Call of Duty Xbox One PlayStation 4 Konsolen Action News

Call Of Duty Ghosts: Auf der PlayStation 4 in Full HD, auf der Xbox One "nur" in 720p

Die heiße Phase der Next-Gen-Konsolen beginnt, was man nicht zuletzt am Video-Vergleich von Battlefield 4 gesehen hat. Hier hatte die PlayStation 4, in puncto Framerate und höherer Auflösung, die Nase vorn, jedoch konnte sich die Sony-Konsole optisch nicht von der Microsoft-Lösung absetzen. Kurz vor dem Launch der beiden Devices meldet sich nun auch Mark Rubin, seines Zeichens Executive Producer bei Infinity Ward, zu Wort.

Call of Duty: Ghosts

Der umfangreiche Video-Vergleich zwischen der PlayStation 4 und Xbox One fand mit dem Ego-Shooter Battlefield 4, der ab heute erhältlich ist, seinen Anfang. Trotz der überlegenen Hardware-Power der Sony-Konsole, die sich bei Battlefield in einer höheren Auflösung sowie mehr FPS niederschlägt, zeigte das Video, dass beide Next-Gen-Konsolen grafisch sehr nah beieinander liegen.

Ein ähnliches Bild ergibt sich wohl auch beim zweiten Shooter-Blockbuster des Jahres, Call of Duty: Ghosts. Wie Mark Rubin, Executive Producer bei Infinity Ward, über TwitLonger verrät, wird das Game auf der PlayStation 4 in Full HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) laufen, während sich die Xbox One-Version mit 720p (1.280 x 720 Pixel) zufriedengeben muss. Beide skalieren das Spiel zwar auf Full HD hoch und sollen stets 60 FPS erreichen, jedoch hat die Xbox-Konsole hier das Nachsehen. Dafür gelangen Anwender, die sich für die Microsoft-Lösung entscheiden, einen Monat früher an exklusiven DLC-Content.

Was denkt ihr, wer wird im Kampf um die Next-Gen-Krone das Rennen machen?

Quelle: NextPowerUp

Welovetech