischen oft auch nur noch als Werbeslogan herhält.
Die Hifi- und HighEnd-Spezialisten sind demzufolge in dieser Frage sehr zerstritten.

Ich weiß das nicht so ganz genau.
Aus Einzeltests (anderer) Denon-Komponenten (in verschiedenen Zeitschriften) kenne ich nur das Urteil, daß dort durchweg sehr gute und potente Netzteile am Werkeln sind. Sowas gibt allgemein eine gute Wertung für den Klang.
Genau so hab ich mir herausgelesen, daß Denon traditionell kein Klangtuning spendiert. ... spricht aus meiner Sicht für diesen Hersteller.
Stereoplay (meine liebste Audio-Zeitschrift) sieht Denon in einer Riege mit Marantz und McIntosh. Kein Wunder, wo die doch alle sowieso unter einer Decke stecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
das weiß ich nicht genau wie das alles läuft. klar is das marketing, nur bin ich der meinug dass ICs immer einen tick schlechter sind. klar wird das kein classA drinne sein. das mit den netzteilen weiß icht nicht genau, ich weiß aber dass das wichtigste am netzteil der kondensator ist (was mir im hifi-forum kaum einer glauben will) und kondensatoren sind teuer deswegen wird da viel gespart. und weil DENON nicht am falschen ende spart haben sie einen gewissen vorteil gegenüber dem und dem hersteller. der entscheidende rest vom netzteil is ja nur noch trafo und gleichrichter. ringkernttrafos sind das beste und bei gleichrichtern gibts kaum unterschiede.
 
Das unterschreibe ich Dir so.
Genau die leider sauteuren Sieb- und Lade-Kondensatoren (mehr als nur einer sollte es sowieso sein(!)) haben entscheidenen Anteil an der Güte des Verstärkers. Noch wichtiger, den Vorstufen absolut stabile und saubere Gleichspannungen zur Verfügung zu stellen.
Wer das nicht begreifen kann oder will, hat von Audiotechnik so viel Ahnung wie das Schwein vom Uhrwerk.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aha, na dann schonmal danke für die Aufklärung. :D

Surround brauche ich jetzt nicht, das ist richtig. Ich sehe das ganze aber als eine Art zukunftssichere Investition an, da ich das System sicher mal mit Center und Rearlautsprechern erweitere. Der von mir verlinkte AV-Receiver dürfte ja mit dem Stereobetrieb eigentlich kein Problem haben.
Als Quelle hält mein PC mitsamt Creative Soundblaster Audigy 2 ZS Soundkarte her, und verrichtet seinen Job soweit ganz gut. Vielleicht kommt später nochmal ein richtiger CD oder SACD Player dazu. Allerdings ist es am PC doch wesentlich bequemer zwischen den Songs hin und herzuwechseln, als immer eine neue CD einzulegen.

//edit:
Hier nochmal nen Vergleich der Features des AVR-1709 und AVR-1909:

(Achtung, Fenster verkleinert sich)
 
@Keks
Wenn für dich die Videofunktionen nebensächlich sind würde ich dir eher zu diesem Denon raten oder einem Marantz 4003.


Kurz gesagt sind beide sehr Laststabil für ihre Preisklasse und auch teurere Geräte können da nicht immer mithalten..
Audio(die Zeitschrift) hat diesem Receivern eine Leistungskennzahl von 68 verpasst. Diese wird erst wieder von einem Denon AVR 2808 erreicht. Der 1708 erreicht hier "grade" mal 60 Punkte.

Für mich ist mittlerweile die Laststabilität das einzige Kriterium auf was ich achten wenn ich nach einem Verstärker suche.
Klanglich und von der Ausstatung her sind eigentlich fast alle Receiver gleich.

Zum Lautsprecher selber bauen.
Im Car Hifi bereich konstruiere ich für Freunde Subwoffer. Demnächst bauen wir einen SPLSub der mit einem(eventuell 2) Peerless XXLS 15 bestückt wird. Mit einer Portabstimmung von ca.50Hz erreichen wir bei dieser Freq. einen Wirkungsgrad von über 103dB. THEORETISCH
Und dann wollen wir dieses Jahr mal zu einer DB Drag Veranstaltung fahren und schauen was meine Pegelkonstruktion so bringt.
Der Maximale Schalldruck nach WinISD beträgt dann knapp 150dB bei einberechnung der Raumeinflüsse die im Auto herschen und bei 600Watt.
Bin gespannt ob die Theorie der Praxis den Rücken kehrt.
Das das aber überhaupt nichts mit Musik zu tun hat dürfte jedem klar sein.
Zum Musik hören werden die Ports dann verschlossen und dann hat man aus dem Nashorn einen schönen Schwan gemacht.:D

Als ich noch jung war so 12-14 hab ich mir auch selber Boxen(anders kann man das nicht nennen) gebaut. Da waren die Ansprüche auch noch nicht so hoch. Im Prinzip war es auch nur ein Treiber in einem Gehäuse. Eventuell noch ne schon fertige Frequenzweiche aber das wars schon.
Jetz bin ich fast 20 aber mir würde nie in den Sinn kommen eine solch komplexe Konstruktion wie eine NuBox 681 selber zu konstruieren, abzustimmen(37Bauteile auf der Frequenzweiche wollen abgestimmt werden), planen und zu bauen.
Vorallem breuchte ich dann auch noch das ganze Testequipment ganz zu schweigen von einem Schalltoten Raum.
Der Aufwand und das Know How das hinter einem modernen Lautsprecher steckt ist denke ich mal für otto normal nicht zu bewältigen.

Zum Spass mal ne Partybox bauen is ja ganz lustig. Aber einen ernsthaften Lautsprecher der den Begriff HiFi gerecht wird, halte ich für zu aufwendig.
Da kümmere ich mich lieber um meine Raumakustik. Die will nähmlich auch gebändigt werden.

mfg Vero

PS: Ne HighEnd Box zu bauen is ganz simpel.
Einfach das teuerste Chassis in ein Mahagoni Gehäuse gesteckt noch ein bissel Voodo und fertig.:D
 
..Aber einen ernsthaften Lautsprecher der den Begriff HiFi gerecht wird, halte ich für zu aufwendig.

genau deswegen will ich das ja mal machen. wenn ich lautsprecher bräuchte würde ich mir welche kaufen. es ist aber kein bedarf da, deswegen eilt das auhc nciht mit dem projekt :D

abe eins chönes angebot haste da rausgesucht. also @KeKs: zugreifen! es lohnt sich.
und wenn du eh vorhast mal surround zu betreiben is klar.

ich hab mal nen stereo marantz gehört, so toll fand ich den jetzt nich, da hat mir der harman surround-receiver besser gefallen. kann sein dass es ne ausnahme war oder ich weiß nich. überzeugt hats mich nicht. will jetzt aber nciht davon abraten. allerdings für mich als DENON-fan gibts da garkein überlegen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Joar Vero, also dein Vorschlag hat mich auch schon ziemlich überzeugt. Hab auch nochmal auf der die beiden Datenblätter verglichen und der 1908 hat HDMI Technisch ja teilweise sogar mehr Features als der 1709, von daher wäre das ja in der Tat der ultimative Kompromiss (wenn man überhaupt von einem Kompromiss sprechen kann). Ich werd nochmal nen paar mal drüber schlafen und dann sehen wir weiter. Ich denke mal nicht, dass mir das so schnell wegrennen wird, gibt ja noch nen paar Händler die den haben.

//edit:
Achso, was mir noch relativ wichtig war, ist der Subwoofer- Vorverstärkerausgang, den ich ja für meinen Aktivsub brauche. Da diesen aber bisher alle Receiver hatten, ist das ja kein Problem.
 
Ich will euch noch bilder zeigen von meiner Sony HeimKino Musik Anlage.
Damit ihr es auch alle seht wie es wirklich ist, wie meine geräte und Lautsprecher stehen.
 

Anhänge

  • DSC00862.JPG
    DSC00862.JPG
    196,4 KB · Aufrufe: 251
  • DSC00864.JPG
    DSC00864.JPG
    68,5 KB · Aufrufe: 256
  • DSC00865.JPG
    DSC00865.JPG
    55 KB · Aufrufe: 234
  • DSC00867.JPG
    DSC00867.JPG
    67,2 KB · Aufrufe: 235
  • DSC00872.jpg
    DSC00872.jpg
    243,9 KB · Aufrufe: 243
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bilder sind immer gut.
Is das ein Bose Lautsprecher auf dem zweiten Bild neben der nuBox und auf dem anderen Bild?
Der Schriftzug darauf sieht irgwentwie danach aus.
 
Optisch leider nicht wirklich schön SuperPC
Qualitätsmäßig sicher nicht schlecht, aber optisch viel zu viele Kabel und so trostlos. Da solltest du noch was machen.
 
Soooo liebe Leute, ich darf euch frohe Kunde bringen, ich habe soeben den AVR-1908 bestellt :banana:

Mann bin ich wieder hibbelig, ich liebe sowas...
 
@SuperPc:
Die ecke wo alles steht, sieht sehr einsam und trostlos aus. Mir schauerts über den rücken wenn ich die ecke sehe.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
49
Besucher gesamt
49

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?