Digi-Cam *** Bilder *** Thread - Verwendung von Thumbnails empfohlen

Hier mal ein paar Versuche aus meinem Schweden Urlaub :)

schweden1gujz.jpg


schweden21549.jpg


schweden6i6lq.jpg


schweden8z666.jpg


schweden9o5u1.jpg


schweden10e5ub.jpg


schweden11y57m.jpg


schweden12iuoe.jpg
 
Zu Indians Hornissen mag ich nicht so viel sagen.
Höchstens, daß mir nie in den Sinn gekommen wäre, solche Fliechviecher abzulichten.
Und noch, daß zumindest rein technisch an den Fotos nichts auszusetzen ist.
Der Hund dagegen absolut gut und imho in ziemlich einmaliger Pose getroffen.

Versuche?
Mein lieber Herr bambusa.
Du bist weit über das Versuchsstadium hinaus.
Solche wahnsinnigen Übertreibungen wie beim letzten Bild, solltest Du Dir aber zukünftig besser verkneifen.
Da ist Dir zwar ein wirklicher Eyecatcher gelungen.
Aber der sieht so unnatürlich aus wie nur irgend Etwas unnatürlich sein kann.
 
@Indie: Die Hornissen sind schon recht respekteinflößend. Das erste ohne den Zollstock finde ich auch am besten. Der Hund ist schön getroffen.

@Bambusa: Die so bogenförmig nach unten ins Bild ragende Mole hat irgendwas. Gefällt mir.
Das verträumte Haus im natürlichen Laubrahmen ist auch gut gelungen.
Beim dritten stören mich die Humanoiden, die da mittig in der Landschaft rumspringen doch arg. (Oder sind das die Hauptmotive?)
Beim letzten wurde für meinen Geschmack zu heftig an der Blauschraube gedreht ;)
 
Danke danke :)

Nein, die Personen waren nicht die Hauptmotive, die privaten Urlaubsbilder versuche ich hier rauszuhalten. Es war einfach so eine typisch schwedisch-schöne Küste - dementsprechend leider auch viel Betrieb.

Beim letzten hab ich mit sämtlichen Besitz meiner Kräfte die Regler tanzen lassen - jedem das seine ;)
 
Jetzt habe ich auch mal wieder eine Frage. :)

Ich brauche eig. schon seit langem ein Stativ. Hatte aber nie wirklich Geld dafür.
Naja jetzt siehts anders aus und ich hab aber keine Ahnung, auf was ich achten soll.
Könnt ihr mir vllt. ein paar gute Firmen empfehlen bzw. auf was ich achten sollte??

thx
mfg Entdeckerr
 
Ich kann dir "Cullman" Stative empfehlen, mit Beinen die du unabhängig voneinander "spreitzen" kannst. Dadurch kannst du dein Stativ besser positionieren an Schwierigen Stellen.

Ansonsten, handlich und leicht sollte es evtl sein.
 
Nicht schlecht, die Katze.
Besonders das Bils, wo sie sich putzt/Kratzt, hat was.

So liebe Leute.
Ich war mal wieder mit meiner Sprachschule unterwegs.
Wetter: Den almindlige danske sommer. => Der normale dänische Sommer.
Dabei habe ich Massen an Bildern auf meine Speicherkarte gequetscht.
Nee, genau einhundert waren es.

Hier mal ein paar davon.
Ich hoffe, daß sie irgendwem gefallen können.

2010_08200016df0j.jpg


2010_08200024ygqk.jpg


2010_08200027pc8d.jpg


2010_08200029of3q.jpg


Der rechts, mit dem roten Basecap, bin übrigens ich.
Nein, dies ist keine Umweltkatastrophe. Der Bach ist so rotbraun, weil seine Quelle in einer Ocker-Ader liegt.

Wird fortgesetzt ...
 
Hat so ein bischen "Zauberwald" Flair, vor allem mit dem dicken Pilz :D
Nur deine Signatur in den Bildern mag mir nicht so ganz zusprechen.
 
Jetzt habe ich auch mal wieder eine Frage. :)

Ich brauche eig. schon seit langem ein Stativ. Hatte aber nie wirklich Geld dafür.
Naja jetzt siehts anders aus und ich hab aber keine Ahnung, auf was ich achten soll.
Könnt ihr mir vllt. ein paar gute Firmen empfehlen bzw. auf was ich achten sollte??

thx
mfg Entdeckerr

Wichtig bei nem Stativ ist - wen wunderts - die Stabilität. Es sollte sicher stehen und auch schweren Kameras genug halt geben, damit sie auch bei Langzeitbelichtungen nicht wackeln. Weitere Features sind solche Wasserwaagen, womit man genau sieht, ob das Stativ in allen Achsen gerade steht. Ansonsten sollte man es bequem drehen und neigen können, viele Stative lassen den Kopf auch 90° ins Hochformat drehen und bieten eine abnehmbare Bodenplatte für die Kamera an.
Ich habe ein Cullmann Alpha 2500, kostet um die 25€ und ich bin damit ganz zufrieden. Zwar ist viel Plastik dran, aber es lässt sich alles ordentlich festdrehen und bleibt stabil. Auch die Höhe ist ausreichend.
DER HighEnd Hersteller bei Stativen ist sicherlich Manfrotto, die Bieten für den jeden Einsatz das richtige Stativ an, allerdings kostet das auch entsprechend.
 
Ja Manfrotto übersteigt mein Budget "leicht" :D

Aber ich glaube ich nehme das Cullmann Nanomax 260. Das macht auf mich einen ganz guten Eindruck.
 
@KeKs
du weißt schon das die stative für 25 euro nichts mit stabilität zutun haben oder?

Ich hatte auch mal ein (Billig) Stativ von Hama und habe es sofort nach einer woche im keller gepackt.es darf höchstens mal nen blitz halten.mehr aber auch nicht.

@Entdeckerr

was möchtest du denn für ein Stativ ausgeben?Bedenke ein vernünftiges Stativ hält ein Ganzes leben und der wertverlust liegt bei fast 0%.

Wenn du kein geld für Manfrotto hast,dann schau mal nach cullmann magnesit oder feisol. wobei feisol auch nicht gerade billig ist.Ich kann die das Manfrotto 055xprob empfehlen. damit kommst du schon weit. weil wenn du irgendwann doch mal ne dslr kaufen möchtest ,brauchst du nicht schon wieder ein stativ kaufen .


Dann will ich euch auch mal ein foto zeigen.



Uploaded with
 
Zuletzt bearbeitet:
danke euch. Hängt auch in sehr groß bei mir überm pc ;)


@Entdeckerr

Gemacht sind alle stative für dslr.Nur ob sie auch stabil genug sind ist die frage.

spar lieber noch was bevor du dich später aufregst.Es ist ja nicht immer windstill draußen oder der boden gerade. manchmal muss man auch an hügeligen stellen die sachen aufbauen oder es ist sehr windig.Habe es mir gerade angesehen und da steht max.belastung 3kg.Also viel ist das nicht gerade.Aber Kauf es und teste es.wenn es nichts ist schickste es wieder zurück.Aber teste es in der wohnung und auf dem balkon.schau dir das video mal an.


bei 10min. ungefähr tipt er gegen die kamera und schau mal wie lange sich das stativ noch bewegt.Wenn du es bei einem günstigen machst musst du ja schon 3 min warten bis die kamera sich nicht mehr bewegt.
 
wollte ich mir vor dem manfrotto kaufen. Also ich hatte eins bei mediamarkt in der hand und es hat mir sehr gut gefallen.wenn bei dir mediamarkt in der nähe ist,fahr mal hin und schau es dir an.dann kannste dir selber ein bild davon machen.Dazu brauchst du dann noch einen kopf.da kommt es drauf an was du möchtest und was besser zu dir passt. kugelkopf,drei wege neiger,2 wege neiger,getriebe neiger etc.

am besten schaust du dich mal auf um.

wenn cullmann magnesit ,dann das 532.


aber wie gesagt.schau dich mal bei mediamarkt um.da haben die das cullmann magnesit.
 
Woran machst du das fest, wenn du bisher nur das HAMA als Budgetstativ gehabt hast? Nichts für ungut, aber ich bin mit dem Cullmann bisher ganz zufrieden. Diverse Kundenmeinungen bei Amazon oder sonstwo decken sich auch größtenteils mit meiner Meinung. Klar ist es von der Verarbeitung her eine andere Liga als ein teures Manfrotto, aber irgendwoher muss der Preis ja auch kommen. An der Stabilität hingegen habe ich nichts zu meckern, bei mir sitzt alles noch Fest und das Stativ steht sicher. Meine D5000 mit Speedlight SB-600 trägt es ohne Mühen, natürlich ist die Kamera auch noch relativ kompakt, aber soweit funktioniert wie gesagt alles.
 
Weil ich in Fotografen Foren unterwegs bin und schon so einiges gelesen und gehört habe.Ich habe auch mal so gedacht, bis ich mir ein Neues holen musste, weil die Langzeit Belichtung nichts wurde.Grund dafür war das stativ.es hat zu sehr gewackelt, wenn man da dran gekommen ist oder wenn es ein bisschen windig war.Mir kann es ja egal sein was ihr euch für Sachen kauft.will euch ja nur von einem Fehlkauf abraten und meine und die Erfahrungen von anderen mitteilen.
 
Wenn ich aber Einsteiger bin und erstmal weniger investieren will, kann ich mich auch bei günstigeren Alternativen umsehen, und da gibts ja auch nen paar Sachen, zumal nicht jeder gleich vorhat, damit ins Hochgebirge loszuziehen.
Ich hab das Stativ bisher eher selten verwendet und es hat mir bisher immer gute Dienste geleistet, egal obs nen Gruppenfoto, Selbstportrait oder ne Langzeitbelichtung war. Zumal man bei dynamischen Objekten eh keinen Einfluss hat, wenn man langzeitbelichtet.
 
also ich bin der meinung, "wer billig kauft, kauft zweimal".
ich hab nen hama gekauft weil ich dachte, so nen teures brauch ich nicht. nun muß ich aber sagen das es wackelt wie nen lämmerschwanz. also bei nachtaufnahmen und so ist das ist echt übel.

leiber einmal richtig alz 2mal und davon eins umsonnst. :D
 
Das stimmt in der Regel auch, aber die HAMA's sind ja noch billiger. ;)
Ansonsten vertrete ich die Meinung eigentlich auch immer.
 
Ich denke, es wird jetzt doch das Cullmann Magnesit 532.
Jedoch habe ich noch keine Ahnung welchen Kopf ich nehme.
Also wäre cool, wenn ihr mir auch dabei helfen könntet^^
Ich hätte gern eins mit integrierter Wasserwaage, ist aber nicht zwingend notwendig.
Hab aber auch noch keine Ahnung, was für einen Kopf-typen brauche.
Was meint ihr was für ein Kopf wäre sinnvoll??

Ps. zum hoffentlich anspornen ein Bild von heute. Ist komplett unbearbeitet.Und mir fehlt noch etwas. Aber das wird schon noch.....

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Das stimmt in der Regel auch, aber die HAMA's sind ja noch billiger. ;)
Ansonsten vertrete ich die Meinung eigentlich auch immer.


das stimmt nicht so ganz.

Hama kann auch teuer sein. z.b. Omega II. kostet mal ebend knappe 300 euro.

die anderen omega modelle kosten auch über 100 euro.


Also ist hama nicht immer billig. es kommt auf das modell an.


@Entdeckerr

wie bambusa schon sagte.da fehlt es an farben, kontrast etc.

@ Bambusa

Bild 4,5,10 und 11 finde ich sehr gelungen.



@ Entdeckerr

was wollse denn für nen kopf ausgeben? es gibt leute die kommen mit nem 3 wege neiger besser zurecht wie mit nem kugelkopf.Aber dann gibt es noch leute bei denen ist es anders herrum. Also ich habe nen kugelkopf und bin zufrieden damit.Wenn du mir sagst was du ausgeben möchtest für den kopf dann suche ich dir in jeder kategorie was raus und du kannst dir was aussuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
17
Besucher gesamt
18

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?