News

Sony kündigt Walkman NWZ-X Serie offiziell an

Nachdem die neuen Walkmen von Sony schon in diversen deutschen Preisvergleichen aufgetaucht waren, erfolgte nun die offizielle Ankündigung in Las Vegas, USA. Wie es sich auch schon vorher vermuten ließ, handelt es sich beim NWZ-X1051 und NWZ-X1061 um Oberklasse-MP3-Player mit Touchscreen, die sich im Segment des iPod Touch ansiedeln werden. Sony, mit dem Ur-Walkman äußerst erfolgreich in den Markt der mobilen Audioplayer gestartet, konnte den Spitzenplatz am Markt im MP3-Zeitalter nicht lange für sich behaupten. Zwar sind die aktuellen Player der Japaner qualitativ durchaus hochwertig, doch gegenüber Apples Kassenschlagern aus der iPod-Familie sieht die Bilanz wohl eher mager aus. Das soll sich mit der längst fälligen Einführung eines Touchscreen-Modells ändern.

  Auf dem Blatt haben die NWZ-X-Player jedenfalls einiges zu bieten. Ein klassenüblicher 3“-Touchscreen mit organischen LEDs (OLED) stellt das Hauptbedienelement dar. Allerdings habe man, so Sony, auch darauf geachtet, dass genügend „normale“ Knöpfe vorhanden seien, um die Bedienung in der Hosentasche zu erleichtern. Die Auflösung des Touchscreen blieb indes noch unbekannt, ebenso, ob die Walkmen einen Beschleunigungssensor besitzen. Alles andere wäre wenig sinnvoll, da ein großes OLED-Display das Ansehen von Videos und Filmen in hoher Qualität möglich macht. Die Formate AVC (H.264), WMV und MPEG-4 werden von den neuen Sonys abgespielt, darüber hinaus unterstützt er JPEG (für Fotos) und eine eher magere Anzahl an Musikformaten: MP3, WMA, AAC sowie L-PCM stehen auf der Haben-Seite. Wichtige und beliebte Formate wie OGG oder Flac wurden somit außer Acht gelassen.
Dafür haben die Geräte bzw. die zum Lieferumfang gehörenden InEar-Kopfhörer eine besondere, „völlig neue“ Funktion an Bord: Die Noise-Chancelling Technologie (kurz DNC), die per Gegenschall die Lautstärke von Umgebungsgeräuschen um bis zu 17dB bzw. 98 % senken soll. Hierfür wird ein Mikrofon in den Kopfhörern verwendet, dass die Störgeräusche aufnimmt. Eine spezielle, in den Player integrierte Software berechnet dann eine Gegenschallwelle, die die Töne von Außen unhörbar bzw. leiser macht.  


Eine weitere wichtige Eigenschaft der neuen Walkman-Reihe ist der eingebaute WLAN-Empfänger, der zwingend erforderlich ist, um dem iPod Touch Paroli bieten zu können. Auch Wi-Fi und WPA-Verschlüsselungen sind kompatibel. Neben einem Webbrowser (der leider selbst keine Flash-Unterstützung bietet) verfügen die Player über eigene Anwendungen für die Webdienste Slacker (Radio), Youtube (Video) und das Portal Yahoo. Zusätzlich können Podcasts automatisch über RSS-Feeds abonniert werden, ohne dass man dafür den PC benötigt.
Den braucht man dafür beim Aufladen des integrierten Lithium-Ionen Akkus. Das soll per USB etwa 3 Stunden dauern, dann hält der Akku laut Hersteller bei Musik 33, bei Video-Wiedergabe 9 Stunden durch. Der Transfer von Musik oder Daten erfolgt wahlweise per Drag&Drop oder mit einer Software, die Sony seinen Walkmen beilegt.  


Leider verschwieg Sony bei der Vorstellung einige Ausstattungsetails wie den G-Sensor, die Auflösung des Bildschirms und die Nutzung des Touchscreens hinsichtlich einer Multi-Touch-Steuerung oder Bildschirmschirmtastatur. Auch sind die Player für Europa noch nicht angekündigt worden, in den USA sind sie ab 20. Juni zu Preisen von 299 (16 Gb) bzw. 399 US-Dollar (32 Gb) erhältlich. Eine Version mit 8 Gb wird es demnach vorerst nicht geben.
Quelle: Sony Electronics Inc.


Welovetech