News

Sony NEX-VG900E: Neue Vollformat-Handycam vorgestellt

In den letzten Jahren ist vor allem die Fotografie durch die digitalen Speichermedien recht erschwinglich geworden, nun wird vermutlich auch nach und nach die Videografie nachziehen. Ein Beispiel dafür könnte Sonys neue NEX-VG900E Handycam werden, die Videos im Vollformat aufnimmt und Unterstützung für Wechselobjektive bietet.

Im Inneren der NEX-VG900E findet sich ein 35 Millimeter Exmor CMOS Vollformat-Bildsensor mit einer effektiven Auflösung von 24,3 Megapixeln. Durch die deutlich erhöhte Größe gegenüber Camcordern wird laut Sony eine klare, rauscharme Aufnahme ermöglicht. Im Foto-Modus können hochauflösende Bilder aufgenommen und im RAW-Format gespeichert werden.


Interessant wird die Handycam vor allem durch die große Objektivauswahl, da man Objektive von Sony und Carl Zeiss mit E-Mount-Anschluss unterstützt. Das bringt eine große Vielfalt mit sich, allerdings schaltet sich die Kamera dann in den APS-C Modus. Für Vollformat-Aufnahmen benötigt man allerdings A-Mount-Objektive, die sonst an den Alpha-Kameras zu finden sind und über den LA-EA3 Adapter angeschlossen werden. Das alles bietet zahlreiche Vorteile, die man in keinem Film missen möchte, beispielsweise Farbtreue und Tiefenunschärfe.

Als Aufnahmemodi stehen 50, 25 und 24 Bilder pro Sekunde zur Verfügung, allesamt bei 1.920 x 1.080 Pixeln. Bei Bedarf kann aber auch im SD-Format mit 720 x 576 Pixeln aufgenommen werden. Dazu gibt es "Spezialmodi" in Form von Cinema Tone Gamma und Cinema Tone Colour, die Aufnahmen im Kinolook produzieren sollen.

Viele Einstellungen lassen sich auch manuell ändern, darunter Blende, Weißabgleich oder die Belichtung. Sie verfügt über einen 3 Zoll großes LC-Display, das sich um 270 Grad aufklappen lässt und Auswirkungen von Weißabgleich und Verschlusszeit in Echtzeit anzeigt. Als zweite Möglichkeit steht ein 1,3 Zentimeter großer OLED-Sucher mit hundertprozentiger Motivabdeckung zur Verfügung.

Sony NEX-VG900E

Sound kann über das Vierkanalton-Mikrofon wahlweise im Dolby Digital 5.1 Format oder auch in Stereo aufgenommen werden. Ein Kopfhöreranschluss ist ebenfalls vorhanden, über den neuen Multi Interface Zubehörschuh und den XLR-K1M Adapter lassen sich auch professionelle Mikrofone mit XLR-Anschluss betreiben.

Die Sony NEX-VG900E wird ab Oktober 2012 erhältlich sein und bekommt eine UVP von 3.300 Euro. Das XLR-K1M Adapterset mit Richtmikrofon ist ab November 2012 für 799 Euro erhältlich.

Sony NEX-VG30E

Als kleiner Ableger steht zusätzlich die neue NEX-VG30E bereit, die nur Objektive mit E-Mount-Anschluss nutzt und einen APS-C HD CMOS Bildsensor mit effektiv 16,1 Megapixeln besitzt. Dafür filmt sie trotzdem ebenfalls in FullHD mit 50, 25 oder 24 Bildern pro Sekunde. Der Body alleine wird ab November für 1.800 Euro lieferbar sein, im Kit mit dem 18-200 Millimeter (F3.5-F6.3) Objektiv werden 2.700 Euro dafür fällig.

Quelle: Sony


Welovetech