Gamescom 2013:

Alles über die Gamescom 2013 »

Gamescom 2013 Audio & Multimedia News Hardware

SteelSeries Siberia Elite: Weltpremiere zur Gamescom

Bereits gestern besuchten wir den Hersteller SteelSeries, der einiges an neuen Produkten im Audiobereich zu bieten hatte. Neben der bereits vor ab angekündigten H-Serie gab es auch eine Überraschung, die eine absolute Weltpremiere darstellt: Ein neues Steelseries Siberia.

SteelSeries Siberia Elite Gamescom

Die H-Serie, welche bereits ein paar Wochen vor der Gamescom durch eine Pressemitteilung angekündigt wurde, lag zum „Hands on“-Test bereit. Alle drei Geräte machten einen soliden Eindruck auf uns. Besonders das kleinste Modell das 3Hv2, dass durch seine faltbare Form sehr gut in eine Tasche passt ohne zu stören. Weitere Details der H-Serie könnt ihr unserer früheren News entnehmen.

Danach jedoch folgte das Highlight, die neuste Generation des Siberia Headsets. Der genaue Name lautet nicht wie erwartet v3, sondern Siberia Elite. Das Headset hat diverse Updates bekommen. So entschied man sich für eine Dolby Prologic IIx Technologie, welche einen virtuellen 7.1 Surround Sound bietet. Die Lautstärkeregelung wurde aus dem Kabel entfernt und an die Außenschale der rechten Ohrmuschel gelegt.Mit der linken Ohrmuschel hingegen lässt sich bei Bedarf das Mikrofon stummschalten, was durch eine LED am Mikrofon signalisiert wird. Zudem lassen sich die Ohrmuscheln in 16,8 Millionen Farben beleuchten und über einen Treiber manuell einstellen. Ob dauerhaft, pulsierend oder im Takt zum Aufnahmesignal.

Neben den Ohrmuscheln ist auch das Mikrofon beleuchtet um dem Nutzer zu zeigen ob das Mikrofon aktiviert ist, oder nicht. Aber nicht nur das, über den Treiber lassen sich auch verschiedene Sound- und Equalizer-Profile anlegen. Das ist aber noch nicht alles, denn das Mikrofon besitzt einen genormten Anschluss und kann zum Beispiel für den eSport Bereich gegen ein hochwertigeres Mikrofon ausgetauscht werden. Die Innenpolster der Ohrmuscheln sind, ähnlich wie schon bei dem Siberia v2, mit einem Memory Schaum gepolstert um einen hohen Tragekomfort zu gewährleisten.

Des Weiteren entschied sich der Hersteller anstatt einfacher Klinkenanschlüsse eine USB-Soundkarte mit Dolby Technologie beizulegen. Dies ist jedoch optional, denn SteelSeries möchte dem Kunden einen gewissen Freiraum geben. Man kann die Soundkarte auch einfach weglassen und das Siberia Elite via Klinke an den PC anschließen, ein Verlängerungskabel zwischen Headset und Soundkarte klemmen oder ein 3-Kontakt-Kabel für Smartphones nutzen.

Das Siberia Elite wird ab Okotober in Schwarz und Weiß zu einem Preis von 199 Euro erhältlich sein. Ein relativ stolzer Preis wie wir finden. Was haltet ihr von dem Siberia Elite? Teilt uns doch eure ersten Eindrücke zu dem Headset in den Kommentaren mit.

Quelle: Eigene

Welovetech