News

Nvidia SLI bald wieder auf AMD Chipsätzen

Es klingt auch wie ein Aprilscherz, doch angesichts der Tatsache, dass die Originalquelle noch vom 31. März stammt könnte es sich tatsächlich bewahrheiten: Eigentümer von AMD Platinen können in Zukunft ohne jegliche Patches o.ä. ihr eigenes SLI Gespann erstellen. Na gut, es gibt einen Haken: Das trifft nur auf die neuen 990X und 990FX Chipsätze der zukünftigen Zambezi CPUs mit Bulldozer Architektur zu, aber immerhin, ein Schritt in die richtige Richtung.

Besitzer von 700er und 800er Chipsätzen schauen demnach in die Röhre. Die SLI Fähigkeit des 970 Chipsatzes ist anscheinend noch nicht ganz geklärt, allerdings eignet dieser sich ohnehin eher weniger dafür.  

  Der 990FX High End Chipset bietet als PCIe Anbindung wie auch der kommende Intel X79 maximal 2x 16 PCIe Lanes oder 4x 8 PCIe Lanes und ist demnach für maximal drei Nvidia Grafikkarten geeignet. Beim dem etwas abgespeckten 990X Chipsatz sind bereits normalerweise nur 2x 8 PCIe Lanes verfügbar, weswegen sich auf diesem auch nur maximal zwei Nvidia Grafikkarten kombinieren lassen.   Aktuell scheint es so, als müsste jedes Mainboard einzeln von Nvidia für den SLI Betrieb zertifiziert werden, der Prozess wäre also dem Intel Pendant sehr ähnlich. Schade ist, dass man dennoch keinen Support für den berühmten NF200 Chip bietet, der den Grafikkarten weitere Lanes zur Verfügung stellt und demnach auf vielen High End Boards wie dem EVGA P67 Classified zu finden ist.   Nichts desto trotz lässt sich sagen: Immerhin. Aktuell gibt es noch keine offizielle Stellungnahme von Nvidia dazu, allerdings klingt das alles durchaus sinnig, da bisher die SLI Boards für Sockel AM3 mit Einzelstücken wie dem MSI NF980-G65 äußerst rar gesät sind.   Quelle: VR-Zone


Welovetech