Hardware Testbericht Audio & Multimedia Testbericht Hardware
Preiswerte Kopfhörere mit Active Noise Cancellation

Tribit QuietPlus 78 im Test

Tribit ist eine Firma, die es sich auf die Fahnen geschrieben hat, den besten Sound für die Massen zu produzieren. In der Vergangenheit wurden Soundboxen produziert. Nun wird jedoch ein völlig neues Feld von der jungen Firma betreten: Bluetooth-Kopfhörer mit Noice Cancellation System. Eines der Erstlingswerke hört auf den Namen QuietPlus 78 und ist für knappe 70 Euro im Handel erhältlich . Im Test klären wir, wie sich der Bluetooth-Kopfhörer beim Klang, Tragekomfort und Alltagstauglichkeit schlägt.

Tribit Quietplus 78 Kopfhörer

Tribit QuietPlus 78 Bedienung

Es gibt drei nebeneinander liegende Tasten, die obere und untere sind für Lautstärke erhöhen bzw. verringern. Werden diese länger gehalten wird der nächste Titel abgespielt oder der vorhergehende Titel wiederholt. Die mittlere Taste dient sowohl zum Ein- und Ausschalten der Kopfhörer, als auch zum suchen des Bluetooth-Partnergerätes und wird für das Pausieren oder Anruf entgegen nehmen gedrückt. Für Apple-Nutzer wird durch das doppelte Drücken, Siri aktiviert.

Es gibt noch die ANC – Taste, mit ihr werden die verschiedenen Modi der Geräuschunterdrückung durchgewählt. Nach dem Drücken der Taste dauert es eine Gedenksekunde und der gewählte Modus wird als Frauenstimme wiedergegeben. So dauert das umstellen der Modi etwas, aber da man nicht ständig den Modus ändert, ist das verkraftbar.

Tribit Quietplus 78 Ohrmuschel

Tragekomfort

Die Ohrmuscheln sind mit sehr weichem Kunstleder belegt und die Füllung schmiegt sich sehr gut an. Das Gewicht von 220 g auf dem Kopf sind recht schnell vergessen und man kann seinen Alltag gut mit ihnen meistern. Für sportliche Aktivitäten, wie z.B. Jogging sollte man jedoch andere Kopfhörer in Betracht ziehen, aber z.B. Rudern oder Hanteltraining sind durchaus möglich.

Die Reichweite innerhalb einer Wohnung ist kein Problem. Wir hatten keine Verbindungsabbrüche bei einer Entfernung von 6 Metern und 2 Wänden im Altbau.

Tribit Quietplus 78 Verarbeitung

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist teilweise hervorragend, so ist das Kunstleder und der Bügel wirklich positiv hervorzuheben. Aber unser Muster hat einen kleinen Plastikabplatzer hinter einer Muschel, der im Alltag nicht auffällt, jedoch hier Erwähnung finden muss. Auch gibt es ein leichtes Knarren beim bewegen der Ohrmuscheln, ist aber in keiner weise beim Tragen der Kopfhörer aufgefallen. Die Bedientasten sind nicht hundertprozentig ausgerichtet. Aber man bekommt schon reichlich viel geboten für den Preis von knappen 70 €, da kann man diese kleinen Probleme unserer Meinung nach in Kauf nehmen.

Tribit Quietplus 78 Verpackt

Lieferumfang

Man bekommt folgendes geliefert: Die Bluetooth-Kopfhörer, eine Aufbewahrungsbox, ein ca. 15cm Micro USB Ladekabel, ein 3,5 Zoll Klinke Audiokabel und eine Bedienungsanleitung darf auch nicht fehlen.

Tribit Quietplus 78 ANC

ANC/Pass Through/Aus

Das Noise Canceling wird bei den Tribit-Kopfhörern in 2 Versionen Angeboten: einmal low und einmal high. Im Low Modus werden z.B. Lüftergeräusche eines PC‘s gut reduziert, auch Tastenanschläge einer mechanischen Tastatur werden gedämpft, aber nicht komplett unterdrückt.

Im High Modus sind die Lüftergeräusche nicht mehr zu hören, allerdings werden sie durch ein anderes leises Geräusch quasi ersetzt und nach 2 Minuten bemerkt man es gar nicht mehr. Die Tastaturanschläge sind jedoch in diesem präsenter als im Low Modus.

Der Pass Through wird auch Ambient Modus genannt. Hier wird die Soundlautstärke reduziert und Geräusche werden über das Mikrofon ins innere weitergeleitet. Dies ist besonders hilfreich, wenn man z.B. als Fußgänger am Straßenverkehr teilnimmt. Keine Sorge, die Soundwiedergabe kann auch manuell wieder erhöht werden.

Im Off Modus hört man die Lüftergeräusche recht stark, jedoch sind die Tastaturanschläge hier am angenehmsten zu hören, da sie recht dumpf klingen.

Im Büroalltag würden wir den Low Modus wählen, da hier unserer Meinung nach der Beste Kompromiss gefunden wurde.

Beim Zuspielen des Sounds über die Klinkeverbindung, gibt es nur Noise Cancellation On oder Off Hierbei wird der Sound im On Modus der Bassbereich etwas reduziert und kann je nach Sound auch etwas blechern klingen.

Man muss jedoch sagen, dass das Noise Cancellation nicht mit den Top Vertretern ala Sony mithalten kann, jedoch muss man auch hier den Preis in Relation sehen, dafür macht das ANC eine gute Figur.

Tribit Quietplus 78 Bedienung

QuietPlus 78 Klangbild

Wir haben hier ordentliche 40 mm Treiber, diese haben ein brauchbares Bassfundament, welches gewiss nicht die große Stärke des Kopfhörers sind. Hervorragend ist jedoch die Stimmenwiedergabe und somit die Mitten. Die Höhen werden ordentlich wiedergegeben, ohne ins klirren abzudriften.

Die Wiedergabe von Podcasts hat uns hier am besten gefallen, da die Stimmen klar verständlich waren. Auch bei Filmen konnten immer die Stimmen hervorragend verstanden werden, ohne von anderen Tonspuren übertönt zu werden.

Musik kann er, nur wenn es in die extreme der Basssüchtigen geht, wie z.B. Pink Floyd und dazu noch auf maximaler Lautstärke, fangen die Treiber an zu Pumpen und es klingt unsauber. Aber bei ca. 75% Lautstärke fangen sie sich wieder und es kann guten Gewissens auch solche Musik wiedergegeben werden, ohne dass man was vermisst.

Es werden bei der Wiedergabe von Technomusik keine Haare geföhnt aber der Sound bleibt solide. Der Bass bleibt vorhanden, könnte jedoch knackiger von statten gehen.

Was dem Kopfhörer liegt, sind rockige Musiken, so hört sich z.B. Queen sehr ausgewogen an und der Bassbereich wird auch nicht überstrapaziert. Selbst bei One Vision oder Breakthru ist der Kopfhörer in seinem Element.

Wenn es etwas mehr in Richtung Heavy Metall geht, sollte man es mit der Lautstärke nicht übertreiben, so wird z.B. bei Warriors of the World der Bass bei maximaler Lautstärke drückend und hält alle anderen Tonbereiche in Schach, was in einer dumpfen Wiedergabe mündet. Auch hier sind die 75 – 80% der Sweetspot in der Lautstärke.

Uneingeschränkt empfehlenswert ist die Wiedergabe bei Schlager, so ist die Stimme immer präsent wahrnehmbar lässt sich von der Begleitung wirklich nur begleiten.

Tribit Quietplus 78 Lieferumfang

Fazit

Die Tribit QuietPlus 78 sind ein ordentliches Erstlingswerk mit leichter Schwäche im Bassbereich, die jedoch nur in Extremsituationen zum Vorschein tritt. Super Tragekomfort, dem Preis entsprechende Verarbeitung auf gutem aber nicht überragenden Niveau. Lange Akkulaufzeit, guter Empfang, brauchbares ANC - hier bekommt man einen guten Bluetooth-Kopfhörer für viele Lebenslagen. Wer nicht immer auf 100 % der Lautstärke besteht, bekommt hier ein rundum sorglos Paket. Damit bekommt man für ca. 70€ ein gutes Gesamtpaket.

Wir bewerten das Gesamtpaket mit einer guten 84er Wertung. Und freuen uns über einen neuen Mitbewerber in der Mittelklasse!

Tribit Quietplus 78 Bewertung


Welovetech