Speichermedien News

Synology RS2414+ und RS2414RP+: Skalierbare Rack-NAS-Server für kleine Unternehmen

Gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen fallen viele Daten an, bei denen ein Backup dringend erforderlich ist. Eine kleine NAS-Lösung, wie es sie schon für kleines Geld für Privatpersonen gibt, reicht hier einfach nicht aus, denn diese besitzen einen deutlich geringeren Speicherplatz, brechen beim simultanen Zugriff meist ein und bieten nicht den gewünschten Sicherheitsstandard, auf denen Unternehmen großen Wert legen. Für diese Zielgruppe hat Synology nun die RS2414+ sowie die RS2414(RP)+ nebst den passendenden Erweiterungseinheiten vorgestellt.

RS2414RP+

Eine NAS ist äußerst praktisch, denn auf ihr können zahlreiche Daten zentral gespeichert und abgerufen werden. Damit genau diese Funktionsweise auch im großen Stil, also in Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern reibungslos funktionieren kann, ist eine schnelle NAS mit viel Speicherplatz und redundanten Komponenten notwendig.

Genau das sollen die neuen Synology-Geräte, die RS2414+ und RS2414RP+, bieten. Die technischen Daten der NAS-Lösungen klingen jedenfalls recht performant, sodass die Geräte auch beim simultanten Zugriff der Mitarbeiter, immerhin können insgesamt 2.048 Accounts in maximal 256 unterschiedlichen Gruppen eingerichtet werden, nicht einbrechen sollten. Dafür sorgt ein 2,13 GHz schneller Zwei-Kern-Prozessor sowie 2 GB DDR3-Speicher, der auf maximal 4 GB ausgebaut werden kann. Standardmäßig besitzen die neuen NAS-Produkte 12 Bays, in denen sowohl 2,5- als auch 3,5-Zoll-Festplatten werkzeuglos verbaut werden können.

Mit den dazugehörigen Erweiterungsschächten RX214 sowie RX1214RP lässt sich die Anzahl an Laufwerken sogar verdoppeln, sodass hier bis zu 24 Speichermedien untergebracht werden können. Bestückt man alle Schächte mit einem 4 TB-Modell, ergibt sich so eine maximale Kapazität von 96 Terabyte. Natürlich verzichtet Synology nicht auf die üblichen RAID-Verfahren (Synology Hybrid RAID, Basic, JBOD, RAID 0, RAID 1, RAID 5, RAID 6 sowie RAID 10), sodass hier Admins nach Herzenslust schalten und walten können. Ebenfalls mit an Board ist, zumindest bei der RS2414RP+, auch ein zweites 400-Watt-Netzteil, um die Ausfallsicherheit zu erhöhen.

Hier die Preise, die Synology per Pressmitteilung angekündigt hat:

NAS-Systeme

  • RS2414+: 1.499,90 Euroi
  • RS2414RP+: 1.999,90 Euro

Erweiterungsschächte

  • RX1214: 1.159,90 Euro
  • RX1214RP: 1.729,90 Euro

Technische Spezifikationen der Rack-NAS-Server in der Zusammenfassung:

  • Schnelle Zwei-Kern-CPU mit Floating-Point-Einheit (2x 2,13 GHz)
  • 2 GB DDR3-Speicher, kann auf bis zu 4 GB ausgebaut werden
  • 12 Bays, mit Erweiterung sogar 24-Schächte --> bis zu 96 TB-Speicherplatz möglich
  • 4 vollkonfigurierbare Gigabit-LAN-Anschlüsse
  • Hot-Swap-fähige redundante Netzteile & Systemlüfter (ein zweites 400 Watt-Modell ist nur bei der RS2414RP+ zu finden)
  • Werkzeuglose Montage der Festplatten (2,5- sowie 3,5-Zoll)
  • Hohe Transferraten: 209,14MB/s (Schreiben), 339,63MB/s (Lesen)
  • Unterstützung für VMware, Microsoft Hyper-V und Citrix
Quelle: Synology

Welovetech