Gehäuse News Hardware

Obsidian 250D: Corsair erweitert Gehäuse-Serie um einen ITX-Ableger

Die Obsidian-Serie des Herstellers Corsair steht seit jeher für hochwertige Gehäuse mit klarer Linienführung. Zwar waren in der Anfangszeit nur die Big-Tower 700D und 800D erhältlich, doch zuletzt rundeten die US-Amerikaner die Reihe peu à peu nach unten ab, zuletzt um den µATX-Tower 350D. Nun folgt mit dem Corsair Obsidian 250D der bislang kompakteste Ableger, der auf den immer populärer werdenden Zug der spiele-tauglichen ITX-Cubes aufzuspringen versucht.

Dementsprechend fallen die äußeren Abmessungen mit 290 x 277 x 351 Millimetern in Höhe, Breite und Tiefe erwartungsgemäß zurückhaltend aus, während das für ein ITX-Gehäuse verhältnismäßig hohe Gewicht von knapp viereinhalb Kilogramm eine solide Bauweise zumindest andeutet. Optisch lässt sich dem Obsidian 250D seine Familienangehörigkeit unmissverständlich an der edlen Aluminiumfront ansehen ansehen, die neben einem klassischen 5,25-Zoll-Einschub weiterhin zwei USB-3.0-Buchsen sowie HD-Audio bereithält.

Im Innenraum des Corsair-Cubes lassen sich bis zu 290 Millimeter lange Grafikkarten montieren. Die Hauptplatine ruht dabei waagerecht über dem Segment, in dem das maximal 200 Millimeter lange ATX-Netzteil zu verstauen ist. Für Massenspeicher stehen, insgesamt vier Befestigungsmöglichkeiten zur Verfügung, wobei derer zwei exklusiv für 2,5-Zoll-, die anderen beiden für wahlweise 2,5- oder 3,5-Zoll-Festplatten geeignet sind. Um die verbauten Komponenten auf Temperatur zu halten, verfügt das Obsidian 250D bereits ab Werk über einen AF140L-Lüfter im Frontbereich sowie einen AF120L-Ventilator an der Seite. Ausbauen lässt sich diese Belüftung durch die optionale Montage zweier 80-mm-Exemplare im Heck sowie eines weiteren Lüfters an der Seite, wo alternativ auch ein 240-mm-Radiator einer Wasserkühlung montierbar ist.

Den Angaben zufolge wird das Corsair Obsidian 250D ab Ende Januar für einen Preis von 89,95 € erhältlich sein.

Quelle: Pressemitteilung

Welovetech