News

HTC zeigt Zeitplan für Android 4.0 Updates

So langsam finden sich immer mehr Smartphones mit der neusten Version des Betriebssystem Android für Smartphones und Tablets, dennoch tun sich die Hersteller schwer die Updates für ältere Geräte nachzuliefern. Einer der Hersteller ist HTC, welcher bislang zwar bekannt gab welche Smartphones ein Update erhalten, allerdings kein Datum nannte. Nun gibt es allerdings seitens HTC einen groben Zeitplan.

Generell erhalten insgesamt siebzehn Modelle ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich. Abstriche beim Update müssen allerdings bei der Benutzeroberfläche gemacht werden. Hier liefert HTC Sense in der Version 3.6 aus. Sense 4.0 kommt nur auf neue Geräte wie der One-Serie, da laut HTC die Hardware nicht ausreichend ist.

Selbst das ältere HTC Desire S erhält Android 4.0

Im Juni ist das Sensation XL mit dem Update dran, gefolgt von den Modellen Evo 3D, Rhyme, Incredible S und Desire S zwischen Juni und Juli. Das große Desire HD bekommt das Update zwischen Juli und August. Allerdings ist der Zeitplan abhängig von Land und Mobilfunkanbieter und so können sich die Updates um bis zu 45 Tage verzögern. Noch eine Enttäuschung gibt es für Besitzer des Flyer Tablets, denn dieses ist vom Update ausgeschlossen. Somit wird es vorerst kein einziges Tablet von HTC mit Ice Cream Sandwich geben. Auch Besitzer von kleineren Modellen wie dem Wildfire S müssen auf Android 4.0 verzichten.

Nachfolgend die komplette Liste:

  • DROID Incredible 2 by HTC: Wird noch entschieden (bis Ende August)
  • HTC Amaze 4G: Mai - Juni
  • HTC Desire S: Juni-Juli
  • HTC Desire HD: Juli - August
  • HTC EVO 3D:  Juni - Juli
  • HTC EVO 4G+:  Mai - Juni
  • HTC EVO Design 4G: Juni - Juli
  • HTC Incredible S: Juni - Juli
  • HTC Sensation: März - Juni
  • HTC Sensation 4G: März - Juni
  • HTC Sensation XE: März - Juni
  • HTC Sensation XL: April - Juni
  • HTC Rezound: Juni - Juli
  • HTC Rhyme: Juni - Juli
  • HTC Thunderbolt: Juli - August
  • HTC Velocity 4G: März - Juni
  • HTC Vivid: März - Juni

Der komplette Zeitplan ist auch auf der Webseite von HTC verfügbar. Doch nicht nur HTC zögert mit dem Update. Selbst der kürzlich von Google selbst aufgekaufte Hersteller Motorola wird somit nur zwei Modelle, das Razr und das Atrix, mit der neusten Software versorgen.

Quelle: HTC


Welovetech