Digi-Cam *** Bilder *** Thread - Verwendung von Thumbnails empfohlen

Ich denke. ich werde mit einem 3 wege neiger besser zurechtkommen.
Und zum Thema Budget kann ich nicht viel sagen, aber ich möchte nicht nochmal 100 Euro ausgeben also wenn der Preis darunter bliebe käme mir das sehr gelegen.

Ps. mit der Kontrastlosigkeit hatte ich heute fast den ganzen Tag zu kämpfen. :(
Aber naja ich werd nochmal etwas an den Reglern spielen :D
 
So, also ich hab grade mal das Stativ aufgebaut und nen bisschen dran rumgerüttelt und habe festgestellt, dass es eigentlich relativ stabil ist, wie ich sagte. Hab das ganze mal versucht, mit meinem Handy einzufangen, allerdings wurde das ganze ins Querformat gedreht, was aber nicht so schlimm sein sollte. Außerdem habe ich leider kein Teleobjektiv zur Hand wie der Herr im Test oben, aber ich denke, man erkennt schon, dass es relativ stabil bleibt.
 
Zum Thema Stativ: Falls du das auch mal zB. für Makros einsetzen möchtest, empfehle ich einen Kugelkopf. Auch sonst finde ich diese Hebeldinger eher nicht so gut.

@ Horst: Der Pilz mit seiner Struktur ist schön getroffen.
@ Bambusa: Feine Serie! Das Bild (zur Blauen Stunde?) finde ich besonders gut gelungen.
@ shame: Feines Portrait! schön freigestellt!
@ Entdeckerr: Ich finde dein Foto grundsätzlich nicht schlecht. Kontraste fehlen da wohl, Farben sind so aber imho eher zu viele vorhanden. Ein Bild lebt nicht immer nur von Farben ;)

So in etwa würde ich das mal angehen...Kontraste hoch und monochrome Stimmung:
dsc01168e1uq-bearbeiteyrem.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Jepp :-D...meins ist auf die schnelle ein bissl dunkel geworden.
Versuche mal die 800 Px Höchstmaß einzuhalten...das sprengt mir hier den Rahmen ;)
 
Darfst halt nicht draufklicken xD

Ich halte meist noch Abstand von skurilen Bearbeitungsversuchen, da ich oft zu Übertreibungen neige. ;)
 
Top.
Plötzlich gehört der leichte Dunst, der in dem relativ unfarbigen Farbfoto noch unangenehm gestört hat, mit zur Beilkomposition.
Gut wenn man immer noch einen Weg findet Fotos zu retten.
Das mit den 800 PX in der größten Dimension änderst Du mal bitte noch.


Bambusas Schwedenfotos leben von der fröhlichen Farbigkeit.
Na gut, der Vordersteven auf dem letzten Foto nicht gar so sehr.
Man könnte glauben, daß in Schweden ständig sonnenwetter sei.
Eine feine Auswahl.
Die schwedische Wespe ist aber nur sehr schwer als Solche zu erkennen.
Die hätte genauso gut auch in eine andere Serie gepasst. Denke ich ...

An die Freunde der Fotografie mit Stativ.
Manchmal muß Gutes garnicht teuer sein.
So ein Stativ kann sofern es nicht mal in einen Vulkan fällt, längere Zeit in Kontakt mit ätzenden Medien ist, oder einfach mal einem Fahrzeug im Wege stand, einige viele Jahre halten.
Wenn man davon ausgeht, daß man für die nächsten 10 oder 15 Jahre ausgesorgt hat, ist ein anfangs teuer erscheinendes Teil plitzlöch, eher als ziemlich preiswert aufzufassen.
Eure Kamera samt Objekriven war sehr wahrscheinlich entschieden unpreiswerter.

Ich hatte es ja angekündigt.
Wieder ein paar Bilder vom letzten Ausflug.

Wir bauen Madame eine Brücke.
2010_08200035rfik.jpg


Allein an der Nordsee.
2010_08200042vgfo.jpg


Reste des Atlantikwalls.
2010_082000484d0n.jpg


Wasser in Bewegung.
2010_08200051xfjn.jpg


Weg in die Dünen.
2010_082000527dcp.jpg


Wird fortgesetzt ...
 
Die Nordsee gefällt :)
Man da könnt ich jetzt rein springen, und eine Runde schwimmen. Auch wenns sicher kalt ist.
 
@ KeKs

So wie du es gemacht hast sieht man ja mit dem auge auch keine bewegung. du musst liveview anschalten .dann sieht man die bewegung von der Kamera ;)

@Horst

schöne bilder.da will man doch gleich dahin fahren und spazieren gehen.


@OCB
du sagst es.Ich habe mein stativ jetzt auch schon ne weile und es sieht immer noch wie neu aus.Wenn man es halt pflegt.


@Entdeckerr
wenn du einen 3 wege neiger möchtest dann nimm das manfrotto 804RC2.Aber wenn du doch ein kugelkopf möchtest dann nimm das bilora Perfect Pro 2258 .das kostet so um die 70 euro.
 
Schöne Bilder Horst und Bambusa, gefallen mir sehr. Nach meinem gestrigen Kurzurlaub :fresse: in Köln habe ich auch mal wieder was:

Spoiler:
img_0054vbwo.jpg


img_0055iais.jpg


img_0056xy3x.jpg



Zu meiner verteidigung: die Bilder sind immernoch unbearbeitet:bigok:

Kritik gerne genommen :)
 
was mir nicht gefällt ist das bei nr 1 und 3 immer die spitze abgeschnitten ist.

bei 2 fehlt ein bisschen kontrast im himmel.hast du in RAW fotografiert?
 
Dei fehlenden Dom-Spitzen stören mich nicht so sehr.
Irgendwie sagt mir mein Verständnis, daß da noch etwas sein muß.
Ich sehe die Beschränkung durch das Fotoformat nicht als Beschnitt des Originals an.
Wenn ich ein Portrait sehe, weiß ich ja auch, das da ein ganzer Mensch fotografiert wurde.

Der unerhört starke Kontrast und die etwas ausgefressenen Lichter aus Bild #2 wirkt dagegen schon eher befremdlich.
Anders aus dem RAW entwickeln, geht ja nun nicht mehr.
In Zukunft fotografierst Du natürlich lieber gleich in RAW.
Das ist in Gernzsituationen alle Male besser.
Vieleicht läßt sich da noch was machen, wenn Du in der Gradatation die Spitzen etwas begrenzt.
Wenn nicht, kanns eventuell noch immer ein sepia- oder blau-getontes Graustufenbild werden.

// Edit
Weil hier im Thread wiedereinmal nicht viel los ist, erlaube ich mir mal weitere Pics zu posten.
Diesmal solls mehr um Einzelheiten gehen.

2010_08200054mhfr.jpg


2010_08200057dc9v.jpg


2010_08200058cd8s.jpg


2010_08200059edtu.jpg


2010_082000612emw.jpg


Wird fortgesetzt ...
 
Zuletzt bearbeitet:
@ KeKs

So wie du es gemacht hast sieht man ja mit dem auge auch keine bewegung. du musst liveview anschalten .dann sieht man die bewegung von der Kamera ;)

Hatte ich auch versucht, aber dafür reicht die Brennweite nicht aus, damit man das gut erkennt. ;) Jedenfalls fand ich, dass das Stativ relativ stabil ist. ;)
 
Wahnsinn, bin mal ne Woche in Frankreich und schon häufen sich hier die super Bilder.

@Shame: Super Einstieg hier, hoffetnlich beehrst du uns mit noch einer ganzen Menge mehr solcher super Fotos und Fachwissen + Beratung. Darf ich fragen in welchen (Foto)Foren man dich antreffen kann?

@ Horst: der Pilz ist mal wieder erstklassig, gerade die Markoaufnahmen von der Rose neulich und nun der Pilz lässt deine Klasse aufblitzen. Natürlich zeigen die Dokumentationen immer sehr schöne Sachen, aber an den Bildern sieht man eben dass du auch bewusst fotografieren kannst ohne dokumentarisch festzuhalten. Super!

@ MoD: Mir gefällt das gezeigte außerordentlich. Bild 1+4 schauen verdammt gut aus, hast dich am mitzieher versucht? Man merkt jedenfalls nicht dass es eine Miniatur ist bei den beiden.


Wenn ich jemanden vergessen habe so tut es mir leid, ich habe jedenfalls kein Bild gehabt an dem ich herumkritisieren wollte^^. Ich hoffe demnächst gibt es auch mal wieder was zu von mir zu sehen, allerdings kann das noch etwas dauern, da ich an einer neuen Seite sitze....mal wieder weil die alte Virenbefallen war:(:fuchtel:.

LG Enki
 
@MoD
Das 4. Bild gefällt mir außerordentlich gut.

Hab schon wieder eine Frage. :D
Diesmal aber nur eine Info.

Ich habe schon tausende Bilder gesehen, auf denen gegen die Sonne fotografiert wurde und die Sonne trotzdem nur ein "kleiner" sternartiger Punkt ist. Doch immer wenn ich gegen die sonne Fotografiere, ist der obere Teil des Bildes total überbelichtet und ich muss die Belichtungszeit drastisch veringern, wobei jedoch andere Details verloren.
Meine Frage ist also wie bekomme ich das hin, dass trotz Sonne nichts überbelichtet ist? Muss ich da eher mit der Blende arbeiten oder brauche ich dazu einen Graustufenfilter?

mfg Entdeckerr
 
Also die Sternform bekommst du durch eine sehr kleine Blende. Daran erkennt man auch die Blendenform, je mehr "strahlen" der stern hat umso mehr Ecken hat die Blendenöffnung. Solche sachen sind generell durch Verlaufsfilter hinzubekommen allerdings reicht das meist nicht aus, da der Lichtunterschied einige viele Blenden beträgt. Deshalb versucht man möglichst viel durch einen leistungsstarken Blitz auszugleichen, siehe auch "Strobist", denn durch entfesseltes Blitzen kann man noch etwas aufregendes in das Bild mit hinein bekommen.
 
Mit einer Spiegelreflex die Sonne fotografieren kann meines Erachtens aber auch relativ gefährlich sein, weil das Licht ja durch den Sucher direkt aufs Auge trifft.
 
musst dir nen UV-Filter für den Sucher kaufen :fresse:

Ne mal im Ernst, stimmt das? Ist das wirklich so gefährlich?
 
Nun es wird ja durch die Linsen gebündelt. Allerdings weiß ich nicht ob die Cam da automatisch abblendet oder nicht....auf KEINEN fall versuch es mit liveview, da sich sonst der Sensor nen schaden einfangen könnte.
 
Naja, mit nem UV Filter ist es ja nicht getan, das Sonnenlicht besteht ja nicht nur aus UV Strahlen... zumal du UV Strahlen mit dem Auge eh nicht wahrnimmst, von daher sind UV Filter meiner Meinung nach nur als Linsenschutz zu gebrauchen... ;)
 
@ Horst: Mal wieder schöne Bilder von dir. Ganz Besonders gefallen mir die Reste des Atlantikwalls.Die Struktur auf Boden und Betonbrocken ist schön scharf eingefangen.

@ MoD: Wirklich tolle Aufnahmen! Das 4. sieht aus wie'n echtes großes.


Ein Sonnenstrahl fiel bis auf den Waldboden und setzte diese Blume ins rechte Licht:
streiflichtf40j.jpg
 
Schickes Foto, der Stiel sieht im Gegenlicht auch gut aus, aber insgesamt ist es vielleicht nen bisschen dunkel. ;)

Hab aus Langeweile auch nochmal versucht, nen paar Perspektiven einzufangen:

dsc_0333_bvnv.jpg


dsc_0330_w7y3.jpg
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
50
Besucher gesamt
51

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?