News

Half-Life 3: Als Open World-Spiel erst nach 2013 fertig?

Seitdem auf der Gamescom 2012 und anderen Messen immer wieder versehentlich Half-Life 3 in verschiedenen Ankündigungstrailern aufgetaucht ist, kocht die Gerüchteküche vor neuen Details über. Entwickler Valve hat sich bisher noch gar nicht zu einer möglichen Entwicklung des Actionspiels geäußert, was die unzähligen Spekulationen zudem in ein mysteriöses Licht rückt. Eine angebliche Valve-Insiderin enthüllte nun, dass Half-Life 3 als Open World-Spiel erst im Jahr 2014 erscheint.

Wie verschiedene Websites mittlerweile berichten, soll das Half-Life-Franchise mit dem Schritt zum Open World eine Generalüberholung bekommen. Aber nicht nur das, denn angeblich hat man sich dazu entschieden einen weiteren Schritt zu wagen und den linearen Ego-Shooter in ein reinrassiges Actionspiel zu verwandeln. So hätte sich der Fokus des Spiels innerhalb der Entwicklung immer mehr verschoben, wobei man nun mehr bei Rätseln und der Erkundung der Spielwelt gelandet ist. Nebenbei ist die Rede von Quests, die dem Spieler von unzähligen NPCs gegeben werden.

Weiterhin sei eine Veröffentlichung als Half-Life 2: Episode 3 aufgrund des Spielinhaltes sowie der neuen Ausrichtung nicht mehr sinnvoll und wird sogar kategorisch ausgeschlossen. Wann genau wir mit diesem bisher komplett unangekündigten Titel rechnen können, weiß niemand. Spekulanten gehen von einem Release nach 2013 aus und stellen sich schon vor, wie Half-Life 3 auf den NextGen-Konsolen aussehen wird.

Die Half-Life-Reihe nahm 1998 mit Half-Life und der Geschichte rund um den Physiker Gordon Freeman ihren Anfang. 2004 wurde sie dann mit Half-Life 2 fortgesetzt und seitdem gibt es Spekulationen um einen weiteren Teil. Valve selber sagte bisher nichts, da man Fans nicht unnötig in Aufruhr versetzen will.

Quelle: Journaldugamer, VG247


Welovetech