News

Project Glass: Augmented Reality in der Google Brille

Wer nähere Informationen zu einem bekannten Gebäude oder einem Produkt einholen möchte, kann bereits auf <strong>Google </strong>Goggles zurückgreifen. Diese Form von <strong>Augmented Reality</strong> (technisch erweiterte Realität) soll aber demnächst deutlich verbessert und benutzerfreundlicher werden. Mit dem <strong>Project Glass</strong> arbeitet <strong>Google </strong>an einer kleinen <strong>Brille</strong>, die aktuelle Informationen in das Sichtfeld des Trägers einblendet.

Ein veröffentlichtes Video zeigt bereits die Möglichkeiten des Project Glass. Für Terminerinnerungen, die Wettervorhersage und Chats braucht man nicht mehr auf sein Smartphone zu blicken, das kann direkt ins Blickfeld eingeblendet werden. Ebenso kann die Maps Navigation oder eine eingebaute Kamera direkt über Sprachbefehle gesteuert werden.

Die Steuerung und Internetverbindung läuft dabei über die Kopplung mit einem Android Smartphone. Die Entwicklung der Google Brille soll schon seit längerer Zeit andauern, so testen erste Mitglieder des Entwicklungsteams die Google Brille bereits in der Öffentlichkeit. bereits  In der Brille sind nach aktuellem Stand ein 1 GHz Prozessor, 256 MB RAM, 8 GB Flash-Speicher und eine kleine Kamera verbaut. Die New York Times will bereits erfahren haben, dass wir unsere Realität schon im Sommer 2012 von Google erweitern lassen können, für einen Preis zwischen 250$ und 600$. Offizielle Neuigkeiten lassen sich über die Project Glass Seite auf Google+ verfolgen.

Quelle: Project Glass auf G+; Golem


Welovetech