Digi-Cam *** Bilder *** Thread - Verwendung von Thumbnails empfohlen

@Erazor: Herzlich willkommen zu den Sehenden;).
Gefällt mir gut dein Reptielien ansatz, Ungewöhliche Perspektive und auch beschnitt. Einzig die Schärfe könnte auf dem Auge liegen!
Kaffee- Wie Udo bemerkt hat goldener schnitt - GUT!
in dritteln zu teilen ist meist die richtige wahl. Allerdings sollte es in diesem Falle vielleicht 2/3 Kaffeetasse sein. Und schwarz schmeckt er vielleicht besser, aber versuche etwas Milchaufzuschäumen, mit nem Teelöffel den Schaum als erbsengroßen Klecks auf den Kaffe zu verteilen und dann mit einem stab diesen leicht im Kreis ziehen. Sorgt für ein schönes Muster. Wenn du dezent blitzt, sieht man sogar noch den Dampf und er wirkt gleich eine spur authentischer (wer trinkt schon kalten Kaffee)!

@Indi: deinen Kaffee find ich auch nicht schlecht, nur täusch ich mich oder läuft er zur einen seite aus;)?.

@Razermann009. Nummer eins bekommt einen :-D, zu dem Rest wurde alles gesagt!

@Topic: Da ich hier anscheinend nur noch Himmel fotografiere (tut mir leid, wie langweilig) gebe ich dieser Gewohnheit ein weiteres Mal nach und liefer diesen Schnappschuss. Auf die Schnelle und ohne Vorbereitungen. Es fing nicht viel später an gewaltig an zu stürmen. Das ist auch der Grund warum ich noch nicht jagt auf Blitze gemacht habe. Wenn das Gewitter nahe genug dran ist um dramatische Bilder zu liefern ist es stürmisch und sehr nass. Das mag meine Cam dann doch nicht so:(. Aber ich bleib dran.
Lg Enki

 
Das hat was von 'independence day'.
Wirklich nur ein Schnappschuß?
Aber wenn, dann ein ganz und gar Gelungener!
 
jedenfalls sind am baum irgendwie halos, oder täuscht das?


Hoppala, ja da musst du dich täuschen. Um im gleichen Atemzug die Frage von Erazor zu beantworten: Ja, das Bild ist bearbeitet. Wer die Bilder hier verfolgt die ich hochstelle, wird bemerken dass sie ALLE bearbeitet sind. Aus dem einfachen Grunde, dass ich möchte, dass es auch Bilder sind. Sprich ich verstärke je nach Aussage bestimmte Eindrücke. Allerdings habe ich in dem letzten Bild nicht auf HDR zurück gegriffen und auch sonst nicht an Belichtungen zusammengebastelt. Jedenfalls nicht auf der linken seite. Alle veränderungen die passiert sind beruhen auf Kurvenspielchen, Farbmanagement und derer gleichen. Die einzige Erklärung die ich mir zusammenreimen könnte, wäre die s/w ebene die darunter im Luminanzmodus liegt oder ein etwas zu starkes nachschärfen beim verkleinern.
Fakt ist: schnappschuss bleibt schnappschuss und daher ist da manchmal nicht viel zu retten was solche kleinen Makel betrifft. Mir gefällt es aber als solches ziemlich gut, weil man da die Unwetterfronten so gut sieht für die diese Region so bekannt ist.

LG
 
Oh sry, das hatte ich in der Eile überlesen.
Ich werde nachher mal raus fahren und ein paar Bilder in verschiedenen Einstellungen schießen und vielleicht sind da ja ein paar gute dabei die ich vorzeigen kann :p

[EDIT] Ein Bild was vorhin entstanden ist. Leider gaben weder das Wetter noch mein Können mehr her ;)

n3cnxr.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Gab mal ein schönes Sprichwort: es ist eine Kunst auch mal NICHT abzudrücken. In diesem Sinne hast du selber erkannt, es hat einfach nicht wirklich für mehr gereicht. Im Falle eines Wolkenverhangenen Himmels kann man leider wenig retten. Das hat ungefähr den Effekt, als würdest du bei strahlendem sonnenschein den Himmel überbelichten und nachträglich versuchen etwas wiederherzustellen. das gibt eine ähnliche graue Suppe.

Schlechtes Wetter kann aber auch anders aussehen, und in diesem Fall sogar sehr Photogen. Wie sollte es anders sein: Himmel.
Wem es langsam langweilig wird, bitte melden oder wegguggen. Zum glück gibt es noch Meer und etwas Vordergrund. Allerdings merke ich selber, dass ich wohl etwas hätte in die Knie gehen sollen.... zu spät:(. Ist halt ein langer Weg zum guten Landschaftsfotograf:D.

Was ich aber eigentlich aufnehmen wollte, war ein Gewitter. Kurz bevor ich angefangen habe zu schießen, zuckte ein wirklich langer Blitz, ca vom oberen Drittel der Wolke ins Meer. Die Langzeitaufnahmen danach brachten leider außer einer schönen verzerrung der Wolken auf Grund des Windes nichts weiter.



Kurzerhand bin ich also an eine andere Stelle gefahren, 20 Minuten gingen ins Land um überhaupt eine Stelle zu finden die etwas sehenswert vom Vordergrund war. Auf einem Bahndamm, den ich zufällig gefunden habe stellte ich mein Stativ auf. Dahinter befand sich ein See, was ich aber erst nach der Langzeitaufnahme mitbekommen habe. Es zuckte ununterbrochen und ich konnte einige Aufnahmen mit Blitzen machen. Ich bin zwar noch nicht zufrieden, aber es kann ja nur besser werden.


Besonderes Highlight in der Sammlung von insgesammt knapp 100 Aufnahmen gestern ist dann noch jenes. Als ich so auf dem Bahndamm stand, beziehungsweise am Van in meinem Campingstuhl saß, hörte ich ein lautes Dröhnen. Ich hatte den Zug ganz vergessen der hier ab und zu auch mal langfährt. Ich habs zum Glück noch grad so geschafft die Cam in Sicherheit zu bringen. Die Lichter des Hafens erzeugten ein schönes Muster.

Lg Enki
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Wolkenberg ist super :-D
Bei den Blitzen ist es ein bischen schade, dass sie soweit weg sind, aber ich habs auch noch nie geschafft Blitze schön einzufangen. Dafür siehts schon ganz gut aus.
 
blitze sind bei uns sehr schwer, da brauchst du glück und gedult.

sind mal wieder super bilder, enki.
ich find das mit den blitzen super, vorallem weils gleich mehrere sind.
und der wolkenturm hat was. :-D

@erazor
da fehlt irgendwie was? aber nette gegend. :D ;)
 
blitze sind bei uns sehr schwer, da brauchst du glück und gedult.

sind mal wieder super bilder, enki.
ich find das mit den blitzen super, vorallem weils gleich mehrere sind.
und der wolkenturm hat was. :-D

@erazor
da fehlt irgendwie was? aber nette gegend. :D ;)

Joa ist halt das flache Ostfriesland :p

Was fehlt denn da? Gutes Wetter? :)

Gruß,
Era.
 
Was meinst du denn mit Aufhänger? Ich bin gewillt, Fotos besser zu machen da das meine "Ersten Schritte" in diesem Gebiet sind :)

Hier noch ein flaches Bild von gestern :)

n4kmg7.jpg
 
siehst du, da sind aufhänger. :D
finde ich schon wesentlich ansprechender als das letzte.

allerdings bin ich nicht so nen fotospezi wie Enki und Horst.
ich geh mehr nach dem bauchgefühl. und der findet das super. auch mit grauem himmel. ;)
 
Also meinst du Aufhänger sind Objekte die sich im Bild befinden auf die man schaut?
Wenn man weit hinausfährt, ist da nicht mehr viel hier auf dem Land :p
 
so seh ich das jedenfals, ich bin auch nicht immer der meinung nach 2/3 schnitt. kommt bei mir immer auf die situation an. das bild muß in der regel mir gefallen.
 
Das Wetter macht natürlich viel aus.
Ausschlaggebend ists aber letztlich nicht immer.
Auch wenn alles grau in grau scheint und es sogar ein Bisschen regnet, können einigermaßen interessante Fotos entstehen.

In jedem Bild, das ist irgendwie reine Psychologie, sucht der Betrachter (völlig unbewußt) nach dem gewissen Aha-Effekt.
Das können (bevorzugt einzelne) Objekte/Subjekte, die den Foto eine Aussage geben, das kann ein bewußt angewandter Schärfeverlauf, der bestimmte Einzelheiten hervorhebt oder betont, oder auch mal was ganz Anderes, wie ein vom Fotografen bewußt gewählter Rahmen oder eine ungewöhnliche Perspektive, sein.

Findet der Betrachter nichts, oder fast noch schlimmer, wird er von der Fülle an Einzelheiten fast schon erschlagen und verspürt eine gewisse "Unruhe", die nicht zu den allgemeinen Bedingungen im Bild passt, macht er innerlich einen Haken ans Bild und sucht sich was Anderes, was ihm interessanter scheint.

Deshalb ists grad bei Landschaftsaufnahmen immer gut, die Kamera probeweise auch mal (fast) auf dem Boden zu haben, einzeln stehende Bäume, Häuser oder Einzelpersonen mit ins Bild einzubeziehen. Manchmal, sofern machbar ists auch gut, Äste mit ins Bild ragen zu lassen.
Die Horizontlinie exakt oder fast exakt in der Bildmitte zu haben, ist eigentlich schon so Etwas wie der Garant für eher langweilige Fotos.

Wäre ich z.B.,(Sowas merkt man ja immer erst hinterher!), bei diesem Foto mal in die Knie gegangen, wäre die Weite des Strandes mindestens genau so gut "rübergekommen".
Die Wellenhöhe würde aber bedrohlicher erscheinen, wodurch sich der Aha-Effekt eingestellt hätte.
Und ohne die junge Frau im Bild, wärs einfach nur langweilig und würde die Weite mal überhaupt nicht veranschaulichen, weil jeglicher Bezugspunkt fehlt.



Das ich hier vergessen habe der Kamera-Firmware das Nachschärfen auszutreiben, weshalb die Frau einen Lichtsaum bekommen hat, soll mal bitte nicht weiter betrachtet werden ...
 
Das der Horizont des Bildes nicht in der Mitte sein sollte, ist mir bekannt jedoch oft nicht bewusst, während ich hinter der Cam stehe :(

Auch fehlt mir noch der richtige Blick für ein Motiv und wie Enki schon richtig bemerkt hat: "es ist eine Kunst auch mal NICHT abzudrücken." Man kann halt ein gutes Bild nicht erzwingen...
 
Wenn wir hier schon in Richtung Landschaft gehen: So wie Indi bemerkt hat fehlt oft der Aufhänger, auch mir leider immer noch. Was damit gemeint ist?
Ich habe von einem guten Fotografen gelesen der für sich persönlich eine sehr wertvolle Regel aufgestellt hat.

Hintergrund braucht Vordergrund, und umgekehrt.
Was er damit sagen wollte. So schön die Landschaft auch ist, sie brauch etwas im Vordergrund. Oder anders herum, so schön ein Detail in der Natur sein kann, sie braucht ein Umfeld. Grund dafür ist, dass ein Bild immer auf 2D verflacht wird. Wenn man der obigen Regel nicht folgt, ist die Konsequenz, dass das Bild flach bleibt. Landschaft lebt oftmals jedoch von Tiefe. Daher sind bei vielen Landschaftfotografen die UWW so beliebt. Es ist damit einfacher, ins Bild hinein zu führen. Das passiert nämlich wenn man den Vordergrund einführt. und genau das fehlt auch mir teilweise, daher der Einwand, ich hätte bei dem Wolkenberg tiefer gehen sollen.
Zu dem Blitzbild: Leider geht es kaum anders aufzunehmen, da ich halt noch keinen Wetterfesten Body besitze:(.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen Erazor.

Lg
 
Ja auf jeden Fall :)

Ich schaue mir einige Tutorials an, wie man Motive richtig in Szene setzt.
Die Ausrüstung ist vorhanden, nun fehlt noch das Wissen dazu...

Nun heißt es: Lesen, probieren und auf besseres Wetter warten :p

MfG
Erazor.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Zurzeit aktive Gäste
43
Besucher gesamt
45

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?