News

Cooler Master zeigt das Silencio 450 Case

Die Enthusiasten und übertaktungsfreudigen Nutzer unter uns kennen das Problem der <strong>Geräuschentwicklung </strong>nur zu gut, denn oft zieht schnelle Technik eine entsprechende Wärmeentwicklung, der mit lauten Lüftern Paroli geboten werden soll, mit sich. Aber auch normale Festplatten und Laufwerke werkeln nicht immer flüsterleise. Abhilfe soll jetzt das neue Silent-Gehäuse von Cooler Master bringen:  <strong>Das Silencio 450</strong> richtet sich an alle Anwender, die auf eine laute Geräuschkulisse verzichten möchten. Der Clou: Das Gehäuse ist mit <strong>Schaumstoffmatten</strong> ausgestattet. Diese sollen äußerst schalldämmend wirken und für eine angenehme Ruhe sorgen. Außerdem ist die Front zusätzlich mit einer Klappe gedämmt, sodass man neben den ruhigen Tönen problemlos Zugriff auf seine Laufwerke hat.

Ganz nach dem Motto „leise ist gut“ steht das Gehäuse außerdem auf dämpfenden Gummifüßen und kommt mit zwei 120-Millimeter-Lüftern – diese schaffen 800 Umdrehungen in der Minute. Zudem kann man eine Wasserkühlung dank der Schlauchdurchführung einfach anbringen. Bis zu drei 5,25-, ein 2,5- und sechs 3,5-Zoll-Laufwerke haben in dem Silencio 450 Platz. An der Front findet man neben einem USB 2.0-Anschluss und den üblichen Audiosteckern außerdem einen USB-3.0-Port und einen SD-Kartenleser. Das Gehäuse aus dem Hause Cooler Master kommt in wenigen Wochen in die Geschäfte und wechselt ab dann für günstige 59 Dollar (ungefähr 43 Euro) den Besitzer.


Quelle: Cooler Master


Welovetech