E3 2013:

Alles über die E3 2013 »

E3 2013 News

LG Ubitus Game Now: Der Smart-TV als Spieleplattform

Für Konsolenspieler wird dieses Jahr besonders spannend, denn neben Microsofts Xbox One, Sonys PlayStation 4 sowie den beiden Android-Konsolen OUYA und Project M.O.J.O. will auch LG an der Gaming-Front mitmischen. Pünktlich zur E3 kündigt der Hersteller die Unterstützung seiner Flachbildschirme mit dem Streaming-Dienst „Ubitus Game Now“ an, der hochwertige Spiele auf den heimischen Fernseher bringen soll.

Ubitus GameNow

Fernseher einschalten und loszocken, einfacher und bequemer geht es nicht. Hier haben Konsolen gegenüber PCs einen Vorteil, da sie nicht ständig mit neuer Hardware aufgerüstet werden müssen. Der Nachteil: Spiele sehen auf dem PC meist deutlich besser aus, da die Komponenten oftmals leistungsfähiger sind. Hersteller LG versucht mithilfe des Streaming-Dienstes „Ubitus Game Now“, beide Punkte miteinander zu vereinen. So sollen die aktuellen Smart-TV-Modelle LA7900, LA8600 sowie LA9600 ab sofort die Möglichkeit bieten, Spiele in hoher Qualität darzustellen; ohne eine zusätzliche Hardware.

Auf der Webseite von ugamenow werden einige hochwertige Games gelistet, unter anderem werden Street Fighter X Tekken sowie Batman: Arkham City genannt. Um direkt loslegen zu können, wird zudem ein spezielles Gamepad benötigt, aktuell werden nur die Geräte von Logitech ( F310, F510, F710, Rumble-Pad2) sowie Joytron (Rumble Power, Rumble Power2) unterstützt. Ob in Zukunft auch die Produkte anderer Hersteller genutzt werden können, darüber schweigt sich LG aus. Wünschenswert wäre auch die Unterstützung von kabellosen Controllern, um das „Konsolen-Feeling“ zu intensivieren.

Besitzer der oben genannten LG-Fernseher können sofort zocken, wenn sie denn in den USA beheimatet sind. Wann deutsche Nutzer in den Genuss des Streaming-Dienstes kommen, steht aktuell noch nicht fest. Immerhin kündigt LG an, seine kompletten 2013er-Modelle mit „Ubitus Game Now“ kompatibel zu machen.

Quelle: LG


Welovetech