News

SSD: Western Digital und SanDisk planen Hybrid-Festplatte

Kaum eine Hardware-Komponente kann einen PC so beschleunigen, wie eine SSD. Leider können die Flash-Speicher-Lösungen beim Preis-/Leistungsverhältnis nicht mit einer herkömmlichen Festplatte konkurrieren, weshalb sich viele Nutzer eine SSD als Systemplatte verbauen und ihre gesammelten Daten auf eine normale Magnetspeicher-Festplatte schieben. Nun plant Western Digital, in Kooperation mit SanDisk, eine Hybrid-Festplatte, die das Beste aus beiden Welten vereinen soll.

Caviar Blue

Die Idee einer Hybrik-Festplatte ist nicht neu, denn Speicher-Konkurrent Seagate hat schon vor einigen Jahren mit der Momentus XT-Reihe die 2,5 Zoll-Festplattensparte aufgemischt.

Nun wollen es Western Digital und SanDisk gleichtun und ihre jeweiligen Kompetenzen dazu nutzen, eine schnelle und preiswerte Hybrid-Festplatte auf den Markt zu bringen. Das Ergebnis: die nur 5 Millimeter hohe SSDH WD Black, die eine Speicherkapazität von 500 GB besitzen soll. Ausgestattet mit 24 GB NAND-Flashspeicher (19 nm iSSDs) von SanDisk, in denen oft genutzte Anwendungen zwischengespeichert – und somit schneller gestartet werden, soll die Hybrid-Festplatte vor allem in zukünftigen Ultrabooks zum Einsatz kommen. Wann genau die SSDH WD Black erscheint und was sie kosten wird, dazu hat sich Western Digital leider nicht geäußert.


Welovetech