Notebooks News Hardware
Schickes 13,9" Notebook für Pro-Nutzer

Huawei MateBook X Pro erhält 2020-Refresh mit Comet Lake (Update)

Die elegante MateBook X Pro Serie von Huawei richtet sich an Pro-Nutzer und bekommt nun ein ordentliches Hardwareupdate. Neben dem Architekturupdate auf Intel’s 10. Core-Generation, gibt es noch weitere Verbesserungen, die das Rundumpaket verfeinern. Darunter fällt u.a. die optional erhältliche MX250 Grafikkarte.

Huawei MateBook X Pro

13,9“ Touch-Display mit kleinem Rand

Die 14,6 mm dicken Notebooks sollen 1,33 kg wiegen und dadurch entsprechend mobil sein. Das Display löst mit 3.000 x 2.000 Pixeln auf und bleibt weiterhin im Seitenverhältnis von 3:2. Durch den dünnen Rand deckt das Display ca. 91% des Bodys ab. Laut Hersteller soll das sRGB-Farbspektrum zu 100% abgedeckt sein.

Die integrierte Webcam verbirgt sich unter einer Taste und kann ausgeklappt werden, wenn sie gebraucht wird. Auch Thunderbolt 3 und AC-WiFi sowie Bliuetooth 5.0 sollten mit von der Partie sein.

MateBook X Pro 2020

Huawei MateBook X Pro Das MateBook X Pro wird es demnach in mehreren Varianten geben. Die Grundversion kommt mit einem Core i5 samt iGPU, 16 GB Arbeitsspeicher und einer SSD mit 512 GB Kapazität. Dieses soll ab April für 1.499€ auf dem Markt erhältlich sein. Optional gibt es auch das Modell mit einer MX250 (umgelabelte MX150) Grafikeinheit von Nvidia mit 2 GB GDDR5 dediziertem Speicher, die sicher nicht zum Zocken gedacht ist, aber zur Beschleunigung von Programmen genutzt werden kann, die die Grafikeinheit nutzen können. Auch Nutzer von externen Displays sollte davon profitieren. Diese Variante kostet dann 1.699€ und ist dadurch 200€ teurer. Das Top-Modell wird mit einem Core i7-10510U bestückt. Wie auch die anderen Varianten, wird auch das Top-Modell mit 16 GB Arbeitsspeicher kombiniert. Hier wird die MX250 obligatorisch und so geht der Preis auf 1.999€.

Das derzeit auf dem Markt erhältliche Huawei MateBook X Pro Modelle nutzt noch die Intel Whiskey Lake i7-8565U und i5-8265U Prozessoren. Das Standardmodell gibt es ab 1.350€ und das größere Modell ab 1.700€, weshalb davon auszugehen ist, dass die Preise auch bei den neuen 2020-er Modellen deutlich nach unten gehen, wenn die Notebooks erst einmal im Handel angekommen sind. In wie weit der Termin durch das Coronavirus beeinträchtigt werden könnte, ist derzeit nicht abzusehen und uns liegen bisher keine offiziellen Informationen vor.

Nachtrag vom 05.05.2020

Bis heute konnte man die Geräte nicht auf dem Markt vorfinden. Auf Nachfrage bei Huawei wurden wir darüber informiert, dass die Geräte noch nicht ausgeliefert werden und es dazu noch eine Pressemeldung geben wird. Wann diese den Markt nun schlussendlich erreichen, ist damit nicht bekannt.


Welovetech