News

Plant Google die Übernahme von WhatsApp?

Der Messaging-Dienst WhatsApp kam des Öfteren aufgrund mangelnder Sicherheitsvorkehrungen ins Visier der Presse, erfreut sich aber dennoch großer Beliebtheit aufgrund der plattformübergreifenden Verwendung. So können iOS-, Android-, Windows-Phone- und BlackBerry-Nutzer untereinander kostenlos Nachrichten, Bilder und Videos verschicken. Jetzt kursieren neuste Gerüchte zur Übernahme von WhatsApp.

Laut Digital Trends plant nämlich Google die Übernahme von WhatsApp. Erste Verkaufsverhandlungen sollen bereits stattgefunden haben. Dass Google hier Interesse zeigt ist nicht verwunderlich, denn die Konkurrenz mit Apple, Facebook und Blackberry hat mit eigenen Messaging-Diensten eine solide Anzahl an Benutzern. Der Google Talk Messenger setzt sich dagegen eher weniger durch, da er mit E-Mail-Adressen sein Adressbuch füllt. WhatsApp hingegen identifiziert einen Benutzer anhand der Telefonnummer. Der Apple-Dienst iMessage hingegen arbeitet mit Telefonnummer, als auch Apple-IDs, ist allerdings nur auf Apple-Geräten verfügbar.

WhatsApp hingegen bietet alleine rund 100 Millionen Android-Nutzer, auf die Google es abzusehen scheint. Dies könnte aber auch gleichzeitig die Abschaltung des Dienstes bedeuten. Rund 10 Milliarden Nachrichten werden täglich über den WhatsApp-Dienst verschickt. Die Einfachheit freut den Benutzer zwar, macht aber auch den Mobilfunkbetreibern mit der immer mehr unbedeutend werdenden SMS zu schaffen. Mit einem jährlichen Umsatz von 100 Millionen US-Dollar wird auch ein beachtlicher Verhandlungswert geschätzt. So fordern die Betreiber angeblich rund 1 Millarde US-Dollar.

Quelle: Digital Trend, Engadget


Welovetech