News Games Events Games und Corona
Games und Corona: Könnte die Gamescom ausfallen?

Coronavirus: Was bedeutet es für die Gamescom 2020?

Das neuartige Coronavirus, welches sich von der chinesischen Stadt Wuhan aus weltweit verbreitet hat, sorgt derzeit für großes Medienecho und stellenweise auch für Panik. Für besondere Aufmerksamkeit in der Tech-Welt sorgte es vor wenigen Tagen als der Mobile World Congress, die größte Fachmesse für Mobilfunk und verwandte Technologien, abgesagt wurde. Doch was beduetet das Coronavirus für die Gamescom?

Viele von euch fragen sich derzeit sicher, ob und welche Folgen das Cornavirus aus Wuhan für die in Köln stattfindende Gamescom 2020 haben wird. Wir haben alles was ihr dazu wissen müsst fürn euch zusammengefasst.

Wird die Gamescom abgesagt?

Gamescom Nein! Auf Nachfrage hat die Koelnmesse mitgeteilt, dass nach heutigem Stand alle für die Rheinmetropole geplanten Messen wie vorgesehen durchgeführt werden.

Wird sich durch das Virus auf der Gamescom etwas verändern?

Auch hier gibt es Entwarnung: Da nach heutigem Stand alle Messen wie vorgesehen durchgeführt werden, ist nicht von Veränderungen im Ablauf auszugehen.

Wie schützt die Gamescom ihre Besucher?

Wie die Koelnmesse mitgeteilt hat, widmet man dem Thema auch in der Domstadt eine erhöhte Aufmerksamkeit. Die Messe steht im permanenten Austausch mit den Gesundheitsbehörden und beobachtet die Berichterstattung und offizielle Verlautbarungen. Seitens der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind derzeit keine Handels- oder Reisebeschränkungen in Kraft. Offiziellen Angaben zufolge, auf die sich auch die Koelnmesse beruft, ist Deutschland gut auf eine Identifikation, Isolation und eventuell nötige Behandlung von Corona-Patienten vorbereitet.

Zusammengefasst bleibt also alles wie es ist, die Gamescom 2020 wird voraussichtlich wie gewohnt stattfinden. Damit schlägt das Herz der Gaming Welt vom 25. bis zum 29. August 2020 erneut in den Kölner Messehallen.

Quelle: Koelnmesse

Welovetech