Mainboards News Hardware

MSI: Präsentiert neue High End X99 Haswell-E Motherboards

Der taiwanische Chip-Hersteller MSI veröffentlichte heute seine neuen X99-Mainboards, die die Speerspitze des Mainboardsegments für die neuen Haswell-E Prozessoren darstellen. Die Boards, die mit dem Sockel LGA2011-v3 (auf keinen Fall mit LGA2011 zu verwechseln!) nehmen Prozessoren mit bis zu 16 Threads und acht Kernen auf sowie dem neuen DDR4-Speicher. Die neuen Modelle stammen aus den Serien Classic, Gaming und Overclocking.

MSI X99s xPower (3D)

Passend zum Release der neuen Intel Prozessoren (Haswell-E) präsentieren alle Hauptplatinen-Hersteller das passende Material, um die CPUs betreiben zu können. Selbstverständlich sind neben den i-Prozessoren auch die Xeon v3 CPUs mit den fünf neuen MSI X99-Motherboards kompatibel, genauso wie Turbo M.2 und SATA-Express. Zusätzlich lässt MSI verlauten, dass serienspezifische Highlights wie die OC Engine weiterentwickelt wurden.

Neben Moddern, Gamern und Let's Playern ist auch für Overclocker etwas dabei. Während sich Casemodder an der edlen Optik des X99S-SLI Plus ergötzen können, soll "Killer-LAN" und "Audio-Boost 2.0" im X99S GAMING 9 AC und X99S GAMING 7 für das ultimative Gaming-Erlebnis sorgen. Durch eine zweijährige bzw. sechsmonatige Premium-Testlizenz der Gamecaster-Software XSplit sollen auch alle Streamer geködert werden, aber das ist noch nicht alles, denn durch die neu entwickelte Streaming Engine des X99S GAMING 9 AC soll das Live-Streaming-Ergebnisse bei 1080p und 60 Mbps die Framerate nicht beeinflussen.

MSI X99 Gaming 9 (3D)

Die Boards der Wahl für alle "Übertakter" sind laut MSI die X99S XPOWER AC sowie das X99S MPOWER. Mit vielen speziell aufs Übertakten ausgelegten Funktionen wie dem MSI Click BIOS 4 und einer weiterentwickelten OC Engine wird es ermöglicht über einen dedizierten Clock-Generator den Baseclocks auf bis zu 167 MHz anzupassen. Außerdem ist der bewährte Delid Die Guard, der es erlaubt "geköpfte" Prozessoren problemlos und sicher zu montieren, bei den X99-OC-Boards wieder mit dabei und auch die neue OC Backplate, welche den LN2-Aufbau (Flüssigstickstoffkühlung) erleichtert.

Wie üblich bei wertigen MSI-Boards sind bei allen X99-Mainboards alle verbauten Komponenten gemäß des eignen Military Class IV-Standard, was eine hohe Robustheit und Langlebigkeit verspricht. Für alles andere ist die MSI Guard-Pro-Technologie (EMI-, ESD-, Hochtemperatur- und Feuchtigkeitsschutz) zur Stelle. Zusätzlich ist es auch möglich ein Quad SLI bzw. Crossfire zu betreiben. Alle Stromsparer hingegen können durch das MSI-ECO-Center nicht benötigte Ports und Anschlüsse deaktivieren und laut MSI bis zu 19% Energie sparen.

Die neuen MSI X99-Motherboards sind ab Anfang September im Handel verfügbar. Empfohlene Verkaufspreise inkl. MwSt.:

Quelle: Pressemitteilung

Welovetech