GTX 1650 Grafikkarten News Hardware

GeForce GTX 1650 Ti deckt unteres Preissegment weiter ab

Die Ankündigung der GeForce GTX 1650 steht in wenigen Tagen bevor. Zeitgleich gibt es neue Indizien, dass die Boardpartner bereits eifrig an einer GTX 1650 Ti Variante arbeiten. Bei der ECC sind gleich 13 Modelle der GTX 1650 Ti von ASUS gelistet worden, was auf eine bevorstehenden Launch hindeutet.

GeForce GTX 1650 Ti

Die Ti-Karte wird sich offensichtlich zwischen der GTX 1650 und der GTX 1660 ansiedeln und auf den Turing Chip TU117 aufsetzen. Damit nimmt Nvidia die Radeon RX 580 direkt in Angriff. Das würde bedeuten, dass sich die neue Karte preislich voraussichtlich um 200€ bewegt.

Die bei der ECC gelisteten Modelle sehen wie folgt aus:

  • ASUS GeForce GTX 1650 Ti Dual
  • ASUS GeForce GTX 1650 Ti Dual Advanced
  • ASUS GeForce GTX 1650 Ti Dual Overclock
  • ASUS ROG STRIX GTX 1650 Ti Gaming
  • ASUS ROG STRIX GTX 1650 Ti Gaming Advanced
  • ASUS ROG STRIX GTX 1650 TI Gaming Overclock
  • ASUS TUF GTX 1650 Ti Gaming
  • ASUS TUF GTX 1650 Ti Gaming Advanced
  • ASUS TUF GTX 1650 Ti Gaming Overclock
  • ASUS Phoenix GTX 1650 Ti Gaming
  • ASUS Phoenix GTX 1650 Ti Gaming Overclock
  • ASUS GeForce GTX 1650 Ti Low Profile
  • ASUS GeForce GTX 1650 Ti Low Profile Overclock

Derzeitig spekuliert man, dass die GeForce GTX 1650 Ti mit 1.024 Cuda-Kernen, 64 Textureinheiten und 32 Render Output Units bestückt wird. Als Arbeitsspeicher wird GDDR5 mit 4 GB zum Einsatz kommen. Die Speicherbandbreite sollte 128bit betragen. Die Turing Architektur hat sich bisher als sparsam und effizient erwiesen, wonach man davon ausgehen kann, dass auch die GTX 1650 Ti mit einer TDP von 75 Watt gefahren wird. Dies würde ihr einen Vorteil gegenüber der Readeon RX 580 verschaffen, da diese mit 185 Watt TDP weit über diesem Wert liegt.

Quelle: ECC

Welovetech