Gekühlt wird die Grafikkarte durch einen eigens von Palit entwickelten Kühler. Dieser leitet die Abwärme des Chips über mehrere Headpipes zu 2 großen Lüftern welche regelbar sind. Damit blockiert dieser Kühler einen weiteren Slot. Weitere Ausstattungsmerkmale der GTX 260 Sonic 216 SP von Palit sind PCIe 2.0 sowie der Support von DirectX 10 und dem Shader Model 4.0. Weiterhin werden Open GL2.1, PhysX, die Stream-Computing-Schnittstelle CUDA und 3-Way-SLI unterstützt. Anschlusstechnisch stellt die Grafikkarte einen TV Ausgang und 2 DVI-I dem Anwender zur Verfügung. Die DVI-Schnittstellen können mittels Dongle zu einem HDMI Anschluss gewandelt werden, welcher HDCP-Support bietet.

Palit gibt eine Preisempfehlung von 239 EUR aus; die GTX260 Sonic 216 SP soll in Kürze im Handel erhältlich sein. Quelle: Palit Microsystems Ltd.