News

Intel Atom N570 soll Netbooks schneller machen

Intels Atom Prozessoren dominieren den Netbookmarkt fast vollständig. Zwar finden sich ab und an vereinzelte AMD Prozessoren, die gerade mit 'Fusion' zum Gegenschlag ausholen, dennoch entscheiden sich die meisten Kunden für 'Intel inside'. Aus diesem Grund überarbeitete man nun den alten N550, um mehr Geschwindigkeit bei gleicher Leistungsaufnahme zu bieten.

  Die Verbesserung ist ein Resultat das mittlerweile gut eingefahrenen Fertigungsprozess, der Intel die neuste Taktsteigerung erlaubt. So steigt die Arbeitsgeschwindigkeit von 1,5 GHz des N550 auf nunmehr 1,66 GHz, ohne weitere Änderungen mit sich zu bringen. Weiterhin erhält der Kunde also einen Dual-Core Prozessor, der mit Hyperthreading vier Threats zur gleichen Zeit bearbeiten kann, und über 1 MB L2 Cache verfügt. Der unterstütze Arbeitsspeicher wird mit DDR3 667 angegeben, während die maximale Leistungsaufnahme mit 8,5 Watt verhältnismäßig gering ist.   Zum Glück handelt es sich beim N570 nicht um einen Papiertiger, sondern um exisitierendes Produkt, was auf der CeBit bereits in diversen Systemen unterschiedlicher Hersteller zum Einsatz kommt. Den Handel sollen entsprechende Gerät noch Ende diesen Monats erreichen, was für den Endverbraucher nur positiv ist, schließlich gibt es mehr Leistung zum gleichen Preis. Da man bei Intel aber auch um die Konkurrenz weiß, könnte man das zeitnahe Update auch als Vorbeugung zu den AMD Fusion Chips in Form der Brazos Plattform sehen, deren Leistung durch die Reihe höher liegt, als die eines Atoms.   Quelle: TechConnect Magazine


Welovetech