Prozessoren News Hardware
Cazanne APUs in zweiter Jahreshälfte

AMD Ryzen 5000G Pro: Infos zur Zen 3 APU gealeakt

Neue Leaks geben Informationen eines Ryzen 5000G preis, der unter dem Codenamen „Cezanne“ laufen wird. Die Zen 3 APU wird wie auch schon bei den Ryzen 4000G Prozessoren, mit einer GPU kombiniert. Dabei soll das geleakte Modell angeblich bessere Leistung haben, als ein Ryzen 7 5800X der „Vermeer“-Familie.

Ryzen 7 Pro 5000G Spezifikationen

Der von Chiphell geleakte Screenshot offenbart einige wichtige Informationen über die kommende Cazanne APU. Sie wird beispielsweise weiterhin auf einem Sockel AM4 aufsetzen und somit mit gängigen X570 und B550 Mainboards kompatibel sein. Bei der APU handelt es sich um eine Variante mit 8-Kernen, die mit 16 Threads betrieben wird. Daraus geht hervor, dass sie unter der Kennung Ryzen 7 5700G oder 5800G angeboten wird. Die Taktrate soll voraussichtlich 3 GHz Basis-Takt und 4,75 GHz Boost-Takt au einem Kern und 4,05 GHz auf allen Kernen betragen. Die APU wird mit 16 MB Level 3 und 4 MB Level 2 Cache bestückt.

AMD Ryzen 5000G Pro

Der FCLK ist auf 2,3 GHz, kann aber auf 2,5 GHz erhöht werden. Das Ryzen 5000G Modell sollen ähnliche Leistung aufweisen, wie auch der Ryzen 7 5800X, dabei aber weniger kosten. Die Ryzen 7 5800X kosten derzeit 450€ und der Preis scheint sich auf dem Level stabilisiert zu haben.

ChipHell zu Folge, sollen die Cazanne APUs in die zweite Hälfte des Jahres verschoben worden sein.Das wird wohl damit zusammenhängen, dass die Nachfrage nach Wavern sehr hoch ist und es massive Engpsse bei der Chipherstellung gibt. Die Fabs laufen bereits am Limit und können dennoch nicht die Nachfrage bedienen – was man bspw. bei den Grafikkarten bereits sieht, auch wenn hier die Miner alles weiter verschlimmern.


Welovetech